Fernsichtfenster   81156
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Siroky vrch 586m 39km
2 Ruzovsky vrch Rosenberg 619m 26km
3 Plesivec 596m 40km
4 Rauch KW Turow 70km
5 Jedlova Tannenberg 774m 43km
6 Studenec Kaltenberg 733m 35km
7 Javorek kl. Ahrenberg 688m 36km
8 Penkavi vrch Finkenkoppe 792m 46km
9 Lausche 793m 48km
10 Javor gr. Ahrenberg 693m 38km
11 Sokol Hackelsberg 668m 40km
12 Bourny Friedrichsberg 703m 45km
13 Smrk Tafelfichte 1124m 92km
14 velky Buk großer Buchberg 736m 43km
15 Hochwald Nordgipfel 744m 53km
16 Sokoli vrch 506m 21km
17 Hochwaldbaude
18 Hochwald 750m 53km
19 Polednik Mittagsberg 864m 82km
20 maly Buk kleiner Buchberg 712m 41km
21 Zamecky vrch 530m 32km
22 Smedavská hora Wittigberg 1084m 90km
23 Holubnik Taubenhaus 1071m 85km
24 Jizera Siechhübel 1122m 91km
25 Cerna Hora Schwarzenberg 1085m 87km
26 Klic Kleis 759m 72km
27 Höhe 997m 90km
28 Klucky Kammberg 642m 38km
29 Vapenny 790m 65km
30 Mumlawski Wierch Mummelberg 1217m 105km
31 Konskie Lby Pferdekopfsteine 1290m+15m 108km
32 Szrenica Reifträger 1361m 108km
33 Labski Szczyt Veilchenstein 1472m 110km
34 Schneegrubenbaude 1480m 112km
35 Wielki Szyszak Hohes Rad 1508m 112km
36 Vlci hora 641m 35km
37 Kotel Kesselkoppe 1435m 109km
38 Sniezka Schnekoppe 1603m 124km Panos 21264, 21129, 20997, 20984
39 Lucni Hora Hochwiesenberg 1555m 120km
40 Kozli 594m 35km
41 Jested Jeschken 1012m + 100m 71km
42 Lisci Hora Fuchsberg 1363m 121km
43 Tlustec 591m 54km
44 Höhe 850m 73km
45 Höhe 1212m 126km (max.Entfernung)
46 Tisovy vrch 540m 44km
47 Cerna hora Schwarzenberg 1299m 125km
48 Javornik 684m 70km
49 Höhe 614m 81km
50 Dvorsky kopec Hofberg 527m 31km
51 Kopanina 657m 84km
52 Spicak 459m 41km
53 velky Jeleni vrch 514m 60km
54 Ralsko 696m 56km
55 Kozakov 744m 92km
56 Kohout 589m 24km
57 Skuhrovsky vrch 592m 99km

Details

Location: Naklérovská výšina Nollendorfer Pass (695 m)      by: Steffen Minack
Area: Czech Republic      Date: 03.05.2017
21QF@600mm(KB)-ausgeschnitten auf 850mm, F10, 1/8", ISO200, Stativ, 05.14 Uhr (23min vor Sonnenaufgang)

Der Titel bezieht sich auf die Zeit, denn im Laufe des 02.Mai besserte sich die Sicht kontinuierlich. Am Abend war der Schnee im Riesengebirge zu sehen, aber die Gipfel waren größtenteils in Wolken.
Am nächsten Tag habe ich beim täglichen Morgen-Blick auf die West-Webcam der Schneekoppe sofort beschlossen schnell noch einmal zum Nollendorfer Pass zu fahren, denn die Fahrt dauert um diese Zeit nur 25min.

Ich wurde nicht enttäuscht - die Fernsicht war super, allerdings war der farbige Himmel leicht verschleiert.
Es war so gut wie windstill, was mir auch ermöglichte trotz dieser Brennweite mit 1/8"verwacklungsfrei auszulösen. (Bei weiter offener Blende machen sich Vignettierungen stärker bemerkbar)
In der Höhe war aber sicherlich ordentlicher Wind, was sich an den ziehenden Wolken beim Vergleich des gleichen Bereiches einiger Einzelbilder zeigte.

Den Standort, welcher nun der nördlichste aller Nollendorfer Pass-Panos ist, habe ich mir schon vor ein paar Wochen ausgesucht. Er bietet einen guten Blick vom Lilienstein über die Lausitzer, das Riesengebirge bis zum Bukova hora (Zinkenstein) ohne das Äste im Weg sind. Irgendwann werde ich davon auch mal ein Pano zeigen.
Vom Standort meines Fernsicht-Panos #19777 ist man hier ca. 500m entfernt, was sich teilweise deutlich auf die Konstellation mancher Berge zueinander auswirkt. Zum Beispiel sieht man hier mehr von der Tafelfichte, der Polednik im Isergebirge wird sichtbar und vom Kozakov sieht man auch wesentlich mehr.
Schon so oft habe ich den Jeschken gesehen, aber diese meiner Meinung nach perfekte Symbiose von Natur und Technik begeistert mich immer wieder. Der Fernsehturm, welcher 1973 fertiggestellt wurde, wurde mit dem Perret-Preis der Internationalen Architektenunion ausgezeichnet.

Comments

Wenn auch die Zahl der Panoramen von dieser Höhe hier inzwischen Legion ist, ein solches Extremtele bei guter Fernsicht scheint mir bisher noch nicht darunter gewesen zu sein. Ich verstehe aber nicht ganz, warum Du so viel Himmel beim Beschneiden im Bild gelassen hast. LG Wilfried
2017/05/05 21:00 , Wilfried Malz
@Wilfried - danke. Die Höhen in der Nähe waren noch sehr dunkel und ich wollte gern die ausfasernden Wolken (keine Ahnung wie die heißen....hat jemand eine Ahnung ?) noch mit drauf haben. Beim nächsten Pano bei Tag von hier wird natürlich wesentlich mehr vom Nahfeld mit dabei sein.
2017/05/06 06:24 , Steffen Minack
Wundervoller Fernsichtstreifen!
2017/05/06 12:59 , Sebastian Becher
Glückwunsch - Beharrlichkeit zahlt sich aus. Verzeih mir, wenn Farben und Wolkenhimmel mich fast noch mehr beeindrucken als die Fernsicht. VG Martin
2017/05/06 20:51 , Martin Kraus
Daß Du Zeit hattest, diese sich bietende Chance spontan zu nutzen, ist super.
Die Details sind wieder beeindruckend, alle Türme sind deutlich erkennbar und der Jeschken sogar mit Beleuchtung. Aber auch die Wolken gefallen mir sehr gut.
2017/05/07 06:20 , Friedemann Dittrich
In Sachen Erkennbarkeit ein weiteres Meisterwerk von dir.
Ich ziehe auch tief den Hut vor deiner Bereitschaft, Gelegenheiten wahrzunehmen. Denn bei aller Erleichterung durch die Autobahn: Ein bisschen zeitliche Investition ist das ja schon von Dresden aus.

Interessieren würde mich, wie du das Bild gestalten würdest, wenn du es nicht (nur) auf 500 Höhenpixeln hier präsentieren, sondern dir an die Wand hängen wolltest.
2017/05/10 21:54 , Arne Rönsch
Nachdem nun wohl die meisten das Pano gesichtet haben, will ich Dir nicht verschweigen weshalb es von mir kein "Like" bekommen hat.
Die wunderbare Fernsicht bzw. die entsprechenden Berge sind mir zu sehr an den Rand gequetscht. Ich kann verstehen, dass Du den schönen Himmel stärker betonen wolltest, aber mir gefällt es nicht so recht.
P.S.: Die Wolken heißen "cirrus uncinus" (=hakenförmig, kommaförmige Cirruswolken, wobei hier das Komma in die falsche Richtung zeigt).
LG Jörg
2017/05/10 23:00 , Jörg Nitz
@Arne - danke. Ich mache gern ab und zu solche spontane Aktionen, natürlich nicht ständig....bin ja keine 20 mehr ;-)
Zu deiner Frage: dann hätte ich es wohl in 2 Reihen probiert und bei der unteren Reihe noch länger belichtet. So etwas wäre mal einen Versuch wert.
2017/05/20 20:40 , Steffen Minack

Leave a comment


Steffen Minack

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100