Elefantensteine   71167
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Trittstufen

Details

Location: Feld bei Jitrava (375 m)      by: Friedemann Dittrich
Area: Czech Republic      Date: 28.08.2017
Für ein Pano sind die Bile kameny (395m), wegen Form und Farbe auch Elefantensteine genannt, zwar nicht so gut geeignet. Durch die Umgebung ergibt sich aber ein besserer Eindruck der Größe und der isolierten Lage in der Landschaft.

6 QF, F13, 1/125, Brennweite 30mm KB, Stativ

Comments

Eine überaus interessante Felsformation aber als Panoramamotiv wirklich schwierig in Szene zu setzen. Das Bild endet rechts recht unvermittelt, bevor man zum Scrollen kommt oder der Wald endet. Kann man da hochklettern und bietet sich Aussicht, sodass sich die Felsen als Vordergrund in ein Panorama einbetten ließen?
2017/10/28 12:44 , Jörg Braukmann
Auch so ein Zwischenstopp der schon ewig auf der Liste steht und nicht geworden ist. Durch das Wäldchen wird es tatsächlich erst zum Panorama und das es nach rechts nicht weitergeht wird wohl einen Grund haben(?)

@Jörg - da gehen sehr leichte Kletterwege hoch, aber es ist schon ewig verboten.
2017/10/28 15:06 , Steffen Minack
Ein schönes Motiv, was m.E. aber nicht panotauglich ist.
LG Jörg
2017/10/28 16:20 , Jörg Nitz
Ein ganz starkes Motivpanorama bei dem meine Türen stets offen sind - informativ und technisch sauber, klasse !!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2017/10/28 23:02 , Hans-Jörg Bäuerle
Der Grund für das abrupte Ende waren unansehnliche landwirtschaftliche Gerätschaften, die dort herumstanden.
Im rechten Felsen sind eingemeißelte Trittstufen zu sehen. Ich wäre aber auch ohne Verbot dort nicht hoch.
2017/10/29 09:49 , Friedemann Dittrich
Ich finde auch solche Motive panoramageeignet und schätze, wie immer, die natürlichen Farben. LG Wilfried
2017/10/30 11:54 , Wilfried Malz
Links ist zweifellos der Hinterkopf einer "Inderkuh" deutlich zu sehen... 
...denn die "Afrikaner" haben einen in der Mitte spitzer verlaufenden Schädel...eine perfekte Namensgebung und ein erfrischendes schönes Panorama. Herzliche Grüße Velten
2017/11/04 15:27 , Velten Feurich

Leave a comment


Friedemann Dittrich

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100