Vom Belvedere über Potsdam   132194
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Havel
2 Havelberg 97m; 11km
3 Schwanenwerder
4 Villa Henkel / Business School Potsdam
5 Jungfernsee
6 Schloß auf der Pfaueninsel
7 Heilandskirche Sacrow
8 Hochhaus Steglitzer Kreisel
9 Havel
10 Kirche Sankt Peter und Paul
11 Mobilfunk-Turm
12 Fernmeldeturm 212m hoch
13 Schäferberg 103m
14 Havel
15 Casino Glienicke
16 Griebnitzsee
17 Schloß Babelsberg
18 Kleines Schloß
19 Oberstufenzentrum Johanna Just
20 Marmorpalais am Heiligen See
21 Flatowturm - Panorama #2811
22 Tiefer See
23 Heilig-Geist-Kirche
24 Saarmunder Berg 97m; 13km
25 Telegraphenberg
26 Einsteinturm
27 Altes Rathaus
28 Kleiner Ravensberg 114m; 6km
29 Nikolai-Kirche
30 St. Peter und Paul
31 Mercure Hotel
32 Schöne Berge 99m
33 Stadthaus
34 Saugartenberg 83m
35 Alexander-Newski-Kapelle
36 Militärwaisenhaus
37 Templiner See
38 Friedenskirche
39 Erlöser-Kirche
40 Wietkiekenberg 125m; 14km

Details

Location: Potsdam, Pfingstberg (115 m)      by: Heinz Höra
Area: Germany      Date: 23.11.2014
Das Belvedere auf dem Pfingstberg ist der höchste Aussichtspunkt in Potsdam. Potsdam war ja bis 1918 Residenzstadt der Könige von Preußen, weshalb es dort zahlreiche Schlößer und andere Prachtbauten gibt. So auch das im 19. Jhdt errichtete Belvedere auf dem Pfingstberg. Dieser unvollendet gebliebene Bau hat zwei Türme von 25m Höhe. Auf jedem Turm ist eine Aussichtsplattform. Ich war hier auf dem südlichen Turm und zeige das von dort zu sehende südöstliche Halbrund kurz vorm Sonnenuntergang. Die gute Sicht, die an diesem Tage herrschte, wird etwas durch die gegen Abend aufsteigenden, leichten herbstlichen Nebel gemildert. Die Potsdam umgebenden Hügel glänzen vor allem durch ihre klangvollen Namen.
Ich werde aber erst mal nur einiges beschriften können.
Man kann von dort aus auch einige den Grunewald überragende Hochhäuser und Schornsteine von Berlin sehen.

17 RAW-Breitformate (Canon EOS 600D, Canon EF-S 18-135 STM @71mm, ohne Stativ) gestitcht mit PTGui.

Comments

Stimmiges Licht und schöne Sicht.

LG & sei behütet,

Christian
2014/11/26 23:46 , Christian Hönig
Dein eigener, souveräner Habitus! 
Ich muss schon staunen!
Sogar die Leute haben sich extra für Dich angezogen!
Ich wünsche Dir weiter schöne Fotos auch bei der jetzt lichtarmen Zeit!
Gruss Walter
2014/11/27 08:24 , Walter Schmidt
Heinz, ich empfinde dies wieder als meisterlich gestaltet. Im Himmel bilde ich mir noch einige Streifen ein, aber ich denke die sind wirklich nicht auf allen Schirmen sichtbar und sollten vielen Sternen keinen Abbruch tun.

Herzlichst Christoph
2014/11/29 11:19 , Christoph Seger
Nicht nur ein tolles Licht, gerade der Anfang rechts mit dem Balkon und den Personen drauf hat was besonderes.

Beste Grüße,
Jörg E.
2014/11/29 19:20 , Jörg Engelhardt
links / rechts ?? was ist dem bayer denn da passiert ....
2014/11/29 20:46 , Christoph Seger
Äh... ja... links natürlich. Das war noch nie meine Stärke und brachte einst meinen Fahrlehrer zum Wahnsinn....
2014/11/29 21:37 , Jörg Engelhardt
Jörg, so geht es mir auch oft. Dann muß ich mir immer sagen: Links ist, wo der Daumen rechts ist.
2014/11/29 22:25 , Heinz Höra
Du zeigst eine exemplarische Herbststimmung, die ihres gleichen sucht! Der Beginn (also links ;-)) ist ein belebendes Element und gleichzeitig verstärkt er die Tiefenwirkung des Hintergrunds.
LG Jörg
2014/11/29 23:11 , Jörg Nitz
Belvedere - im wahrsten Sinne des Worte. Das diffuse Licht ist wirklich sehr schön und Du hast mit der Schärfe bestimmt etwas experimentieren müssen um die besondere Stimmung nicht zu zerstören. Dürfen wir denn auch noch auf ein Panorama des Bauwerks selber hoffen? Stelle ich mir auch sehr spannend vor.
Herzliche Grüße, Matthias.
2014/11/30 22:36 , Matthias Stoffels
Da fühle ich mich ja besonders geehrt, daß gerade die Experten dieses verhaltene Landschaftspanorama mit der Herbststimmung und seinem etwas ungewöhnlichen Anfang gelobt haben. Da werde ich wohl nicht umhin können, den Vorschlag von Matthias aufzugreifen und auch ein Panorama des Bauwerks selber zu machen und zu zeigen.
2014/12/01 12:57 , Heinz Höra
Links 
Links, steht ein extra Stück künstlerischer Fotografie!
Die drei Leute, grosse Klasse.
Du zeigst dann mit Deiner Fortsetzung, was die Leute fasziniert! und mich!
Gruss Walter
2014/12/01 19:04 , Walter Schmidt
For me, it is a very difficult and original pano.
2014/12/01 20:00 , Giuseppe Marzulli
Angesichts der Streifen sowie Heinz´Anspruch und Erfahrung habe ich mit der Bewertung gezögert, bin aber im Grunde 1:1 bei Christoph.
2014/12/04 15:11 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100