Auftakt auf dem Herrenhausfelsen   15804
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Smrk Tafelfichte 1124m 57km
2 Jezevci vrch Limberg 665m 16km
3 Ortsteil Prachen (Parchen)
4 Jested Jeschken 1012m 35km
5 Na Vyhlidce 594m 0,8km
6 Chotovicky vrch Kottowitzer Berg 498m 5km
7 Vlci hora Wolfsberg 641m 2km
8 Bukova Hora Zinkenstein 683m 21km
9 Osterzgebirge bis reichlich 900m 55km
10 Decinsky Sneznik Hoher Schneeberg 723m 27km
11 Kamenicky Senov (Stein Schönau)
12 kleiner Zschirnstein 473m 25km
13 Gohrisch 448m 30km
14 Papststein 452m 29,5km
15 Ruzovsky vrch Rosenberg 619m 13km
16 Zamecky vrch Schlossberg 530m 4,4km (#19698 von Fried)
17 Großer Winterberg 556m 21km
18 kleiner Winterberg 500m 21km
19 Bournak Donnerberg 461m 16km
20 Kunraticky vrch Eliasberg 505m 6km
21 Unger 546m 31km
22 Lipnicky vrch 539m 7km
23 Tanecnice Tanzplan 598m 25km
24 Valtenberg 576m 37km
25 Studenec Kaltenberg 733m 7km
26 Senovsky vrch Steinschönauer Berg 632m 1,5km
27 Siroky kopec Breitenstein 611m 7km
28 Chribsky vrch Großer Himpelsberg 621m 8km
29 Javor gr. Ahrenberg 693m 6km

Details

Location: Panská skála (Herrenhausfelsen) Kreis Ceská Lípa, Region Liberec (597 m)      by: Steffen Minack
Area: Czech Republic      Date: 15.10.2017
12QF@35mm(KB), F10, 1/160", ISO100, Stativ, 07:35 Uhr, Bildwinkel ca. 300°

Der Sonnenaufgang auf diesem fotogenen Basaltberg, welcher bisher hier fehlte, war unser Beginn eines wunderschönen Herbsttages.
Schon oft ging die Fahrt hier vorbei, aber wegen der vielen Leute auch ohne Halt weiter. Nun waren wir das erste mal oben und völlig allein, erst ca. 20min nachdem die Sonne durch den Nebel kam tauchten die ersten Einheimischen auf.

Zur weiteren Info ist der Eintrag auf Wikipedia sehr lesenswert: https://de.wikipedia.org/wiki/Panská_skála

Comments

Wow!
2017/10/22 12:05 , Arno Bruckardt
Fantastic combo of mountains and geological structures in the front. LG Jan.
2017/10/22 12:18 , Jan Lindgaard Rasmussen
Toll!
VG, Danko.
2017/10/22 12:20 , Danko Rihter
Großartig, Steffen !!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2017/10/22 12:35 , Hans-Jörg Bäuerle
Noch mehr Herbst geht ja kaum, tolles Pano!

Den Berg kenne ich auch, aber es war vor meiner Pano-Zeit, dass ich da zuletzt oben war.
2017/10/22 13:21 , Arne Rönsch
So ein Wetter hatte ich nicht, als ich vor einem Jahr dort war. Naja, so früh am Morgen war ich ja auch nicht dort gewesen.
Die Steinschönau-Runde ist aber auch sehenswert.
2017/10/22 15:37 , Heinz Höra
Oh ja da hab ich auch noch ein Pano vom Frühjahr rumliegen, aber deines ist natürlich einmalig schön! Hut ab!

LG Seb
2017/10/22 17:51 , Sebastian Becher
Das ist natürlich traumhaft - eine sensationelle Stimmung. Von der Farbsättigung her für meinem Geschmack grenzwertig, aber vermutlich war es so, und es ist auch nur mein Geschmack. VG Martin
2017/10/22 20:10 , Martin Kraus
Hammer!
2017/10/22 20:14 , Markus Ulmer
Wunderbar in allen Belangen. Als Ortsfremder und Liebhaber der vollen 360° bleibt mir lediglich die Frage, weshalb die fehlenden 60° nicht auch noch ins Bild passten.
2017/10/22 20:36 , Jörg Braukmann
@Martin - danke. Wegen der Sättigung hatte ich ähnliche Gedanken wie du.
Ich reduziere bei jedem fast fertigen Pano die Sättigung, so auch hier.
Da es aber einen großen Unterschied zwischen Ost und West gibt, habe ich die Mitte als Maßstab bei der Reduzierung der Sättigung genommen.
Die Option, die Westbilder separat zu entsättigen habe ich verworfen, als ich mir diese im Camera Raw bei 5900K, passender Belichtung und allen Reglern auf null anschaute - schon da knallten die Farben. Es mag daran liegen, dass die Sonne zu diesem Zeitpunkt in Farben durch den Dunst kam, die den Farben der Blätter entsprachen.

@Jörg - danke. Die Frage habe ich erwartet ;-) Linkes Ende: Die Sonne war nach dem Aufgang fast nicht vorhanden, so habe ich erst mal durch das Tele geschaut, wie weit die Sicht geht. Plötzlich kam die Sonne durch und ich habe panisch das Objektiv gewechselt und alles eingestellt. Mit der Sonne habe ich auch begonnen und habe somit einen der schönsten Berge der Gegend, den Kleis unterschlagen. Rechtes Ende: hier habe ich aufgehört, als dieser unschöne und wirklich nicht in die Landschaft passende Parkplatz ins Bild kam. Bei der nächsten Serie wollte ich weiter links beginnen, da war es leider schon zu spät. Das Sonnenlicht hatte kaum noch Widerstand, streute aber im aufsteigenden Nebel gewaltig - alles nur noch ein heller Fleck.
Ich muss auch gestehen, dass ein 360'er um jeden Preis nicht mein Ding ist.
Übrigens war die ganze Aktion da oben gar nicht so einfach. Der Basalt war nass und sehr rutschig, ich musste auf das Stativ aufpassen und auch das ich nicht selber irgendwelche Pirouetten drehte. Die Enden der Säulen haben nie das gleiche Niveau und sind ca. 20°-30° geneigt.
2017/10/22 21:51 , Steffen Minack
Als ich das Pano zum ersten Mal geöffnet hatte, glaubte ich es sei ein Gemälde oder eine wie auch immer künstlich inszenierte Landschaft. Solch einen Moment zu erleben und dann auch noch so wunderbar festzuhalten, bedarf eines besonderen Glücks und natürlich auch einer Beharrlichkeit es immer wieder zu versuchen, solche Momente einzufangen. Ein Extra-Klasse-Pano!
LG Jörg
2017/10/23 22:11 , Jörg Nitz
Aus der Fülle von sehr guten Panos der letzten Woche ragt dieses noch mal deutlich heraus! Der Anfang mit den sanften Schleiern im Ort ist traumhaft, die einzeln stehenden leuchtenden Laubbäume heben sich schön von der grünen Wiese ab. Die Farbsättigung paßt meiner Meinung nach auch zu so einem Motiv. Eine rundum gelungene Aufnahme!
2017/10/25 10:25 , Friedemann Dittrich
Der 15.10. war ein ganz überraschender Tag im Böhmischen Mittelgebirge, wenn ich auch nicht ein so herrliches Panorama machen konnte wie Du hier! Absolutes Kompliment!!
Früh war dicker Nebel und ich war mit Bekannten auf dem schon freien Gipfel des Kostal. Deshalb sind wir dann auch zu den Launer Bergen auf den Cicov gefahren. Stimmung wie im Sommer aber keine besondere Sicht für Panoramen..
Herzliche Grüße Velten
PS da ich von den Hausdorfer Linden das erste mal was gezeigt habe, wollte ich mit dem linken Rand signaliesieren das 360 Grad am Stück schwierig sind. Dabei hatte ich nicht mehr so sehr an die "strengen Wächter" unbedingter Perfektion hier gedacht...schmunzel...
2017/10/27 09:53 , Velten Feurich
Toll !!
2018/03/01 08:27 , Christoph Seger

Leave a comment


Steffen Minack

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100