... Hindernisse eines Panoramafotografen im Mittelgebirge ...   83142
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: Freudenstadt (Kienberg) (770 m)      by: Hans-Jörg Bäuerle
Area: Germany      Date: 05.05.2013
Panoramafotografie in den Alpen ist oft einfacher! Im Mittelgebirge sind häufig umfangreiche Vorbereitungen notwendig, um zu einem guten Ergebnis zu kommen. So muss dieser eigentlich attraktive Standort erst von der Forstverwaltung freigelegt werden, um ein würdiges Panorama präsentieren zu können ;-)! Wie ihr seht, haben die Arbeiten bereits begonnen ...

Ich weiß nicht, ob ich das Panorama hier stehen lasse, aber es hat mir einfach Freude bereitet, meine Gedanken - die mir beim Vorbeilaufen an dieser Stelle gekommen sind - fotografisch festzuhalten, um ein wenig zur Erheiterung unseres oft mühsamen, aber doch so schönen, Hobbys beizutragen!

Nikon D300s, AF-S Nikkor VR 16-85mm, 7 QF-Aufnahmen
Blende: f/5,6
Belichtung: 1/500
ISO: 200
Brennweite: 85mm (KB 128mm)
PanoramaStudio2 Pro mit Gimp leicht nachbearbeitet




Comments

Mir gefällt es und die Idee finde ich auch sehr gelungen :-))

Liebe Grüsse
Gerhard.
2013/05/05 20:32 , Gerhard Eidenberger
Was die technische Bewertung angeht, verdiente ****, Originalität und Beschreibung *****, OK das Motiv ist *** und der Unterhaltungsaspekt **** Danke dass Du uns an Deinen Überlegungen telhaben liesest, ich verstehe, die Bäume müssen weg, freie Sicht auf die Berge ;-)

Behüt Dich Gott,

Christian
2013/05/05 22:35 , Christian Hönig
Bäume werden sowieso allgemein überbewertet. Endlich wird da mal durchgegriffen ...
2013/05/06 08:34 , Arno Bruckardt
...daher ein unverzichtbarer Ausrüstungsgegenstand im Rucksack eines jeden Panoramisten:

http://www.stihl.de/STIHL-Produkte/Motorsägen/Sägen-für-den-Privatanwender/22049-110/MS-150-C-E.aspx

...wiegt nur 2,8 kg!

lG,
Jörg E
2013/05/06 09:34 , Jörg Engelhardt
Spricht von Intellekt! 
;- ))
Gruss Walter
2013/05/06 10:04 , Walter Schmidt
:-)
2013/05/06 14:02 , Arne Rönsch
Hier die volle Punktzahl für Originalität, Witz und Intention. Älpler und Ferntouristen haben ja oft keine Ahnung, wie schwer es einem die Botanik in den Deutschen Mittelgebirgen macht, gute Aussichtspunkte ausfindig zu machen. In den Alpen oder sonstwo sind mache Ziele zwar schwieriger oder gefahrvoller zu erreichen, aber bei entsprechendem Wetter hat man auf jedem Alpengipfel o.ä. eine Aussichtsgarantie. In den Mittelgebirgen stören fast immer Bäume oder der Aussichtsturm ist zu. Wegen einiger abgebrochener Äste, oder weil ich auf einem ihrer Hochsitze saß, hatte ich schon Auseinandersetzungen mit Förstern. Ich wüsste aber noch einge Stellen, wo der Einsatz einer Motorsäge dringlicher wäre als auf deinem Bild. Lass es drin.
2013/05/07 18:04 , Jörg Braukmann
... Euch allen ein herzliches Dankeschön, für die netten Smileys und Kommentare - dann habe ich Euch wohl auch ein wenig zum Lachen gebracht - und ich lass das Pano stehen.

@ Jörg E. - Danke für den Tipp!
Mein Problem: ... ich hab' ja ein Sigma 50-500mm mit 1,9 kg und dann noch Deine Stihlempfehlung im Rucksack - obwohl mit 2,8 kg nur geringfügig schwerer als mein Telezoom - ... das führt wohl dazu, dass ich künftig wieder wie in meinen besten (Kletter-)Zeiten im Hochgebirge eine Last auf dem Rücken trage ... und eigentlich habe ich mich auf ruhigere und "unbeschwertere Tage" als Ü50er gefreut ;-)

Übrigens: "Gut Ding will Weile haben" - wir haben hier gerade eine sehr emotional geführte politische Diskussion zur Errichtung eines Naturschut(t)parks. Eine große Fläche soll der Natur überlassen werden ... da freut sich nicht nur der Borkenkäfer, sondern bald auch WIR, "die Panoramafotografen" ... schließlich hat uns auch "Lothar" geholfen (ohne Stihl) und super "lichte" Flächen ermöglicht ... Vorteil: das ging über Nacht - der Borkenkäfer wird etwas länger brauchen ;-) !!! Will hier aber keine Diskussion entfachen! LG Hans-Jörg
2013/05/07 18:40 , Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Hans-Jörg Bäuerle

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100