Salzburg im Morgennebel   202837
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Dreifaltigkeitskirche
2 Kapuziner-Kloster
3 Hotel Sacher
4 Rathaus
5 Stift Nonnberg
6 Dom
7 Kollegien-Kirche
8 Franziskanerkirche
9 Festung
10 Festspielhaus
11 St. Markus
12 St. Blasius

Details

Location: Humboldt-Terrasse (460 m)      by: Christoph Seger
Area: Austria      Date: 2014-11-14
View from the Humboldt-Terrace, one of many viewing spots allowing admiring the beauty of the baroque city center of Salzburg. This is a typical "late autumn" shot with the sun hovering already over the castle.

An den Abhängen des Mönchsberges gibt es so manche schöne Aussichts-Terrasse, welche neue Blickachsen auf die Altstadt eröffnet. Hier ein Morgen-Bild, die Nebel heben sich, es wird ein klarer Vormittag; trügerisch aber der "Frieden", am Nachmittag ist wieder alles im Grau verschwunden - vermutlich dem Fernheizkraftwerk geschuldet ....

Technisches:
HF RAWs um 08:49 mit Nikon D800 bei 120 mm.
f/14, 1/60-1/125, ISO 200.
RawTherapee, Hugin, RawTherapee / Gimp.

Comments

I'm a bit surprised by the lack of comments, perhaps waiting for labels. I really like.
2014/11/17 19:23 , Giuseppe Marzulli
I thought I can present it unlabeled because of everything here is known so well.
But why not .. I start ;-)
2014/11/17 19:52 , Christoph Seger
An dieses schwierige Gegenlicht hätte ich mich wahrscheinlich nicht herangetraut. Ist aber sehr effektvoll geworden. VG Martin
2014/11/17 20:37 , Martin Kraus
Spannendes, fast mystisch anmutendes Licht!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2014/11/17 20:49 , Hans-Jörg Bäuerle
Wow, was für ein Lichteinfall, was für eine Silhouette!
P.S.: Muss es nicht "Humboldt" heißen?
LG Jörg
2014/11/17 21:08 , Jörg Nitz
Unglaublich weich, zart und filigran - Abstufungen in einzelnen Bit-Stufen...

Beste Grüße,
J
2014/11/17 21:27 , Jörg Engelhardt
Schön diese lichtüberfluteten Gebäude und majestätisch die Burg. An das Gegenlicht mit Dunst traut sich nicht jeder. VG HJ
2014/11/17 23:02 , Hans-Jürgen Bayer
Klasse gemacht!
VG, Danko.
2014/11/18 11:59 , Danko Rihter
@Jörg Nitz: 
Der Gedanke schoss mir auch als erstes durch den Kopf. Und auch: Terrasse?
2014/11/18 16:12 , Matthias Knapp
Mal eine Festung mit verheißungsvollen Strahlen. Wenn das Ganze aber erst bei dem Kapuziner-Kloster beginnen würde, wäre das nicht ein angemessener Auftakt.
Christoph, macht denn RawTherapee auch die D800 und auch 16 bit? Und weshalb 2x RawTherapee?
2014/11/18 16:15 , Heinz Höra
@Humboldt Terrasse .... 
... peinlich, peinlich. Danke !!
2014/11/19 00:55 , Christoph Seger
@Heinz 
Zu RawTherapee:

Ich wandle die Nikon Bilder in RT in TIFFs um; da Gimp nur 8 bit akzeptiert mache is es in 8 bit; RT kann aber 16 bit.

Warum 2 x RT ... Die Belichtungskorrektur / Angleichung in hugin führt bei derartigen Bildern zu durchaus "schlechten" Ergebnissen und ich benötige in der Nachbearbeitung "mehr power" als mir Gimp bietet. LightRoom / Photoshop stehen mir gegenwärtig nicht zur Verfügung.

Schnittvariante ... ja, durchaus denkbar; würde das Ganze eher in die Symmetrie bringen.

Herzlichst Christoph
2014/11/19 01:00 , Christoph Seger
Dafür ist dir hier lieber Christoph alles ganz hervorragend gelungen! LG Seb
2014/11/19 14:29 , Sebastian Becher
Die verdiente Anerkennung auch von mir Christoph. Geniale (Licht)Stimmung und ebensolche Verarbeitung...

Herzlichst
Gerhard.
2014/11/20 15:45 , Gerhard Eidenberger
Danke, Christoph, für die Informationen zu den Programmen, die Du jetzt verwendest. Doch warum benutzt Du nicht das RAW-Programm von Nikon? Daß Du mit Gimp keine 16-bit-Verarbeitung machen kannst, sehe ich nicht so kritisch, solange alles auf das Zeigen in den Internet-Browsern hinausläuft. Abstufungen in einzelnen Bit-Stufen kann man da sowieso nicht sehen. Mich schreckt auch der hohe Speicheraufwand ab, einmal der durchs Vollformat und dann der einer 16-bit-Verarbeitung. Dazu gehört auch, daß ich sehr geräuschempfindlich bin und es nicht ausstehen kann, wenn die Lüfter durch den Graphikprozessor erregt werden.
Doch jetzt noch etwas zum Panoramabild. Bei Panoramen ist m. E. Symmetrie ein Gestaltungsmerkmal, das man durchaus anstreben kann. Außerdem würde bei Deinem Panoramabild diese Schnittvariante eher zu einer stärkeren Asymmetrie führen, denn der abgeschnittene Berg links sorgte doch nicht für Asymmetrie.
2014/11/20 18:17 , Heinz Höra
Lieber Heinz

der RAW Converter von Nikon führt (vielleicht nur in meinen unbedarften Händen) zu einem RBG Format, welches in Hugin (in der mac Version!) zu "flauen" Bildern führt. In RawTherapee konnte ich dieses Problem beseitigen, beim Nikon Konverter noch nicht. Außerdem schätze ich bei RawTherapee einige der Features sehr. Bin schon auf LightRoom gespannt ...

Herzlichst C
2014/11/20 22:14 , Christoph Seger
Am Anfang steht der Mut! Hätte ich im Leben nicht versucht - und wäre wenn vermutlich arg gescheitert!
2014/11/23 16:56 , Felix Gadomski
Lieber Felix 
Nett, dass du dir das Bild zum Vorbild nimmst - du würdest daran selbstverständlich nicht scheitern. Ich mache solche Dinge eben schon ein paar Jahre länger und habe da auch schon zahlreiche Niederlagen eingesteckt - an denen wächst man.

Herzlichst Christoph

PS: und so gut ist das nun auch wieder nicht, da geht noch was ;-)
2014/11/23 23:56 , Christoph Seger
Der Ort, der mühelos Vergleichbares überstrahlt, hier selbst überstrahlt von Höherem. So ist es die Apotheose einer Ikone. Sicher große Worte, aber nach meinem Empfinden einzig angemessen.
Es grüßt Wolfgang
2014/12/04 01:12 , Wolfgang Bremer
aus der sehr schwierigen Gegenlichtsituation hast Du ein geniales Pano gezaubert. Respekt! LG Alexander
2019/11/26 21:04 , Alexander Von Mackensen

Leave a comment


Christoph Seger

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100