Versöhnlicher Abend auf dem Zickerberg   71146
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Leuchtturm Greifswalder Oie 11m+38m 18km
2 Klein Zicker Ort
3 Thiessow 4,5km
4 Südperd
5 Klein Zickerscher Berg 40m 2,5km
6 Saalufer
7 Thiessower Haken
8 Insel Ruden 12-14km
9 Anhöhe bei Zinnowitz/Usedom 36m 30km
10 Halbinsel Struck (Usedom) 15km
11 Zieseberg bei Wolgast 50m 29km
12 Seit 1995 im Abriss befindliches AKW Lubmin 17km
13 Lubmin 18km
14 Greifswald 27km
15 Halbinsel Riems 23km
16 Halbinsel Zudar (Rügen) 18km
17 Sender Garz 17m+190m 21km
18 Kleiner Vilm 9km
19 Insel Vilm
20 Großer Vilm 8km
21 Halbinsel Reddewitz (Rügen) 3,7km
22 Kirche Bergen 20km
23 Rugard 91m 20km

Details

Location: Zickerberg, Zickersche Berge, Halbinsel Mönchgut auf der Insel Rügen (66 m)      by: Steffen Minack
Area: Germany      Date: 11.05.2018
42QF@150mm(KB), F13, 1/30", ISO 200, Stativ, 20:43 Uhr, Bildwinkel ca.240°

Die Bilder für das Pano entstanden vis-à-vis vom Pano "Eine Halbinsel der Insel Rügen" (#23719)von Heinz und Leonhard's "Rügens Südosten" (#23844).
Nach einer 530km-Fahrt durch tief liegende Wolken mit Sichtweiten von teilweise wenigen hundert Metern besserte sich zum Abend die Sicht und kurz vor Sonnenuntergang kam sogar die Sonne noch heraus.
Von den Zickerschen Bergen gibt es schon viele schöne Panos, was mir aber entfallen war. Ich hatte nur das Pano von Heinz wegen des Lichts in Erinnerung (#15491). Im Nachhinein habe ich bemerkt, dass Heinz ziemlich exakt von hier auch schon ein Pano gemacht hat(#15315). Solch gute Sicht wie Heinz hatten wir längst nicht, aber ich war schon froh überhaupt bis zum Festland sehen zu können.
Der Umweg auf unserem Weg nach Hiddensee war auch dazu da, etwas neues zu sehen um später vielleicht einmal länger zu bleiben. Die Entscheidung für diesen Ort war einfach: Meer, "Berge" und eine ruhige Ecke.
Die Entwicklung der Bilder war nicht einfach, änderte sich doch schon während des Schwenks das Licht. Begonnen habe ich, als die untergehende Sonne Klein Zicker und Thiessow schwach beleuchtete, während in der Ferne die Sonne im trüben Dunst nichts mehr ausrichten konnte. Richtung Südwest und West war der Himmel richtig hell (dort gab es wohl gerade schönes Wetter) und von Nordwest knallte die Sonne so richtig ins Objektiv.
Bei der Beschriftung möchte ich nichts zementieren, die Übersicht mit wenigen eindeutigen Geländepunkten bei mittelmäßiger Sicht ist gar nicht so einfach.

Comments

Gefällt mir sehr gut, wie der zunächst trübe Himmel immer heller wird - von graublau zu orange und in das Finale mit dem schön über dem Wasser liegenden Sonnenuntergang mündet.
LG Jörg
2018/07/18 19:18 , Jörg Nitz
Echt was zum genießen.
2018/07/19 14:41 , Dieter Leimkötter
Natürlich sind wir oft begeistert, wenn wir einen optimalen Fernsichttag "erwischen" - bei diesem Panorama ist das mE nicht der entscheidende Aspekt ... die Lichtstimmung und der sich über dem Meer erhebende Standort strahlen über die gesamte Länge ein derart friedvolle Harmonie aus, dass ich heute Morgen beim langsamen durchscrollen gar nicht auf die Idee kam, in die Ferne zu blicken - vielmehr ist mir wieder Deine Akribie mit dem perfekten Moment des Leuchtturmsignals sofort aufgefallen !!!

Rundum ein klasse Panorama, Steffen, das wohl leider in einer momentan ruhigeren Phase präsentiert worden ist! Ich hoffe es findet noch seine verdiente Würdigung in Wort und Sternchen ;-) ...

Herzliche Grüße aus dem Schwarzwald
Hans-Jörg
2018/07/19 20:44 , Hans-Jörg Bäuerle
Ein Pano voller kleiner Überraschungen.
2018/07/20 09:09 , Leonhard Huber
Ein Sonnenuntergangspano, bei dem die Sonne nur Beiwerk ist - das gefällt mir sehr. VG Martin
2018/07/27 20:03 , Martin Kraus
Incredible beautiful moment in a varied land-/seascape. LG Jan.
2018/08/06 00:35 , Jan Lindgaard Rasmussen
Beim Anschauen der Panoramen aus dieser Gegend habe ich mich bei diesem ausgezeichneten Sonnenuntergangs-Panorama gefragt, warum ich dazu damals nichts gesagt habe. Wahrscheinlich lag es hauptsächlich daran, daß das in einer für mich kritischen Zeit gewesen ist, in der ich empfindlich darauf reagiert habe, wenn jemand ein Panorama von mir bei sich erwähnt hat, aber dort selber nichts dazu gesagt hat. Eine Rolle wird aber auch der Anfang dieses Panoramas gespielt haben, der mich nicht gleich gefesselt hat.
Sei es wie es sei, das hier ist nicht erst mit dem Sonnenuntergangs-Teil sondern insgesamt ein gelungenes Bild dieser mich viele Jahre faszinierenden Gegend.
2020/09/04 15:01 , Heinz Höra

Leave a comment


Steffen Minack

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100