Laguna Hedionda   61624
previous panorama
next panorama
 
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Cerro Ascotán, 5.470m
2 ehem. Hotel Los Flamencos
3 Volcán San Pedro, 6.145m
4 Cerro Jardin
5 Cerro Araral, 5.688m
6 Laguna Hedionda
7 Cerro Cañapa, 5.882m
8 Cerro Papellón, 5.308m
9 Cerro Tomasamil, 5.890m
10 Cerro Ayagua

Details

Location: Laguna Hedionda (Reserva Nacional de Fauna Andina Eduardo Avaroa) (4120 m)      by: Jens Vischer
Area: Bolivia      Date: 24.08.2014
Eine weitere wunderschöne Lagune auf dem Weg durch die Reserva Nacional de Fauna Andina Eduardo Avaroa ist die Laguna Hedionda.

Im Gegensatz zu ihren bekannteren und teils bunt gefärbten Nachbarn besticht diese durch ihr kristallklares Wasser. Ferner verrät schon der Name (Laguna Hedionda = stinkender See) eine weitere Besonderheit, nämlich einen aufgrund des sehr hohen Salzgehalts verstärkten Geruch.

Dies kann ich jedoch nicht bestätigen, was vielleicht auch an dem strengen Wind liegt, der hier oben auf 4.120 Metern Höhe weht. Außerdem wurde ich während des Spaziergangs am Ufer mit ganz anderen Problemen konfrontiert. Denn während der Aufnahmen zu diesem Panorama machte plötzlich mein Kamera Akku schlapp. Eigentlich kein Problem, nur dass in diesem Fall mein zweiter Akku noch im Jeep lag, welcher bereits zum Sammelpunkt weitergefahren war.

So wurde aus diesem ursprünglich geplanten zweireihigen Rundum-Panorama letztlich dieser etwas kleinere Ausschnitt, den ich aus den verbliebenen Aufnahmen erstellt habe.

Der besagte Sammelpunkt befand sich im Übrigen bei den im linken Bildteil erkennbaren Gebäuden. Diese gehören zu einem Hotel, welches hier am Ufer gebaut wurde. Bei unserer Vorbeifahrt war es allerdings verwaist, und ich bin mir nicht sicher, ob es jemals wieder öffnen wird.

12 HF Aufnahmen mit EOS 5D und dem EF 24-105mm f/4 á 24mm, f10, 1/200s, ISO100

Comments

Ich finde das von den Grasbüscheln eingerahmte Motiv so ganz hervorragend und weiss gar nicht, ob die komplette Rundsicht besser gewesen wäre. VG Martin
2016/01/20 19:57 , Martin Kraus
Ich stimme Martin zu, der Uferbereich bildet einen schönen Rahmen. Die Vögel machen sich auch sehr gut.
2016/01/23 10:36 , Friedemann Dittrich
Mein Auge richtete sich beim Durchscrollen unwillkürlich auf die Flamingos und den hervorragend festgehaltenen Startvorgang der Gänseart (? Andengans ?) ... immer noch eine schöne Ecke, die Du da zeigst ;-)!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2016/01/23 10:52 , Hans-Jörg Bäuerle
Da habe ich beider Betrachtung auch meine besondere Freude gehabt. Herzliche Grüße Velten
2016/01/24 04:41 , Velten Feurich
Dieses Pano mit den bekannten Farben Deiner Südamerikareise gefällt mir wieder besonders gut. Wunderschön sind der "lebendige" Vordergrund mit der Lagune und der sich spielgelnden Landschaft mit dem scharfen und kristalllaren Bergen vor tiefblauem Himmel im Hintergrund.
LG Jörg
2016/01/24 19:48 , Jörg Nitz
Der Uferbereich mit den Grasbüscheln gibt dem Panorama eine besondere Tiefe und rahmt die Spiegelung förmlich ein. Herrlich!
2016/01/24 19:55 , Werner Schelberger

Leave a comment


Jens Vischer

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100