Naheland   73122
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Butterhecker Steinköpfe 723 m, 41 km
2 Erbeskopf 816 m, 47 km
3 Kahlheid 766 m, 45 km
4 Wildenburger Kopf 664 m, 35 km [PANO-Nr. 10941]
5 Steingerüttelkopf 757 m, 39 km
6 Mühlenberg 259 m
7 Waldböckelheimer Wald 415 m
8 Alteburg 620 m
9 Leos Ruh
10 Kirche St. Bartholomäus
11 Wingertsberg 380 m
12 Bockenau
13 Waldböckelheim
14 Ellerspring 657 m
15 Bergkirche
16 Welschberg 336 m
17 Opel 649 m
18 Gauchsberg 437 m
19 Kesselsberge 580 m
20 Sponheim
21 Weißenfels 538 m
22 Kandrich 637 m
23 Schöneberg
24 Salzkopf 628 m [PANO-Nr. 8232]
25 Franzosenkopf 618 m
26 Jägerhorn 538 m
27 Zimmersköpfe 500 m
28 Kalte Herberge 619 m
29 Hallgarter Zange 580 m
30 Hohe Wurzel 618 m (mit Fernmeldeturm), 44 km
31 T A U N U S
32 Steinhaufen 521 m, 51 km
33 Roxheim
34 Weilsberg 701 m, 69 km
35 Großer Feldberg 879 m, 70 km [PANO-Nr. 11199]
36 Altkönig 798 m, 70 km
37 Hargesheim
38 Rüdesheim
39 Jakobsberg 273 m
40 Bad Kreuznach
41 Rheinhessisches Westplateau
42 Schloßböckelheim, Ortsteil Kolonie
43 Schanzenkopf 321 m
44 Rotenfels 327 m
45 Gans 322 m
46 Rheingrafenstein 245 m
47 Ebersteinburg
48 Schäferplacken 330 m
49 Rehkopf 278 m
50 Schloßberg 336 m
51 Harsten 303 m
52 Schloßböckelheim, Ortsteil Schloß
53 Rheinhessische Schweiz
54 Burgruine Böckelheim
55 Eh. staatl. Weinbaudomäne
56 Nahe
57 Niederthäler Hof
58 Oberhausen
59 Lemberg 422 m
60 Donnersberg 687 m, 24 km
61 Burg Montfort
62 Bauwald 385 m
63 Gangelsberg 340 m
64 Bauwald 389 m
65 Sellberg 545 m
66 Odernheim
67 Nahe
68 Königsberg 568 m
69 Distelberg 227 m
70 Bornberg 520 m, 31 km
71 Disibodenbergerhof
72 Boos
73 Disibodenberg 216 m
74 Klostermühle
75 Lumpenberg 254 m
76 Staudernheim
77 Mahlbergskopf 596 m, 29 km

Details

Location: Heimberg, Heimbergturm (Rheinland-Pfalz) (303 m)      by: Jörg Nitz
Area: Germany      Date: 18.08.2013
Fast ganz ohne Sonne - das ist eine Rarität unter meinen Panos. Allerdings war die Sicht so gut und das Wolkenbild auch recht abwechslungsreich, so dass ich mich trotzdem zum Aufnehmen dieses Panos entschied.

Der Heimbergturm ist vom südwestlichen Ortsrand von Waldböckelheim aus in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar (nicht den Hinweisschildern folgen, sondern gleich den ersten Abzweig links nehmen). Vom ausgeschilderten Ausgangspunkt in Schloßböckelheim ist der Weg viel weiter und umständlich. Der Turm ist frei zugänglich, Turmhöhe 24 m, 2008 errichtet.

21 QF-Aufnahmen, 64 mm KB, 1/250s., F6.3, ISO 100
RL 03.03.2019

Comments

Hej Jörg. A quicker bewertung this time...Looking forward to the text:-) LG Jan.
2013/08/19 19:26 , Jan Lindgaard Rasmussen
... exactly after 10min the second rating for a wonderful view, Jörg ;-) - cheers Hans-Jörg
2013/08/19 19:32 , Hans-Jörg Bäuerle
Sehr schöne klare, scharfe Landschaftsübersicht. Auffällig der markante Rotenfels, das müßte doch bestimmt ein guter Aussichtspunkt sein. LG Fried
2013/08/19 20:56 , Friedemann Dittrich
Ohne Sonne kommt der Charakter einer Landschaft oft viel besser zum Ausdruck. LG Wilfried
2013/08/19 21:03 , Wilfried Malz
Die perfekte Antwort auf meinen letzten Kommentar. Ein traumhaftes Bild einer ansprechenden Landschaft!
Herzlichst Christoph
2013/08/19 23:29 , Christoph Seger
es lohnt sich, diese abgelegene Ecke Deutschlands kennenzulernen .... Sie gehört zu den trockensten Deutschlands (nach dem Kaiserstuhl) und bietet ähnlich vielseitige Fauna und Flora. Und wenn es dort wie auf diesem Bild nach Regen aussieht, muss nicht zwingend was runterkommen. Spät gesehen, spät kommentiert ;-)
2014/04/10 14:36 , Winfried Borlinghaus
Dieses Panorama hatte ich damals bloß durchgewunken und danach nicht mehr auf dem Schirm. Neulich war ich in der Gegend unterwegs und ganz erstaunt, aus der Ferne auf dem Heimberg einen Aussichtsturm zu sehen. Auf meiner Karte ist nämlich gar keiner eingezeichnet und es dauerte eine Weile, ihn zu lokalisieren. Er steht recht niedrig, und ich fragte mich, ob es sich aussichtmäßig lohnt, dorthin zu fahren. Ich war dann aber doch dort, allerdings war es schon ziemlich dunkel. Dein Pano habe ich nun wiedergefunden und es verrät mir, dass es sich durchaus lohnt, dort noch einmal hinzufahren. Den Durchblick bis zum Feldberg hätte ich nicht erwartet. Dieses Website hat nicht nur bei Fernzielen ihren touristischen Wert.
2014/09/07 13:19 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Jörg Nitz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100