Unbekannte Landschaft in Großstadtnähe   393656
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Jugenberg 612, 6 m
2 Thanner Berg 637m
3 Schafberg 659m
4 Grafenwinn
5 Hirtberg 511m
6 Gibacht 938m 45km
7 Reißeck 901m
8 Dachsriegel 828m
9 Öchselsberg 643m
10 Hoher Bogen (Schwarzriegel) 1079m 54km
11 Gr. Osser 1293m 65km
12 Schwarzeck 1238m 60km

Details

Location: Waldrand westlich von Gnadenhof (Oberpfalz) (518 m)      by: Wilfried Malz
Area: Germany      Date: 31. 1. 2013
Obwohl das Rätsel nun gelöst ist, scheint es mir doch gerechtfertigt, von einer eher unbekannten Landschaft zu sprechen - die Regensburger natürlich ausgenommen. Die sind am Wochenende schon durchaus in ihrem "Vorwald" unterwegs, den sie ja vor der Haustüre haben. Landschaftliche Höhepunkte gibt es am ehesten in den tiefeingeschnittenen Bachtälern und natürlich am Regen, der die Nordwestecke des Vorwalds in einem romantischen Tal durchbricht, im Bereich seines großen Knies, wo er von westlicher in südliche Richtung umbiegt. Hier ist das Relief auch etwas bewegter, während der Vorwald nach Osten hin häufig Hochflächencharakter hat.

Nach einem ungewöhnlich sonnenscheinarmen Januar schien an seinem letzten Tag endlich wieder die Sonne, außerdem hatte ich das Gefühl, es könnte Alpenfernsicht geben. Am Vormittag war die Fernsicht noch enttäuschend, wie ja auch Jörg N. angemerkt hat, aber am Nachmittag wurde es besser.

7 QF-Aufnahmen bei Brennweite 95mm KB

Comments

Ich schätze mal südöstliche Fränkische Alb Richtung Bayerischer Wald blickend (Grafenwöhr oder die Ecke)...
2013/02/02 11:25 , Christian Deppisch
Winter, tiefere Sonne von rechts, dann geht der Blick wohl hauptsächlich nach Osten. In der Ferne viell. Höhenzüge des Böhmerwaldes. Irgendwo i.d.N von Schwandorf, Oberviechtach ? Christophs Vermutung klingt auch gut.
2013/02/02 12:56 , Hans-Jürgen Bayer
fFür den Bömerwald wäre mir das zu viel Reliefdynamik. Ansonsten halte ich mich hier raus, ich kann nicht einmal was zu den Hausformen oder der Seehöhe sagen (Wintergetreide ??). Recht wenige Photo-Voltaik Einheiten auf den Dächern.
2013/02/02 13:07 , Christoph Seger
...ich hätte jetzt mal auf die Oberpfalz zwischen Amberg und Bayreuth getippt, so in der Nähe von Auerbach / Creussen...

lG,
Jörg E.
2013/02/02 15:37 , Jörg Engelhardt
Ist noch nicht so ganz die richtige Ecke. Für die fernen Höhen gibt es ja schon gute Vermutungen. Zu den Schatten vielleicht noch die Uhrzeitangabe: etwa 11 Uhr vormittags. Viel Spaß beim Weiterraten.
2013/02/02 16:34 , Wilfried Malz
Ich erlaube mir anzumerken, dass das Fehlen von Laubgehölzen u.U. auf eine gewisse Meershöhe deuten könnte. Ich sehe Kiefern, kaum Fichten. Dies würde entweder für geringe Niederschläge oder für (kontinentale) Trockenheit sprechen.

Nach der Durchsicht einiger Bilder freunde ich mich mit der Idee an, dass wir uns im Frankenwald / Thüringer Wald befinden. Weitwanderwege hat es da auch: Frankenweg, Fränkischer Gebirgsweg, Rennsteig.
2013/02/02 16:54 , Christoph Seger
Ich habe drei Beschriftungen gemacht / bin mutig und grenze ein: Irgendwo zwischen Schwarzenbach und Selbitz, ggf. Marlesreuth. Die Beschriftung wird durch Friedemanns Bild 10402 bestätigt.

20:03: Beschriftungen entfernt. CS
2013/02/02 17:20 , Christoph Seger
Ich könnte mir auch die Region bei Neumarkt, Lauterhofen oder so vorstellen.
Alternativ auch die Region westlich von Schwandorf.
2013/02/02 17:40 , Christian Deppisch
Ich gebe jetzt für die nächste Zeit erst einmal auf. Die Blickachse ist recht klar Döbra-Helmbrechts, weil nur dann Ochsenkopf und Wetzstein in einer Linie stehen. Auch mußt du zumindest 650 m hoch gewesen sein - falls es überhaupt die Gegend ist - ich habe da einiges mit Google probiert, komme aber auf keinen wirklich grünen Zweig.
2013/02/02 17:51 , Christoph Seger
Tut mir leid, Christoph, Frankenwald und Fichtelgebirge ist es definitiv nicht. Am nächsten dran war bisher Hans-Jürgen.
2013/02/02 18:02 , Wilfried Malz
Aufgabe ... 
Dann bin ich schon auf die Lösung gespannt. Habe beim Suchen zumindest eine nette Gegend kennengelernt.
Herzlichst Christoph
2013/02/02 18:09 , Christoph Seger
Vielleicht in der Nähe von Pleystein?
2013/02/02 18:09 , Christian Deppisch
Ich mache auch mal einen Versuch und habe zwei Berge beschriftet. LG Fried
2013/02/02 18:25 , Friedemann Dittrich
o.k. nächste Iteration: Befinden wir uns entlang des Goldsteigs ?
2013/02/02 18:31 , Hans-Jürgen Bayer
Goldsteig ... 
... was ich heute für schöne Wanderziele kennenlerne. Noch besser als bayrisches Bildungsfernsehen. :-)
2013/02/02 18:38 , Christoph Seger
Eine Deiner Beschriftungen, Fried, ist richtig. Nun dürfte es nicht mehr schwer sein, den Aufnahmeort zu bestimmen, wobei man sein Augenmerk vielleicht auch auf die auffällige Bergkuppe links richten sollte.
Das mit dem Goldsteig, Hans-Jürgen kann ich weder bejahen noch verneinen, weil ich darauf nicht geachtet habe. Mit Hauptwanderweg meinte ich ein bestimmtes Markierungszeichen, das in dieser Gegend für die großen Kammwege und Zugänge verwendet wird.
Heute bin ich dann nicht mehr online. Morgen schaue ich wieder vorbei, vielleicht ist dann alles geklärt. Danke allen Mitratern. Wilfried
2013/02/02 19:52 , Wilfried Malz
Vielleicht nordwestlich von Neunburg vorm Wald. Das schaut da hinten wirklich so aus.
2013/02/02 20:10 , Christian Deppisch
Zwi. Obermurach/Dieterskirchen ?
2013/02/02 20:58 , Hans-Jürgen Bayer
Ich hebe die weiße Fahne... nach zu langem Durchsuchen auf Google Earth habe ich nun ein Krampf im Finger...

Ein sehr anspruchsvolles Rätsel... und nicht mal eine Tiefgarage :-)

lG,
Jörg E.
2013/02/02 23:14 , Jörg Engelhardt
Baierweg in der Nähe von Bad Kötzing? Links in der Ferne könnte der Cerchov sein, rechts Osser. LG Fried
2013/02/03 06:55 , Friedemann Dittrich
Nun erstaunt es mich doch ein bisschen, dass die Sache noch nicht näher eingegrenzt werden konnte.
@Fried: Den Hohen Bogen und den Osser hast Du richtig erkannt, das war schon eine tolle Leistung, weil man den Hohen Bogen ja nur zur Hälfte sieht. Aber der Aufnahmestandort ist viel weiter weg.
Die von mir gemeinte Markierung ist das Grüne Dreieck, das alle Hauptwanderwege des Bayerischen Walds ziert. Wir sind also letztlich innerhalb dieses Gebirges. Vielleicht findet es doch noch jemand raus. Christophs Hinweis auf die Kiefern war eine gute Fährte, ich verweise noch auf die Neubausiedlung in dieser scheinbar einsamen Gegend, über die man sich auch Gedanken machen könnte.
2013/02/03 10:10 , Wilfried Malz
;- )) Wenn ich den Ochsenkopf* nicht sehe... 
...dann ist auch bei mir Bahnhof!
* Ochsenkopf Fichtelgebirge!
Gruss Walter
2013/02/03 10:53 , Walter Schmidt
Grünes Dreieck ist aber doch der Goldsteig wie von HJ vermutet?
LG Jörg
2013/02/03 11:03 , Jörg Nitz
Wnn Hoher Bogen und Cerchov so nahe beinander stehen, dann ist der Standort entweder wirklich weit weg oder recht stark nördlich ...
2013/02/03 11:03 , Christoph Seger
@Christoph: Das mit dem Cerchov stimmt leider nicht ganz.
@Jörg. Der Goldsteig ist meines Wissens mit einem S-förmigen, goldgelben Logo markiert.
Fröhliches Weiterraten!
2013/02/03 11:25 , Wilfried Malz
Rate mal ein wenig ins Blaue: Irgendwo um Konzell herum?
2013/02/03 11:27 , Jörg Nitz
Ich würde vielleicht auch die Region um Bruck i.d.OPf. tippen...
2013/02/03 11:47 , Christian Deppisch
Jörg, die Himmelsrichtung, vom Bayerwaldhauptkamm aus gesehen, stimmt jetzt, aber noch nicht die Gegend.
2013/02/03 11:48 , Wilfried Malz
....also irgendwo im Dreieck Regensburg - Straubing - Cham ?
2013/02/03 12:15 , Jörg Engelhardt
Vielleicht Roding Richtung Südosten irgendwie?
2013/02/03 12:50 , Christian Deppisch
Unter http://www.goldsteig-wandern.de/cms/upload/Karten/Goldsteig_Uebersichtskarte.jpg gibt es eine Wanderkarte mit dem grünen Dreieck. Demzufolge sollte irgendwo an der Strecke der gesuchte Punkt liegen. Vielleicht hat jemand die Muße das mal zu studieren. Auch sollte die Entfernung zum Hohen Bogen nicht zu groß eingeschätzt werden. Die Sichtverhältnisse scheinen nicht besonders gut gewesen zu sein. So schätze ich die Entfernung auf max. 40 km, eher kürzer (kann aber natürlich auch falsch liegen).
LG Jörg
2013/02/03 13:17 , Jörg Nitz
Mein Tipp: Jugenberg 612,6 m ist der markante Berg links. Im Vordergrund Grafenwinn, das zum Markt Regenstauf gehört im Landkreis Regensburg. Aber es kann auch ganz woanders sein, denn ich war noch nie dort.
2013/02/03 14:52 , Jörg Braukmann
@JörgB 
... ich bin sehr beeindruckt. Gib einmal beim U-Deuschle 49.16792 / 12.19798 ein ...
2013/02/03 15:06 , Christoph Seger
Jörg B.: Ich gratuliere, genau das ist es. Die Nähe zu Regensburg (18km zum Stadtzentrum) hat stadtflüchtige Pendler angezogen, so dass ich Grafenwinn, wo ich vor 14 Jahren zuletzt war, kaum wiedererkannt habe. Kiefern sind hier, in einem der trockensten und kontinentalsten Gebiete Deutschlands, weit verbreitet. Ein Zweig der grünen Dreiecksmarkierung verläuft hier als Höhenweg über die Regentalberge, dem nordwestlichsten Zipfel des Bayerwalds, deren höchste Erhebung der Jugenberg ist.
Vielen Dank für das reichhaltige Echo, das mein Rätsel gefunden hat, an alle die sich daran versucht haben. Ein bisschen schwer wollte ich es schon machen, aber das ist doch o.k. oder...?
LG Wilfried
2013/02/03 15:15 , Wilfried Malz
Danke !! 
Das Rätsel war zu tiefst befriedigend, wenngleich ich ein bisserl zu viel Zeit des Wochenendes daran verbracht habe ...
2013/02/03 15:43 , Christoph Seger
Glückwunsch... 
...an Jörg B. - sicherlich eines der bislang schwierigsten Rätsel hier.
2013/02/03 16:25 , Jörg Engelhardt
dem kann ich mich nur anschließen. Hatte was von "Tiefgarage" :-)
2013/02/03 16:32 , Jörg Nitz
Auch von mir Gratulation an Jörg B. So weit entfernt hätte ich den Aufnahmepunkt nicht vermutet. Meine falsche Beschriftung vom Cerchov habe ich gelöscht, der ist wohl noch etwas weiter links. LG Fried
2013/02/03 16:56 , Friedemann Dittrich
In Hessen lebende Westfalen kennen sich halt in Bayern aus. Im Ernst: Sämtliche Panoramen in der Umgebung waren keine Hilfe, wohl aber, dass Osser und Schwarzriegel bereits identifiziert waren. Mangels Karten habe ich dann online im Bayernatlas nach markanten Erhebungen westlich davon gesucht. Zu möglichen Kandidaten habe ich dann nach Bildern gegoogelt. Und siehe da: Beim ca. 10. Versuch fand ich gleich unter www.jugenberg-bauern.com ein Bild des Berges aus derselben Perspektive wie bei Wilfried. Da war die Sache klar. Ein schwieriges Rätsel.
2013/02/03 18:30 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Wilfried Malz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100