Von der Rhön zum Thüringer Wald   72297
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Jörg Braukmann
2 Milseburg 835 m
3 Hohlstein 685 m
4 Rückersberg 525 m
5 Appelsberg 532 m
6 Stallberg 553 m
7 Kleinberg
8 Soisberg 630 m
9 Rößberg 639 m
10 Hoher Meißner 81 km
11 Großer Grubenhauck 643 m
12 Kaliberg Philippstal
13 Boxberg 685 m
14 Arnsberg 661 m
15 Habelberg 718 m
16 Sachsenburg
17 Baier 714 m, 30 km
18 Auersberg 757 m
19 Steinkopf
20 Dadenberg 726 m
21 Kissel 49 km
22 Birkenheide 717 m, 51 km
23 Gerberstein 729 m, 52 km
24 Weißenberg 725 m, 53 km
25 Dreiherrnstein 747 m, 52 km
26 Roßberg 701 m
27 Großer Inselsberg 916 m, 54 km
28 Hinterer Höhenberg 814 m, 53 km
29 Mittlerer Höhenberg 836 m, 52 km
30 Basaltsteinbruch
31 T H Ü R I N G E R W A L D
32 Schmalkalder Loibe 886 m, 53 km
33 Oberlautenberg 855 m, 53 km
34 Gebaberg 671 m
35 Ruppberg
36 Grabenberg
37 Dolmar 739 m, 41 km
38 Großer Beerberg 983 m, 60 km
39 Großer Finsterberg 944 m, 63 km
40 Großer Eisenberg 907 m, 61 km
41 Neuhäuser Hügel 891 m, 60 km
42 Großer Burgberg 817 m, 69 km
43 Hintere Haube 811 m, 72 km
44 Schmiedtswiesenkopf 783 m, 66 km
45 Ersteberg 824 m, 71 km
46 Bleßberg 865 m, 76 km
47 Stirnberg 899 m
48 Großer Gleichberg 679 m, 48 km
49 Steinkopf 888 m
50 Heidelstein 923 m

Details

Location: Wasserkuppe, Radom (Hessen) [Rhön] (950 m)      by: Jörg Nitz
Area: Germany      Date: 12.02.2012
Im mittleren Archivbereich habe ich noch dieses Winterpano gefunden, das nunmehr langsam jahreszeitgemäß präsentiert werden kann.
Den Thüringer Wald kann man von der Wasserkuppe aus nur vom Radom aus nahezu vollständig erblicken. Die Gipfelbauten und Bäume verhindern eine Sicht Richtung Osten vom Gipfel selbst. Auf dem Radom selbst verhindern zahlreiche Masten den ungehinderten Blick. Diese habe ich durch "Vorbeifotografieren" eliminieren können.

Es war leider das letzte Mal, dass ich das Radom im Winter besteigen konnte. Wie Jörg Braukmann schon im letzten Jahr befürchtet hatte, ist die Aussichtsplattform jetzt nur noch von April bis Oktober geöffnet.

Vorne am Rand der Milseburg ist auf dem Original Jörg Braukmann deutlich in seiner roten Jacke zu erkennen, der gleichzeitig das Pano-Nr. 9622 aufgenommen hat. Es sollte aber noch 10 Monate dauern, bis wir uns dann tatsächlich zufällig getroffen haben.

70 HF-Aufnahmen, 250 mm KB, damals noch mit Nikon D700

Comments

Ein nicht enden wollendes Scroll Vergnügen!
2014/12/06 09:14 , Jens Vischer
Super Tele! Der Anfang mit schwierigen Lichtverhältnissen ist technisch sehr gut gemeistert. Der detaillierte Blick zum Thüringer Wald ist der Höhepunkt.
LG Fried
2014/12/06 11:22 , Friedemann Dittrich
Eine in jedem Fall spannende Dokumentation dieses Standorts bei nicht ganz einfachen Lichtverhältnissen! Wohl dem der mal schnell ein solches Panorama aus dem Archiv "nachschieben" kann.

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2014/12/06 15:31 , Hans-Jörg Bäuerle
Toll gemacht! Ich dachte mir, dass sich die Antennen und der Schornstein des Blockheizkraftwerks bei hoher Brennweite leicht ausblenden lassen. In der Art schwebt mir noch ein 360°-Panorama bei wirklich sehr guter Sicht vor. Für die Bilder nach Osten muss man dazu auf den Radomumlauf. Als ich letzten Sonntag (30.11.) auf der Wasserkuppe war, befanden sich Leute auf dem Besucherumlauf. Ich befand mich etwa 30 Minuten oberhalb des Nebels und verbrachte diese Zeit außerhalb des Radoms. Ich wäre noch hinauf, aber dann zog es zu und es lohnte sich nicht mehr. Dein Originalbild mit mir in roter Jacke auf der Milseburg könntest du mir mal schicken. Vielleicht wäre ein Ausschnitt etwas für meine Profilseite (mit deiner Erlaubnis).
2014/12/06 21:30 , Jörg Braukmann
Schade, dass fürs Fichtelgebirge doch die Dunstgrenze zu hoch war. LG Wilfried
2014/12/07 10:55 , Wilfried Malz
@ Jörg B.
Das Ausblenden der Masten und des Schornsteins war äußerst kompliziert, da die Sendemasten nur in sehr geringem Abstand nebeneinanderstehen. Die Überlappungen waren tlw. nur winzig. Dass Du letztes Wochenende noch Leute auf dem Radom gesehen hast, deutet für mich darauf hin, dass es wohl "nur" bei Schnee und Eis geschlossen haben könnte. Leider betrifft das aber die besten Fernsichttage im Hochwinter.
Auch auf dem Einzelbild bist Du leider zu winzig zu sehen. Nur die rote Jacke verrät Dich. Außerdem bist Du auf einer zweiten angefertigten Serie auf das Podest geklettert, was außer Dir wohl keiner macht :-) - daran habe ich Dich eindeutig identifiziert.

@ Wilfried
Nicht nur das Fichtelgebirge fehlt, sondern auch der Brocken, den ich kurz zuvor noch erkennen konnte. Mein "Traumziel" ist es eine 360-Grad-Version mit Taunus, Vogelsberg, Sauerland, Meißner, Knüllgebirge, Kellerwald, Brocken, Thüringer Wald, Fichtelgebirge und Donnersberg aufzunehmen. Das scheint mir noch schwieriger, wie eine Fernsicht vom Lemberg zum Mont Blanc, zumal die Radombesteigung wie erwähnt wohl im Winter nicht mehr möglich ist.
2014/12/07 12:28 , Jörg Nitz
Jörg B kann ich in 500Px zwar nicht mehr gut erkennen, ansonsten ist das aber wieder ein feinstens präsentiertes Mittelgebirgspano. VG Martin
2014/12/07 20:13 , Martin Kraus

Leave a comment


Jörg Nitz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100