Landungsbrücken zur blauen Stunde - RELOAD   101459
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: St. Pauli - Landungsbrücken      by: Michael Strasser
Area: Germany      Date: 02.05.2015
Dank der Hinweise der Kollegen Jörg B & N habe ich das Panorama jetzt nochmals völlig neu entwickelt (eine Spur heller in den Tiefen) und hoffentlich halbwegs gerade gebogen. Geht ja mit Hugin und den vertikalen Kontrollpunkten relativ einfach.

Nikon D7100, Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS HSM, 17mm, f/2.8, 2.5 sec, ISO 100, Stativ

Comments

Also, Michael, so einfach scheint es damit noch nicht zu gehen, denn die zei markanten Lichtmaste stehen immer noch nicht senkrecht. Ansonsten ist es aber ein überzeugendes Panoramabild.
2015/06/27 23:05 , Heinz Höra
Heinz, einfach war vielleicht der falsche Ausdruck :-)
den linken habe ich nun nochmals bearbeitet, beim rechten Masten kann ich aber kaum eine Neigung feststellen, sodass ich den belassen habe. Danke!
2015/06/27 23:23 , Michael Strasser
Michael, so geht es schon. Ich wollte eigentlich darauf hinaus, daß es nicht nur damit getan ist, wenn man noch vertikale Kontrollpunktpaare hinzufügt und die anderen u. U. noch größere Ungenauigkeiten haben - trotz Deines stabilen Stativs, das ich erst jetzt entdeckt habe :).
Das Stitchen ist doch eine Optimierungsaufgabe - zumindestens bei hugin und PTGui, die ja auf den PanoTools von Prof. Dersch fußen. Und bei einer Optimierung wählt man gewisse Größen - einen Vektor - aus und versucht, ihn in ein Optimum, meistens ein Minimum, zu bringen. Wenn Du nun zu diesem Vektor, der von vielen Kontrollpunktpaaren gebildet wird, eins hinzufügst, dann wird sich wohl nicht viel ändern - höchstens wenn man diesem einen ein größeres Gewicht zuteilt. Ob das in hugin der Fall sein kann, müßte geklärt werden.
Das betrifft vor allem auch die horizontalen Kontrollpunktpaare, die oft zur Behebung von Horizontproblemen empfohlen werden. Bei den horizontalen kommt noch hinzu, daß man sie normalerweise nicht sehr genau festlegen kann.
2015/06/28 12:34 , Heinz Höra
Für mich jetzt deutlich besser, so daß ich dieses Motiv im Abendlicht jetzt gern besternen möchte. An Feinheiten der Ausrichtung (rechts der Mitte kann man an ein oder zwei Stellen noch streiten) bin ich auch schon öfter verzweifelt - manhcmal ist aber auch nicht jeder Pfosten in der Realität ganz gerade. VG Martin
2015/06/28 17:38 , Martin Kraus
Hängt zwar in der Mitte noch leicht durch, aber das Motiv überzeugt...

Beste Grüße,
JE
2015/06/28 18:17 , Jörg Engelhardt
Motiv und die gegenüber der Erstversion etwas aufgehellte Variante überzeugen!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2015/06/28 18:39 , Hans-Jörg Bäuerle
Nachdem Jörg das Durchhängen angesprochen hat, möchte ich meinen Kommentar dahingehend noch erweitern. Wenn man die Mittellinie oder etwas präziser die 0°-Höhenlinie des Panoramas nicht richtig eingestellt hat, dann verpufft erst recht die Wirkung von (nachträglich gesetzten vertikalen) Kontrollpunktpaaren. Die Optimierung beim Stitchen kommt in Bereiche, bei denen die Abweichungen der Kontrollpunktpaare groß bleiben, was u. a. auch die vertikalen Linien betrifft - und damit können z. B. die Lichtmasten nicht richtig senkrecht werden - vorausgesetzt, sie sind es in der Realität, wie Martin schon besänftigend bemerkt hat..
2015/06/28 22:52 , Heinz Höra
Der rechte Laternenmast ist vielleicht nicht ganz exakt im Lot, liegt aber innerhalb meiner Toleranzgrenze ;-) des ansonsten wunderschönen Panos.
LG Jörg
2015/06/29 14:46 , Jörg Nitz
My favorite kind.
2015/06/30 00:55 , Giuseppe Marzulli
Ich dachte erst an Arno Burckhardt als ich überrascht deinen Namen las! Sehr schönes Pano mit toller Stimmung und sehr schön durchzeichnetem Himmel! LG Seb
2015/07/06 21:58 , Sebastian Becher

Leave a comment


Michael Strasser

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100