Salar de Chalviri   71105
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Cerro Quetena
2 Cerro Suriphuyo, 5.458m
3 Cerro Puntas Negras
4 Cerro Bravo
5 Cerro Loromayu, 5.888m
6 Cerro Cajlina
7 Cerro Tinte, 5.820m
8 Cerro Brajma, 5.340m
9 Cerro Guacha, 5.599m

Details

Location: Termas de Polques, Salar de Chalviri (Reserva Nacional de Fauna Andina Eduardo Avaroa) (4398 m)      by: Jens Vischer
Area: Bolivia      Date: 24.08.2014
Der ein oder andere mag sich langsam langweilen, schon wieder ein Panorama von einem der vielen schönen Orte entlang der Route durch das Reserva Nacional de Fauna Andina Eduardo Avaroa in Bolivien sehen zu müssen. Aber so ähnlich sie auf den ersten Blick auch scheinen, letztlich hat jede Lagune und jeder Teil dieser kargen Landschaft doch seine eigene Besonderheit.

So auch hier bei den Termas de Polques, am Rande der Salar de Chalviri. Am Ufer dieses im Vergleich zur Salar de Uyuni deutlich kleineren Salzsees befinden sich nämlich heiße Quellen, welche die Reisenden in Form eines warmen Badebeckens erwarten. Auf dem Bild ist diese Badestelle nicht zu sehen, da ich quasi darüber hinweg gezoomt habe, aber wen es interessiert, der kann leicht mit Google ein paar Eindrücke erlangen (oder direkt hier auf meiner Panoramio Seite: http://www.panoramio.com/photo/129936716 ).

Unser Zeitplan lies aufgrund der schon fortgeschrittenen Zeit leider kein ausgiebiges Bad zu. Böse Zungen behaupten, dass lag an dem Typen, der unterwegs ständig Fotos machen musste und sich dabei auch noch im Kreis drehte. Dies kann ich so nicht bestätigen, im Gegenzug war ich aber durchaus auch nicht unglücklich, dass es nach einer kurzen Rast ohne Bad wieder weiterging, denn es standen ja noch diverse Highlights auf dem Tagesprogramm.

20 QF Aufnahmen á 90mm, f8, 1/400s, ISO100

Comments

Mir wird es nicht langweilig, ich sehe diese Streifen immer wieder gern.
2016/05/06 19:37 , Friedemann Dittrich
Klasse Bild! Man spürt förmlich die trockene Hitze der Landschaft, die im Gegensatz zu den pastellenen Farben steht.

Und das mit den Typen, die immer rumtrödeln und sich beim Fotografieren im Kreise drehen, habe ich auch schon mal gehört.
2016/05/06 19:46 , Dieter Leimkötter
Finde ich auch sehr zeigenswert, zumal diese Stelle im Gegensatz zu anderen von Deiner Altiplanoreise hier noch nicht vertreten ist. LG Wilfried
2016/05/06 21:15 , Wilfried Malz
Immer wieder sehr gut!
2016/05/07 00:14 , Peter Brandt
Auch ich finde die Fortsetzung der Serie gar nicht langweilig. Das salzige Ufer hier ist ausgesprochen interessant. Ich hätte da vermutlich genauso wie Du eine Fortsetzung der Tour mit noch ein paar Photostopps dem Bad im Salzwasser vorgezogen. VG Martin
2016/05/08 20:05 , Martin Kraus
Wieder ein sehr faszinierendes Pano Jens! Wo gehts(gings) denn dieses Jahr eigentlich hin? Oder seid ihr umständehalber daheim geblieben?

Übrigens war ich vor kurzem bei Michael Martin und habe einige Orte in Südamerika gesehen die du auch schon präsentiertest.. Bei dir waren sie besser.. ;-)

LG Seb
2016/05/19 19:13 , Sebastian Becher
Danke, das freut mich :)

Fernreisen dieser Art stehen vorerst nachwuchsbedingt leider nicht mehr auf dem Programm, aber wir haben ja auch einige schöne Ziele im Nahbereich zur Auswahl. Dazu hilft es, dass ich im Sommer nochmal einen Monat Elternzeit habe.
2016/05/19 20:24 , Jens Vischer

Leave a comment


Jens Vischer

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100