Der größte Karsee des Riesengebirges   72244
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Slonecznik (Mittagstein) - 1423 m
2 Jelenia Gora
3 Zbiornik Sosnowka
4 Czolo -873 m
5 Skalnik - 935 m
6 Sleza - 718 m
7 Chelmiec - 815 m
8 Skalnistol - 1.281 m
9 Wielka Sowa - 1.015 m
10 Czarna Kopa - 1.410 m
11 Sniezka (Schneekoppe) - 1.603 m

Details

Location: Aussicht Großer Teich (1408 m)      by: Sebastian Becher
Area: Poland      Date: 22.08.2018
Wandert man vom Spindlerpass vorbei am Mittagstein (Panokommt noch..) in Richtung Schneekoppe, kommt man unweigerlich an den zwei großen Karseen des Riesengebirges vorbei.. Namentlich großer und kleiner Teich, liegen sie wie zwei Juwelen in den steilen Nordflanken des Gebirges.

Hier könnte man sich sehr gut die jungen Mädchen beim Spielen am See vorstellen, wie sie einst auch der Riese Rübezahl, laut der Sage, am Wasser entdeckte und verzaubert wurde..

Pano bestehend aus 6HF Aufnahmen mit Fujifilm X-T20 und Fujinon XF 14mm 2.8, ISO200, f8, 1/640sek, PTGui, zylindrisch

Comments

Schönes Landschaftsbild!
VG, Danko.
2018/09/24 22:23 , Danko Rihter
Als wir mal von Karpacz aus am Ufer dieses Staws (die deutschen Namen waren tabu) standen, versuchten wir auch die Mädchen unserer Wandergruppe dazu zu überreden.
Eine schöne Erinnerung weckst Du mit Deinem Panorama, Seb.
PS: Wie ich aus meinen Aufzeichnungen ersehe, waren wir nicht am Ufer des Großen Teiches sondern nur des Kleinen. Der Große lag wohl schon damals vor 50 Jahren in der Zone I des polnischen Nationalparks Karkonoski Park Narodowy, die man nicht betreten durfte. Mit großem Erstaunen habe ich noch in meinen Aufzeichnungen gelesen, daß wir vom Kleinen Teich weiter zum Koppenplan und auf die Schneekoppe gegangen sind, was ja 1000 Höhenmeter waren. Doch nicht genug, sind wir dann noch weiter auf dem Riesenkamm, also der Grenze zwischen Polen und der Tschechoslowakei, bis zur Schwarzen Koppe und dann durch den Eulengrund nach Krummhübel zurück.
2018/09/24 23:01 , Heinz Höra
Ein fein eingerahmtes Panorama mit schönen Licht-Schatten-Partien ... bei dem sich mir jedoch die (erlaubte) Frage stellt, wer nun richtig liegt mit der korrekten Ausrichtung der Höhenrücken, "Seb oder Fried" ;-) ... bei Dir steigt das Panorama vom nahezu identischen Standort beim "hochfahren" deutlicher an als beim Panorama von Fried !?!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2018/09/25 22:44 , Hans-Jörg Bäuerle
Gut ausbelichtet, prima Tiefblick.
2018/09/26 16:48 , Dieter Leimkötter
@Hans Hörg:

Du Fuchs, ich habe einen leichten Anstieg nach rechts gehabt, nun müsste es passen.. Bei Fried kann man das schlecht einschätzen wegen der Inversion..

LG Seb
2018/09/26 21:49 , Sebastian Becher
Sehr schön, da bekomme ich gleich Lust ins Riesengebirge zu fahren.
2018/09/27 05:03 , Steffen Minack
Schönes Licht hast Du erwischt, bei mir waren Hang und See ja mehr im Schatten.
2018/09/28 22:18 , Friedemann Dittrich

Leave a comment


Sebastian Becher

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100