Kleis (Klic) - Lausitzer Gebirge, Vulkane im Abendlicht   41872
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Jested (Jeschken), 1012 m (Jeschkengebirge, Quarzit)
2 Cvikov
3 Tlustec, 589 m (Basalt)
4 Ralsko, 696 m (Tephrit)
5 Ortel, 554 m (Phonollith)
6 Bezdéz, 604 m
7 Tisový vrch, 540 m
8 Slavicek, 535 m
9 Spizák, 459 m
10 Lipovec, 424 m
11 Nový Bor
12 Vlhost, 613 m
13 Chotovický vrch, 498 m
14 Skalický vrch, 484 m
15 Kozel, 598 m
16 Sedlo, 740 m (Phonolith)
17 Stráz, 625 m
18 Senovský vrch, 632 m
19 Hoher Schneeberg, 732 m (Sandstein)
20 Kamnitzer Schloßberg, 532 m
21 Gr. Zschirnstein, 561 m (Sandstein)
22 Rosenberg, 619 m (Basalt)
23 Lilienstein, 416 m (Elbsandsteingebirge, Sandstein)
24 Kaltenberg (Studenec), 733 m (Basalt)
25 Gr Ahrenberg (Javor), 693 m
26 Kl. Buchberg, 712 m
27 Tanzplan, 597 m
28 Gr. Eibenberg, 692 m
29 Aschberg, 652 m
30 Jedlova (Tannenberg), 774 m (Phonolith)
31 Ruine Tolstejn (Tollenstein), 670 m
32 Velký Buk, (Gr. Buchberg), 736 m
33 Pénkavcí vrch (Finkenkoppe), 792 m (Phonolith)
34 Lausche, 793 m (Zittauer Gebirge, Phonolith)
35 Buchberg (bei Jonsdorf), 692 m (Phonolith)
36 Jonsberg, 653 m
37 Hochwald (Hvozd), 749 m (Phonolith)
38 Svor
39 Smrk (Tafelfichte), 1124 m (Isergebirge, Granit)
40 Sokol (Falkenberg), 593 m (Phonolith)
41 Holubnik, 1071 m
42 Cerná hora, 1085 m
43 Jezevci vrch, 665 m
44 Vápenný, 790 m

Details

Location: Kleis (760 m)      by: Winfried Borlinghaus
Area: Czech Republic      Date: 21.04.2016
Nach abendlichem Aufstieg verließ mich gegen 18.00 Uhr die Geduld um noch schönere Schatten und bessere Sicht (die sich nicht einstellen wollte) abzuwarten, da ich noch nach Deutschland zurück musste. Uhrzeit ca. 18.00 Uhr. 50 mm, 1,5 Crop. 24 Querformate freihand. Ein Vergleich mit dem Panorama von Sebastian Becher Nr. 13375 lohnt sich. Dort bessere Sicht, bessere Bearbeitung aber ganz anderes Licht und Stimmung.
Die Vulkan-Reste sind beeindruckende Zeugen einer wilden erdgeschichtlichen Vergangenheit. Die Gipfelkuppen der höchsten und markantesten Berge bestehen häufig aus Phonolith (Klingstein). Auf einem Granitsockel liegen Sandsteine auf, die z.B. bei Jonsdorf und Oybin eindrucksvoll zu Tage treten. Diese Sandsteinschicht wurde später von Vulkaneruptionen durchdrungen, die kegelförmige Gipfel aus Tuff, Basalt und als oberste Schicht Phonolith aufbauten.

Comments

Oho, Winfried in nordböhmischen Gefilden - wie ungewohnt!
Freut mich, dass du mal in "unserer" Ecke stöbern warst.

Das Westlicht ist natürlich schwierig, aber das Pano ist dennoch sehr ansehnlich geworden, finde ich. Als Erlebnis dürfte der Kleis ohnehin keine Enttäuschung für dich gewesen sein, oder?
2016/04/24 18:29 , Arne Rönsch
@ Arne: In der Tat ein super Mittelgebirgsgipfel mit natürlich freier Gipfelssicht auf die Lausitzer Vulkan-Ruinen
2016/04/24 20:16 , Winfried Borlinghaus
Ich mich über die 360°-Ausarbeitung und die Beschriftung. Ich finde das Pano im Gegenlichtbereich am schwächsten. Kam ein Schnitt dort nicht in Frage?
2016/04/28 00:14 , Jörg Braukmann
Oha ein Wilderer in unserem Revier! Aber ein schönes Bild ist dir hier gelungen! Danke für den Hinweis und für die Erinnerung.. Ich weiß heute noch nicht warum das Pano von mir damals bewertungsmäßig so abgesoffen ist.. Aber ich arbeite auch an einer Verbesserung(Neufassung)..

Ich warte auch schon länger auf den perfekten Moment für einen Sonnenaufgang von dort!

LG Seb
2016/05/02 17:36 , Sebastian Becher

Leave a comment


Winfried Borlinghaus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100