Villa Medicea in Artimino   101727
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: Villa Artimino (250 m)      by: Christoph Seger
Area: Italy      Date: 2014-05-09
Die Villa Artimino, eine der vielen Medici-Villen um Florenz, auch "Villa Medicea La Ferdinanda" genannt ist ein prachtvoller Renaissance-Bau (1594) westlich von Florenz. In den Hügeln von Carmegiano gelegen ist sie ein wunderbarer Anblick nicht nur vom nahegelegenen Weiler Artimino sondern auch aus nächster Nähe. Der Bauplatz selbst erlaubt einen weit schweifenden Blick über die Talschaften von Prato, Pistoia und Florenz und ist seit etruskischen Zeiten besiedelt.

Diese Villa wurde gemeinsam mit einigen anderen erst unlängst in das UNESCO Weltkultur-Erbe aufgenommen.

Villa Artimino, one of many palaces of the Medici Family around Florence, also called "La Ferdinanda"is a stunning palace surrounded by the beautiful hills of the Carmegiano region.

Technisches: 21:52 MEZ, 11 HF RAWs (17 mm Brennweite / Canon 550D) mit Stativ und Nodalpunkt-Adapter bei f/11 Fixblende (-1.7 Blenden Belichtungskorrektur, ISO 200) und 2.5-30 sec Belichtungszeit.
DPP, Hugin, PS (Lichter/ Tiefen-Tool), Gimp.

Comments

Prikelnde Schätze 
zeigst Du uns.
Wie ich lese ein minutiöser Vorgang, der sich aber gelohnt hat.
Pfiffige Symmetrie!
Gruss Walter
Im Einleitungstext irrt ein ERRR zuviel umher.
Nun hab ich doch noch was gefunden ;- ))
2014/05/18 11:40 , Walter Schmidt
Danke Walter 
Der Einleitungs-Text ist nur ent-rrrrt.
2014/05/18 15:25 , Christoph Seger
Eine Bitte 
... welche ich noch habe: Dies ist eine meiner ersten derartigen Nachtaufnahmen. Ich ersuche daher um offene Worte

- ist es hell genug?
- sollte es etwas weniger gelblich sein?
- Projektion? (Gewählt: "zylindrisch", Mercator bringt meines Erachtens nichts)

Ich bin für Vorschläge SEHR offen.

LG Christoph
2014/05/18 17:48 , Christoph Seger
....wir hatten ja schon offline darüber diskutiert und du meintest, ich möge meine Anregungen öffentlich machen um damit eine Diskussion anzuregen:

Ich würde hier:

a) Projektion Rectilinear wählen, damit das Gebäude waagerechte Linien bekommt
b) Es ist viel zu gelb / rot. Ggf. anderer WB
c) Tiefen aufhellen
d) Schnitt 1/3 der Gebäudebreite links und rechts

Beste Grüße,
J
2014/05/18 18:34 , Jörg Engelhardt
Interessantes Pano-Projekt. Schon jetzt gelungen. Wenn ich meine Meinung ergänzen darf:
a) hängt mit (d) zusammen - ich finde den Abschluss durch die Mauern links und rechts gut, dann funktioniert aber wohl keine rektilineare Projektion
b) Kunstlicht ist um diese Tageszeit ja normal, dann passt auch die entsprechende Farbstimmung. Höchstens einen Tick kälter machen.
c) Wenn die RAWs in den Tiefen noch Zeichnung hergeben, dann her damit.
Weiss nicht, ob Dir das jetzt hilft...
VG Martin
2014/05/18 19:53 , Martin Kraus
Da ich mich in dieser Disziplin noch nicht so vertraut bewege, kann ich dir auch keinen konkreten Tipp zur Verbesserung geben.

Gefallen tut es mir aber auch so, ggf. kannst du noch etwas die sehr dunkel geratenen Bereiche aufhellen. Die Farbtemperatur ist m.E. Geschmacksache, und da es kein finnischer Eispalast sondern eine mediterrane Prachtvilla ist, passt das sehr warme Licht hier irgendwie schon.
2014/05/19 08:43 , Jens Vischer
Ich denke, dass du schon einiges probiert hast und kann mich hier Martin ruhigen Gewissens anschließen...

VG. G.
2014/05/20 00:17 , Gerhard Eidenberger
Ist eben etwas sehr verbogen, das Gebäude, Christoph. Wohl deshalb, weil Du die zylindrische Projektion genommen hast.
Ich habe hier ja schon Beispiele gebracht, die den Unterschied bei Anwendung der rectilinearen im Vergleich zur zylindrischen Projektion zeigen (Nrn. 1696 und 1698 sowie 7560).
Inzwischen habe ich, ausgehend von meinem Panorama Nr. 7666, versucht, die Projektionen zu kombinieren. Das vorläufige Ergebnis habe ich erst mal auf meinen Testplatz Nr. 2850 gestellt.
Vielleicht ist diese Methode auch bei Deinem Panorama anwendbar und führt zu einer besseren Ansicht.
2014/05/20 11:31 , Heinz Höra
Feines Werk!
2014/05/27 17:41 , Sebastian Becher
Ich möcht mich da Seb anschließen... 
...und erfreue mich an der schönen Lichtstimmung ganz besonders. Es erinnert mich auch wieder mal daran, das Italien nicht nach dem Rosengarten zu Ende ist...(für mich aber schon) schmunzel... Herzliche Grüße von Velten
2014/05/28 10:59 , Velten Feurich

Leave a comment


Christoph Seger

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100