Soviet Petrol Station   111595
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Diesel

Details

Location: Shurakhan (99 m)      by: Jörg Engelhardt
Area: Uzbekistan      Date: 15.09.2015
Hier ist sie wieder: Die usbekische Tankstelle.

Vielen Dank an Thomas Bredenfeld für die Tipps zum Ausrichten von Architekturpanos, es dürften nun an den Gebäuden nur noch horizontale und vertikale Linien vorhanden sein.

Eine Hommage an Christopher Herwig´s „Soviet Bus Stops“ – von daher auch in der Ausarbeitung entsprechend diesem Stil angepasst.


Nikon D800
AF-S Nikkor 24-120 1:4 G ED bei 55 mm
10 QF
1/400
F/9
ISO 100
Mit Stativ und Nodalpunktadapter

Danke auch an unsere Reiseleiterin Frau V. Rusanova für das Auffinden der Location.

Comments

Das hat sich ja nach dem Löschen in diversen Kommentaren zum Kult-Pano entwickelt. Gut, daß es wieder da ist. Und jetzt auch noch besser. VG Martin
2016/02/25 22:02 , Martin Kraus
Alles in Linie, perfekt ausgerichtet. Schön, dass es wieder da ist!
2016/02/26 08:33 , Jens Vischer
Für mich ein außergewöhnliches und perfekt inszeniertes Panorama - genial in Idee und Umsetzung!!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2016/02/26 15:03 , Hans-Jörg Bäuerle
Was hat Dir denn der Herr Kollege noch für Geheimrezepte verraten, Jörg.
Falls Du aber mit Linien Gerade meinst, dann stimmt das leider nicht für alle horizontalen. Die Oberseite des Dachs ist zwar jetzt gerade, aber die darunterliegenden weisen Wölbungen auf. An dem schwarzen Zwischenteil ist sogar noch ein kleiner Stitchfehler.
Bei der ersten Version Deiner Station hatte ich doch darauf hingewiesen, daß man das Problem sehr gut durch eine mir mal gekommene Idee - der Kombination von zylindrischer Projektion für das gesamte und rectlinearer Projektion für den Mittelteil des Panoramas - lösen kann. Das fandest Du sogar gut, als ich das auf meinem Testplatz 2850 mit dem langen Gebäude des Neuen Palais in Potsdam-Sanssouci vorgeführt habe. Ich habe es dort wieder hochgeladen.

Daß mir Dein fast abstraktes Motiv gefällt, hatte ich bei der ersten Version schon zum Ausdruck gebracht und mich sogar gegen die lakonischen Bemerkungen eines Kollegen ausgesprochen.
2016/02/26 18:42 , Heinz Höra
@Heinz 
...der Kollege riet zu einer manuellen WW-Verzerrungskorrektur in Photoshop. Da diese Funktion aber nur die Profi-Version hat und ich überhaupt erst durch seinen Hinweis darauf aufmerksam wurde, habe ich zunächst mit Hugin per Panini-Projektion das Pano so ausgerichtet, dass die Oberkante des Daches gerade ist. Den Rest partiell mit Scheren und Drehen in GIMP ausgerichtet...

Für das, dass ich für die Aufnahmen nur 5 Minuten Zeit hatte (der Bus mit der Reisegruppe wartete geduldig) und ich dabei nicht den optimalen mittigen Standort gewählt habe sowie dass ich das ganze ohne PS ausrichten musste, bin ich aber mit meinem Ergebnis ganz zufrieden.

Der vermeintliche Stitchfehler, welcher letztlich eine Nahtstelle in diesem Flickwerk war, wurde beseitigt. Danke für den Hinweis...


Beste Grüße,
JE
2016/02/26 20:02 , Jörg Engelhardt
@Jörg, der Stitchfehler war mir nur deshalb aufgefallen, weil ich wegen der Linien das Panorama auf 200% vergrößert hatte.

Aber, was viel wichtiger ist, wenn Du hier die von mir erdachte Methode mit dem Ineinanderkopieren des rectilinear gestitchten Mittelteils in das ansonsten zylindrisch gestitchte Panomara machen würdest, würden wirklich alle relevanten waagerechten Linien gerade werden - wenn man das unbedingt so akkurat haben möchte, was aber hier vielleicht gar nicht so notwendig wäre - bei meinem Panorama mit dem Neuen Palais schon.

Noch ein Aber. Beim ersten Zeigen dieses Panoramas hattest Du einen m. E. sehr sachlichen Bericht über Usbekistan dabei und es gab eine durchaus ernst zu nehmende Diskussion, in der sogar D. G. zu Worte kam. Noch mehr als jetzt hier vermisste ich so etwas bei Deinem Qatar-Skyline-Panorama. Nur in einem solchen Kontext hätte ich mich dazu auch anerkennend äußern können.
2016/02/26 22:52 , Heinz Höra
@Heinz 
Ob Usbekistan oder Katar: Reisen in diese Länder öffnen dem Reisenden insbesondere auch in politischer Hinsicht die Augen - und das nicht unbedingt zum Nachteil dieser Länder. Der von dir angesprochene Beitrag ist mir leider zu politisch geworden, was a) hierzulande mittlerweile etwas schwierig geworden ist und b) schon gar nicht in dieses Forum gehört. Andererseits möchte ich hier natürlich zu beiden Ländern möglichst viel Hintergrundinformationen liefern, was ohne Politik aber nicht geht. Aber ich versuche diese herauszuhalten, daher sind meine Berichte über Katar auch etwas spärlich.

Solltest du an weiteren Schilderungen und Diskussionen zu diesen Reisen interessiert sein, verweise ich gerne auf den 11. Juni 2016: Da bin ich im Rahmen der "Langen Nacht der Wissenschaften" in Berlin und referiere über Panoramafotografie im allgemeinen... (http://www.langenachtderwissenschaften.de/) - genaues Programm folgt. Für ein Plausch ist da sicherlich immer Zeit :-)

Beste Grüße,
JE
2016/02/26 23:23 , Jörg Engelhardt
Jörg, das ist ein guter Vorschlag mit der langen Nacht der Wissenschaften. 11. Juni bin ich wieder in Berlin und da werde ich gerne dort hingehen und mich mit Dir treffen.
2016/02/26 23:44 , Heinz Höra
Na das klingt ja mal spannend! Kann zwar nicht teilnehmen, aber dein Vortrag zur Wissenschaft der Panorama Fotografie würde mich schon sehr interessieren.
2016/02/27 09:58 , Jens Vischer
@ Heinz, alle Berliner und alle Interessierten 
Wie schon mal hier besprochen: Das Programm der "Langen Nacht der Wissenschaften" in Berlin steht nun:

http://www.langenachtderwissenschaften.de/

Dort auf "Kunst und Kultur" klicken, ich bin zu finden unter Veranstaltungsort 59: "Den Horizont erweitern durch Panoramafotografie?". Vortrag mit Ausstellung um 18:00 h / 19:20 h / 20:30 h / 21:45 h und 22:50 h am 11.06.2016 in der Gitschiner Straße 97, 10969 Berlin.

Freue mich über jeden Zuhörer hier aus dem Forum!!!

Grüße,
JE
2016/05/12 22:34 , Jörg Engelhardt
@Jörg, 
da bin ich ja gespannt, was Du zu bieten hast. Ich werde dann gleich um 18:00 Uhr mal dort sein.
2016/05/13 09:52 , Heinz Höra

Leave a comment


Jörg Engelhardt

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100