The fallen heads of the gods   21411
vorheriges Panorama
nächstes Panorama

Legende

Details

Aufnahmestandort: Nemrut Dagi (2150 m)      Fotografiert von: Wolfgang Schmähling
Gebiet: Turkey      Datum: 23.08.14
Just shortly before Christ King Antiochus I of Kommagene had the glorious idea of putting a burial hill, a huge statue of himself and some popular gods on top of the highest mountain in his kingdom. Obviously he wanted his fame to be preserved for eternity. But he didn't count on the earthquakes in this region, which threw off the heads, and the place was forgotten. Only in the 19th century German archeologists rediscovered the place. Nowadays it is Unesco World Heritage and a lovely spot for scenic sunrises and sunsets.

Kommentare

Ein äußerst interessantes Puzzle archäologischer Relikte. Deine Beschreibung zeigt, dass anscheinend nichts unvergänglich scheint.
Ich kann mir vorstellen, dass Dir die Wahl des Aufnahmestandortes hier nicht einfach gefallen ist. Du musstest Dich zwischen dem kompletten Nemrut Dagi und den Detailreichtum der Köpfe entscheiden.
Herzliche Grüße, Matthias.
26.09.2014 23:09 , Matthias Stoffels
@Matthias. Die Entscheidung war einfach, weil der entferntere Standpunkt auch zu einer Darstellung der herumwuselnden Touristen geführt hätte, was ich lieber vermeide...
07.10.2014 05:05 , Wolfgang Schmähling

Kommentar schreiben


Wolfgang Schmähling

Portfolio

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100