Eine bewaldete Hügellandschaft   32403
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Scheuelberg, 382m
2 Serres (Wiernsheim)
3 Königstuhl, 568m, 59km
4 Eichelberg/Hamberg, 367m
5 Diefenbach (Sternenfels)
6 Altkellerkopf, 386m
7 Winterhalde, 397m
8 Mettenberg, 377m
9 Burgberg, 395m
10 Panorama #19767
11 Panorama #18769
12 Heukopf, 402m
13 Großglattbach (Mühlacker)
14 Schlierkopf, 450m
15 Brand, 412m
16 Steinehaug, 472m
17 Fernmeldeturm Brackenheim
18 Eselsberg, 392m
19 Iptingen (Wiernsheim)
20 Panorama #17742 (Jens Vischer)
21 Getränkehersteller Ensinger
22 Baiselsberg, 477m
23 Hohe Reute, 439m
24 Hohenhaslach
25 Teufelsberg, 402m
26 Schloss Kaltenstein über Vaihingen an der Enz
27 Kleinglattbach
28 Schönenberg, 394m
29 Freudental
30 Kreuzbachtal
31 Vaihingen an der Enz
32 Schweinsberg, 373m, 37km
33 Sandberg, 386m, 40km

Details

Location: Wart, Iptingen (Wiernsheim) {Baden-Württemberg} (438 m)      by: Silas S
Area: Germany      Date: 07.04.2016
Auf vielen Panoramen hier konnte man ihn bereits sehen, jedoch spielte er oft nur die Nebenrolle: der Stromberg (Landschaft). Zusammen mit den nördlich angrenzenden Hügeln des Heuchelbergs bildet er den "Naturpark Stromberg-Heuchelberg". Zwar ist dieses Erholungsgebiet mit 330 Quadratkilometern nicht allzu groß, bietet aber sehr schöne Freizeitmöglichkeiten und Aussichten.

Vielleicht hat das eine oder andere Community-Mitglied schon mal etwas vom Kloster Maulbronn oder dem (bereits hier gezeigten) Freizeitpark Tripsdrill gehört. Nicht vergessen werden sollte der Weinanbau, welcher an den waldbefreiten Hängen gen Süden wunderbar möglich ist.
Ich hoffe, in kommender Zeit noch weitere Streifen von den sanften Hügeln zeigen zu können, wenngleich sich die exponierten Aussichtspunkte in lokaler Nähe in Grenzen halten.
An Aussichtstürmen sind mir nur der Eselsberg(turm), der Schlossbergturm und die Heuchelberger Warte bekannt. Dabei gäbe es so tolle Punkte, an denen man umfassende Blicke genießen könnte, durch den Wald aber keine Chance auf ein Sichtfenster hat. (Dieses "Problem" wurde von einigen schon erwähnt, nun greife ich es auch nochmals auf)

An diesem Tag waren auch einige Berge des Pfälzerwalds zu sehen, jedoch hat mich das Gegenlicht veranlasst, einen kleineren Ausschnitt zu zeigen.

Nun möchte ich noch ein Thema ansprechen, was sich ohnehin durch das gezeigte Panorama ergeben hätte. Gemeint sind unnatürliche Störfaktoren in der Landschaft wie z.B. Windkrafträder und Strommasten. Vielleicht ist mir der Grund der Abneigung gegenüber solchen Bauten aufgrund meines relativ jungen Alters unbekannt. Daher wäre ich dankbar, wenn jemand erklären könnte, weshalb ihm Stahlbauten oder ähnliches so missfallen. (Auch mir gefällt das nicht, habe aber auch keinen großen Bezug zum Thema)


Zeitpunkt der Aufnahmen: 18.10 Uhr
8 QF, 120mm (ca. 160mm Crop), ISO 200

Comments

Auch wenn ich noch nicht so oft im Naturpark Stromberg-Heuchelberg unterwegs war, so hab ich seine Höhen um den Baiselsberg doch sehr oft vor der Linse und bestimmt schon hunderte Male auf meinen Bildern beschriftet.

Vor meinem letzten Besuch hatte ich mich in Bezug auf geeignete Aussichtspunkte etwas schlau gemacht und auch die von dir genannten Orte entdeckt, ich hoffe, dass ich da bald wieder einmal bei guten Bedingungen hinkomme.

Dein Panorama ist vorbildlich beschriftet, für die 4 Sterne ist es mir aber etwas zu flau/fad (ein passenderes Wort fällt mir da gerade nicht ein).
2016/04/11 08:39 , Jens Vischer
Da muss ich dir zustimmen, irgendwie wirkt das Bild blass und bleich. Da werde ich nochmal nachbessern...
2016/04/11 13:44 , Silas S
IMHO verderben die Hochspannungsmasten das Motiv. Im Bereich von Burgberg und Heukopf erscheint mir der Himmel recht grobpixelig.
2016/04/12 22:07 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Silas S

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100