Zimmer 9 (ehemaliges Rätsel)   121063
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Vysoka hora (Oehlberg) 1031m 9km
2 Moslehne 1228m 2,8km
3 Kamenna hurka (Steinhübl) 778m 13km
4 Anensky vrch (Annaberg) 861m 10,5km
5 Ovci vrch (Holzberg) 960m 7km
6 Vollhübl 750m 9,4km
7 Schottersteine 1250m 3km

Details

Location: Praded (Altvater) Hotel Praded, Zimmer 9 (1500 m)      by: Steffen Minack
Area: Czech Republic      Date: 27.09.2017
4QF@80mm(KB), F22, 1/2,5", ISO 200, Stativ, 06:43 Uhr

Von Heinz gelöstes Rätsel. Ich hatte solch einen Hinweis schon mal bei einem Rätsel platziert, allerdings nicht so offensichtlich. Damals hat es keiner bemerkt. Der Altvater hat die selben Koordinaten wie ein Punkt 19km südöstlich Thamud, nur eben vertauscht ;-)

Auf unserer Fahrt in die Mala Fatra, für die wir uns erst 2 Tage vorher wegen des Wetters kurzfristig entschieden hatten, dachte ich mir: wenn schon in diese Richtung, dann mit Zwischenübernachtung auf dem Altvater. Leider war die Sicht am Abend und am folgenden Morgen bescheiden, denn viel weiter als 50km ging es nicht. Dafür gab es aber schöne Lichtstimmungen. Das Zimmer 9 ist ideal um die 240km entfernte Hohe Tatra zu sehen. Einheimische befreundete Funkamateure berichteten mir aber, dass das sehr selten der Fall ist...ich probiere es aber gern einmal wieder, zumal ich auf der webcam des Lysa hora die Hohe Tatra relativ oft gesehen habe -allerdings sind es dort ca. 100km weniger.
Ich war fast die ganze Nacht wach und habe mit Schlafanzug und Jacke am offenen Fenster gestanden. Trotz des Lichts vom Eingangsbereich gab es einen zeitweise herrlichen Sternenhimmel. Wesentlich eindrücklicher war aber das röhren der Hirsche - so hatte ich das noch nie gehört! So wie in der Provence das zirpen der Zikaden für einen ständigen Geräuschteppich sorgt, waren es hier die Hirsche - die ganze Nacht ununterbrochen, da störte nicht einmal das allgegenwärtige Rauschen der Kühlung des Fernsehsenders.
Die Kürze des Panos lag an meiner Unentschlossenheit mich nun endlich einmal anzuziehen um raus zu gehen. Gleichzeitig mit dem Fernglas in die Ferne und ohne nach der Sonne zu schauen und dabei sich umzuziehen ist bei einem schnell von statten gehenden Sonnenaufgang ein hoffnungsloses Unterfangen.
In welchen Stadium des Anziehens ich mich beim knipsen dieser Bilder befand behalte ich mal für mich ;-)

Nun noch zu den geografischen Extremwerten: Der Altvater ist der zweithöchste Berg von Tschechien und der höchste künstliche Punkt, schon im Hotelzimmer des Fernsehturms befanden wir uns etwa auf der Höhe der Schneekoppe. Weiterhin ist hier der wohl nördlichste Punkt, wo man die Alpen sehen kann - und zwar ziemlich unspektakulär "nur" zum Klosterwappen über 278km.
http://www.dalekieobserwacje.eu/schneeberg-widziany-z-pradziada-278-km
PS. von einigen hier zu sehenden Bergen gibt es nur die alten deutschen Namen, aber keine tschechischen.

Comments

Von mir gibt es von diesem Berg auch ein Pano. Gefällt mir schon jetzt sehr gut, ich denke aber, daß Du nach der Auflösung noch erweiterst.
2018/01/27 12:45 , Friedemann Dittrich
Danke Fried, du bist auch der einzige, dem ich zugetraut habe es sofort zu wissen. Eine Erweiterung gibt es nicht, dazu waren die Mauern zu dick und die Wandverkleidung im Weg. Nachts habe ich das Stativ auf dem Fensterbrett hin und hergeschoben, da wurde der Blick weiter.
Ich habe aber noch einige andere Panos von draußen, bei leider recht bescheidener Sicht.
Noch ein Hinweis, an diesem Ort gibt es mindestens zwei geographische Extreme.
2018/01/27 14:14 , Steffen Minack
So, so, Steffen. Meinst Du, andere merken sich nicht, daß es Dein Wunsch war, dort oben einmal Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, genauer gesagt umgekehrt, zu erleben und Du deshalb in dem Turm-Hotel übernachtet hast.
2018/01/27 18:38 , Heinz Höra
Heinz, da bist du auf der falschen Fährte...Zumindest erinnere mich nur an einen Berg, wo ich diesen Wunsch erwähnte - und das wäre dann der falsche.
2018/01/27 19:25 , Steffen Minack
Dann muß ich passen, Steffen. Nun wundert es mich nicht, daß ich keine Übereinstimung der zu sehenden Landschaft hinbekommen habe.
2018/01/27 22:23 , Heinz Höra
Um einen weiteren Tipp zu geben (oder die Verwirrung perfekt zu machen): im Osten von Jemen in der Nähe der Stadt Thamud gibt es einen Standort, der mit diesem hier etwas gemeinsam hat.
2018/01/27 22:32 , Steffen Minack
Hatte übrigens intuitiv die gleiche Idee wie Heinz ... beim Abgleich mit meinen Bildern aber keine Übereinstimmung mit "Das Guck" gefunden ;-))

Die Lichtstimmung ist sehr fein, schade dass es nach links und rechts hier nicht ein wenig weitergeht.

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2018/01/28 09:48 , Hans-Jörg Bäuerle
Bei einem Rätsel aus dem Hadhramaut (Gegend von Thamud) könnte ich mehr beitragen... VG Martin
2018/01/28 10:45 , Martin Kraus
Steffen, jetzt hast Du es aber leicht gemacht - mit den Koordinaten im Mährischen, wo "das zweithöchste Gebirge" unseres Nachbars steht und auf dessen höchsten Gipfel ein wohl noch höherer Turm als auf dem anderen steht - auch mit Hotel.
Zuerst mußte ich bei Jemen aber an den Krieg, den Saudi-Arabien dort führt, denken, bis mir plötzlich die vielen Koordinaten um den Golf von Aden einfielen.
2018/01/28 11:01 , Heinz Höra
Das mir das immer auch gefällt versteht sich von selbst und vor dem möglichen Wintewrdurchbruch sind jetzt um 2 Uhr bei Westwind gute Sichten aber ein kleiner Infekt seit Jahren der erste bremst mich da aus...Herzliche Grüße Velten
2018/01/30 02:03 , Velten Feurich
Steffen, weshalb hast Du das Rätsel überhaupt eingestellt, wenn Du jetzt nichts mehr dazu sagst oder ist es Dir nicht recht, was ich bei der Lösung Deines Rätsels geschrieben habe?
2018/01/31 11:43 , Heinz Höra
@Heinz - siehe oben...
2018/02/01 17:12 , Steffen Minack

Leave a comment


Steffen Minack

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100