Hinter Glas   92285
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Rotschnabel
2 Thüringer Warte / Ratzenberg 666m
3 Sieglitzberg 733m 37km
4 Wetzstein 793m 26m
5 Rauhügel 802m
6 Sendeturm Schmiedefeld
7 Pappenheimer Berg 835m
8 Neuhaus am Rennweg
9 Deesbach
10 Hettstädt 808m
11 Habichtsberg
12 Dürre Fichte
13 Sendeturm Bleßberg 18km
14 Himmelsleiter 774m
15 Lindigkopf 739m
16 Oberbecken Goldisthal
17 Wurzelberg 843m
18 Eselsberg 842m
19 Fehrenberg 835m
20 Meuselbacher Kuppe
21 zu Cursdorf
22 Hintere Haube 811m
23 Großbreitenbach
24 Adlersberg 849m 27km
25 Großer Eisenberg 907m
26 Großer Finsterberg 944m
27 Großer Beerberg 983m
28 Schneekopf 978m
29 Oberweißbach
30 Langer Berg
31 Kickelhahn 861m
32 Kienberg 720m
33 Lichtenhain an der Bergbahn
34 Halskappe 604m
35 Reinsburg 604m
36 Haselkoppe
37 Barigau
38 Barigauer Höhe 666m
39 Singener Berg 582m
40 Oberhain
41 Großer Kalmberg 540m
42 Ettersberg Weimar 49km
43 Gölitzwände
44 Baropturm 502m
45 Kaitsch 497m 38km
46 Kesselberg 522m
47 Keilsburg 648m
48 Quittelsberg 709m
49 Dittrichshütte
50 Dohlenstein 369m
51 Leuchtenburg 400m
52 Zipptannskuppe 657m
53 Witzendorfer Heide 669m
54 Umsetzer Arnsgereuth
55 Mühlberg
56 Meura
57 Töpfersbühl 763m

Details

Location: Fröbelturm Kirchberg Oberweißbach (800 m)      by: Friedemann Dittrich
Area: Germany      Date: 06.05.2015
Der Fröbelturm ist verglast, zweimal hatte mir das Personal der Bergbaude bei früheren Besuchen den Fensterschlüssel aus Sicherheitsgründen leider nicht gegeben. Durch Verschmutzung und Spiegelungen waren die Aufnahmen nicht gut. Es hat mir keine Ruhe gelassen, weil mir der Rundblick von dort gut gefällt. Außerdem wachsen auch hier an einigen Stellen die Bäume in den Horizont, die Aussicht wird in Zukunft eher schlechter.
Jetzt waren die Fenster relativ sauber und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.

38 QF, F7.1, 1/250, Brennweite 77mm KB

Comments

Tolles Pano! Ich finde es allerdings immer sehr affig und kindisch wenn sich die Leute so zieren.. LG Seb
2015/06/01 14:38 , Sebastian Becher
Eine äußerst attraktive Standortpremiere! Herrlich diese waldreiche Gegend, die Du in feiner Schärfe wohldosiert präsentierst.

Bei dem Teil nach der Mitte des Panoramas scheinen allerdings die Farbtöne etwas unnatürlich "wärmer" zu werden - erst dachte ich, ob Du mit den gleichen Problemen zu kämpfen hast wie ich, seitdem ich von Panoramastudio auf PTGui umgestiegen bin ... im Portfolio stellte ich fest, dass Du wohl nach wie vor die "altbewährte" Software verwendest - habe dabei zufällig entdeckt, dass dies Panorama No. 222 ist ;-) ... allerdings ist dieses "Schnapszahljubiläum" alles andere als ein "Schnappschuss" ... sondern fotografische Inszenierung auf hohem Level!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2015/06/01 20:06 , Hans-Jörg Bäuerle
"Ich putze Ihnen die Scheiben von außen und innen, wenn Sie mir die Schlüssel zum Öffnen der Fenster und Putzmittel überlassen", hatte ich in solchen Situationen auch schon einmal vorgeschlagen, und dann fand der Wirt die Schlüssel nicht. Dir ist trotz Glas ein guter und insbesondere gewohnt instruktiver und umfassender Rundumblick gelungen. Eingentlich ist Glas kein Grund, kein Panorama zu versuchen. Es ist nur etwas schwieriger.
2015/06/02 15:00 , Jörg Braukmann
Truly remarkable brillance! LG Jan.
2015/06/02 20:35 , Jan Lindgaard Rasmussen
Wie Hans-Jörg fällt auch mir auf, dass einige Bilder in NW-Richtung wohl einen anderen Weißabgleich hatten. Ansonsten wieder ein sehr schönes Landschaftsbild. LG Wilfried
2015/06/02 20:52 , Wilfried Malz
@ Hans-Jörg, Wilfried, der Unterschied ist mir auch aufgefallen. Ist auf den Einzelbildern genau so, der Weißabgleich ist bei allen gleich. Ich vermute, es liegt am Polfilter, den ich mir extra für solche Glasaufnahmen gekauft habe. Wie das Ding richtig benutzt wird, habe ich noch nicht herausgefunden. Eventuell muß zwischen den einzelnen Bilder am Ring weiter gedreht werden? Über Hinweise würde ich mich freuen.
@ Jörg B., für mich war es bisher nicht nur schwieriger, sondern fast immer unmöglich bei Glas. Besonders, wenn die Türme oben leer sind und die Fenster direkt gegenüber spiegeln (z.B. Aschberg, Bärenstein oder Böhmerwaldturm). Hast Du da Tips, wie es funktioniert? Hier beim Fröbelturm ist das besser, da ist in der Mitte der geschlossene Treppenaufgang, den man als Deckung nutzen kann.
LG Fried
2015/06/04 13:05 , Friedemann Dittrich
Meine Tipps: Die Scheibe putzen so gut es geht. So dicht wie möglich ran ans Fenster und nach Möglichkeit so wenig wie möglich schräg halten. Spiegelung von hinten vermeiden, indem man sich dazwischen postiert. Es ist von Vorteil, dunkle Kleidung zu tragen. Die Kamera vor den Bauch zu halten bringt mehr Abschirmung. Dünne sind im Nachteil. Es kann etwas bringen, wenn man zu zweit ist, und der Assistent hinter einem eine dunkle Jacke o.ä. aufspannt. Nach Möglichkeit einen hohen Sonnenstand abpassen. Verglaste Aussichtsplattformen sind Treibhäuser. Daher ausreichend Flüssigkeit mitnehmen. Das alles habe ich letzten Freitag zu beherzigen versucht. Ob die Ratschläge gut und die Aufnahmen was geworden sind, wird sich erst noch zeigen.
2015/06/08 23:36 , Jörg Braukmann
Dieses Bild müßte jedermann gefallen, ob er die Gegend kennt oder nicht. Der Farbwechsel wirft Fragen auf, tritt aber meiner Meinung nach bei der Detailfülle zurück.
Nach der Lektüre des Ausführlichen, was hier steht: http://foto.beitinger.de/polfilter/ , muß man denken, daß der Preis für mittels Polfilter evtl. ausgefilterte Spiegelungen eben solche Effekte sind. Leider hat der Autor unter dem Link nicht ausdrücklich über Panoramafotografie geschrieben, aber Aussagen über die Abhängigkeit der Polfilterwirkung vom Winkel zwischen Lichteinfall und Blickrichtung lassen ja Schlüsse zu. Und bringen ein neues Problem: Es müßten eigentlich zwei Farbwechselzonen sein, bei plus und bei minus 90 Grad zur Sonnenrichtung. Eigene Erfahrungen mit Polfilter habe ich nur aus der analogen Einzelbild-Dia-Zeit, und da gab es schon Weitwinkelaufnahmen mit deutlichen Unterschieden zwischen linker und rechter Bildecke, vor allem freilich im Himmel. In Deinem Fall hier hilft vielleicht eine dezente Blauanhebung bei den betroffenen Einzelbildern, was ziemliche Fummelarbeit werden dürfte, weil sich jedes Bild eine andere Behandlung wünscht. Das Verdrehen des Polfilters von Einzelbild zu Einzelbild kann etwas nützen, aber wahrscheinlich wird eine gleichbleibende Farbstellung kaum einfacher zu treffen sein als nachträglich per EBV - wäre auszuprobieren! Wird allerdings der Polfilter gedreht, kommen sicher die Spiegelungen wieder.
Wie schon manchmal konnte ich es nicht lassen, Beschriftungen beizusteuern; interessant ist vielleicht die Nr. 49...:-)
Es grüßt Wolfgang
2015/06/11 01:01 , Wolfgang Bremer
@ Jörg, danke für die Hinweise. Außer Kamera vorm Bauch halten habe ich es bisher auch so probiert. Das geht jetzt mit dem Klappdisplay auch gut. Aber besonders bei durchgehender Verglasung ohne Zwischenräume hatte ich immer große Probleme.
@ Wolfgang, die separate Bearbeitung der betroffenen Einzelbilder ist wahrscheinlich die beste Lösung. Ich hatte den Unterschied aber leider erst nach dem Stitchen bemerkt und dann erst die Bilder überprüft. Vielleicht mache ich es noch mal neu, wenn ich ganz viel Zeit habe (wohl eher nie).
Deine Beschriftungsergänzung ist wie immer willkommen, über die Dittrichshütte freu ich mich besonders! LG Fried
2015/06/13 06:28 , Friedemann Dittrich

Leave a comment


Friedemann Dittrich

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100