Blick auf Teplice zwischen Ceske stredohorí und Krusné hory   73956
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Lovos 570m
2 Kletecna 706m
3 Milesovka 837m
4 Milesovský Kloc 674m
5 Parez 736m
6 Hradistany 752m; zweithöchster
7 Teplitzer Schloßberg 393m
8 Oblik 509m; 33km
9 Teplice
10 Mila 510m
11 Teplitzer Wasserturm
12 Borschen 539m
13 Zlatink 521m
14 Dupovské horá (Duppauer Gebirge) 75km
15 Stolicná 731m; 67km
16 Jedlová 853m; 33km
17 Hrob
18 Stropnik 855m; 15km

Details

Location: Komari vizka (Mückentürmchen) (808 m)      by: Heinz Höra
Area: Czech Republic      Date: 24.6.2012
Wenn ich diese große Ansammlung von Häusern in der Mitte sehe, dann kann ich mir gar nicht so richtig vorstellen, daß das mal ein Bade- und Kurort war, der von Kaisern und Königen und von bedeutendsten Dichtern, Malern und Musikern besucht wurde. Dazu paßt, was in der wikipedia steht: "Das Stadtbild des alten Teplitz wurde in der sozialistischen Zeit umgestaltet." Was aber während der Zeit der Naziherrschaft dort geschah, darüber schweigen sich die wikipedia-Schreiber weitgehend aus. Lediglich "Teplitz-Schönau war von 1938 bis 1945 Sitz der Kreisverwaltung des gleichnamigen Landkreises im Reichsgau Sudetenland. Am 1. Oktober 1942 wurden die Stadt Turn und die Gemeinde Settenz nach Teplitz-Schönau eingegliedert." steht da. Geschichts-Klitterung hoch drei ist das. Es steht aber dort auch: "Mitte des 19. Jahrhunderts begann auch in der Umgebung von Teplice der Abbau von Hartbraunkohle im größeren Stil. Die Stadt hatte sich, begünstigt durch die in der Umgegend befindlichen reichen Braunkohlenlager, zu einem bedeutenden Industrie- und Handelsplatz entwickelt." Als Betrachter aus der Ferne fällt mir auf, daß vor allem die Chemische Industrie nicht mehr so dominant ist und die Luft nicht mehr so verpestet.
Jedenfalls war am vorigen Sonntag die Sicht vom Osterzgebirge aus in das Nordböhmische Becken mit Teplice in seiner Mitte und darüber hinaus auf die Berge des Ceské stredohorý so gut, daß man alles sehr schön erkennen konnte. Das soll nicht oft so sein, aber scheinbar immer öfter. Damit man auch noch weiter und gut bis zum Duppauer Gebirge schauen kann, müssen alledings noch bessere Verhältnisse herrschen (wetter.info müßte dann über 100 km Sichtbarkeit prognostizieren). Velten hatte im November 2011 mal eine solche Sicht (#6076).
19 Hochformate mit Canon EOS 600D und Canon EF 70-300 IS@ 80mm, ohne Stativ.
4/21: LuAi40Sky38Kh41Q94

Comments

Verbessere doch den Artikel über Teplice auf Wikipedia. Jeder kann da mitmachen. DEN Schreiber gibt´s nicht. Das Panorama gefällt mir sehr gut: Diese auf p-p.net sehr beliebte Landschaft ist aber auch ausgesprochen fotogen, selbst wenn die Sicht nicht optimal ist. Interessanter Lichteinfall.
2012/07/05 01:21 , Jörg Braukmann
Schöne Ergänzung zu meinem Pano vom Medvedi skala. Bei Dir der markante Stopnik rechts, bei mir links von der anderen Seite aus gesehen. LG Fried
2012/07/05 09:15 , Friedemann Dittrich
Mist, der Heinz war knapp schneller ;-)))
Auch von mir gibt's für dieses schöne Pano volle Punkte.
Ich habe soeben auch mein etwas weitwinklischeres Pano eingestellt (#10647)
2012/07/05 11:55 , Stephan Messner
Ach Heinz,

welch eine Freude!! Da wartet man ewige Zeit vergebens auf ein Panorama von dort und nun gleich zwei an einem Tag! Beide finde ich klasse und haben ihre Berechtigung! Deins ist natürlich geographisch hochinteressant! Der linkselbische Ceske stredohori Teil und natürlich die Tiefblicke ins Böhmische Becken und auf die wahrhaft häßlichen industriellen Städte dieser Gegend.. Da hat der Sozialismus (den ich Gott-sei-Dank nicht mehr wirklich kenne) ganze Arbeit geleistet! Die Sicht finde ich sehr gut - ich erlebe sie selten so gut! Welche Tageszeit war das? Schon zeitiger Nachmittag würde ich schätzen?!

Beim Titel, den du immer sehr wichtig findest, würde ich vielleicht eine komplett CZE Bezeichnung (Ceske stredohori und Krusne hory) oder GER Benamung(Böhmisches Mittelgebirge und Erzgebirge) wählen. LG Seb
2012/07/05 14:10 , Sebastian Becher
;- )) Lieber Heinz
Ich habe mich noch zu Deinem Pano 3264 bei A-P geäussert!
Liebe Grüsse
Walter
2012/07/09 21:26 , Walter Schmidt
Walter, ich habe es gelesen und Deinen Kommentar auch, Seb. Den Titel habe ich dann etwas abgeändert.
Jörg Braukmann, offenbar denken wir in verschiedenen Kategorien. Daß ich die Arbeitsweise von Wikipedia kenne, müßtest Du eigentlich wissen. Ein Erinnern an die Verbrechen, die Nazi-Deutschland in diesen Gebieten begangen hat, scheint aber nicht zu interessieren.
2012/07/12 22:37 , Heinz Höra
Da hat es sich ja noch mehr gelohnt als ich dachte, als wir in Zinnwald nach Osten abgebogen sind. Meine Bilder sehen genauso aus und sind bisher das beste was ich bei sicher 10 Besuchen dort erleben konnte. Trotzdem ist der ganz gute Tag noch offen... Bei den leichten Flecken rechts bin ich mir nicht sicher ob es nur durch die "Reststrahlung" durch die Wolken ist oder der Stitcher es nicht besser kann. Meine Bilder sind aber auch in der Art, so das es wohl doch mit Klärchen in Verbindung zu bringen ist. Herzliche Grüße Velten
2012/07/18 09:03 , Velten Feurich

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100