Phänologischer Rekord   3913
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: Fränkische Alb (400 m)      by: Wilfried Malz
Area: Germany      Date: 3. 2. 2016
Seit Jahrzehnten beobachte ich den Beginn der Märzenbecherblüte in der Fränkischen Alb. Früher hat man es schon als sensationell empfunden, wenn die Pflanze Ende Februar aufgeblüht ist, wie z.B. im Jahr 1990, es gab auch Jahre, da musste man bis weit in den April hinein warten (z.B. 1987 und 1996). Nun sind wir schon bei Anfang Februar, womöglich hatten sich erste Blüten schon im Januar geöffnet. Dass ich heute an einer mir bekannten Stelle vorbeigeschaut habe, geschah eigentlich nicht in der Hoffnung, schon offene Blüten zu sehen, ich hatte nur mit den grünen Spießern gerechnet.

Wahrscheinlich werden wir unsere Pflanzen umbenennen müssen: statt Märzenbecher Februarbecher und vielleicht auch später statt Maiglöckchen Aprilglöckchen.

6 QF-Aufnahmen, Brennweite ca 150mm KB, 1/60 sec, f 6,3, ISO 250.

Zu vergleichen sind auch die Aufnahmedaten meiner früheren Märzenbecherbilder hier: #17266, 12385 und 9722.

Comments

Nicht nur in der Fränkischen Alb, Wilfried, auch bei mir in den Chiemgauer Alpen blühen sie bereits in meinem Garten, obwohl der Schnee noch immer nicht ganz gewichen ist.
2016/02/03 18:18 , Hermann Leikauf
Ein schönes Zeugnis des nahenden Frühlings. Im bekanntesten Märzenbecher-Revier des Ostens, im Polenztal in der Sächsischen Schweiz, an dem ich vorige Woche vorbeikam, wird wohl auch jetzt noch nicht so etwas zu sehen sein.
2016/02/03 18:55 , Heinz Höra
Hier freut sich noch einer über ein Pflanzenpanorama nach längerer Zeit. Es sieht ja ganz so aus, als wären sogar schon "Januarbecher" dazwischen.
Es grüßt Wolfgang
2016/02/03 23:42 , Wolfgang Bremer

Leave a comment


Wilfried Malz

More panoramas

... in the top 100