Keilberg über Wolkenmeer   42142
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: Fichtelberg /Erzgebirge (1215 m)      by: Friedemann Dittrich
Area: Germany      Date: 3.3.2012
Auf meiner morgendlichen Skilanglauftour auf dem Erzgebirgskamm habe ich diesen Schnappschuss kurz vor Sonnenaufgang gemacht.
5 Bilder mit Panoramaker, Brennweite 13mm.
Leider sind meine Bilder immer unscharf, egal ob ich viel oder wenig zoome. Ich nehme immer in der höchsten Auflösung und mit Verwacklungsschutz auf. Habe auch schon mit verschiedenen Fokuseinstellungen probiert und weiß nicht, warum die Bilder nicht scharf werden.

Comments

hochinteressantes Panorama! Ich habe die Stimmung vor der Webcam beobachtet mußte aber arbeiten.. Wohl dem.. Schön zu sehen dass mal wieder nur die beiden höchsten herausspitzen oder war Richtung Vogtland oder Medenec auch noch was frei?!

Das Verwackeln kommt wahrscheinlich von der zu langen Belichtungszeit!

Faustformel:

17mm Brennweite = min.1/160

50mm BW = 1/500sek

100mm BW =1/1000sek

200mm BW = 1/2000sek

Diese Werte gelten bestmöglich auch mit Bildstabilisator.. Um diese Werte erreichen zu können mußt du die ISO Werte etwas anheben! LG Seb
2012/03/31 17:22 , Sebastian Becher
Glück Auf Sebastian, an diesem Morgen waren Keil- und Fichtelberg die einzigen über den Wolken. Ich habe noch zwei Aufnahmen nach Osten gemacht, dort sieht man aber nur Wolken und die häßlichen Liftanlagen.
Vielen Dank für Deine freundliche Hilfe bezüglich der Bildschärfe! Bei diesem Panorama steht 1/74, ist nach Deinen Angaben viel zu niedrig. Habe mal ein paar Bilder nachgesehen, oft zu niedrig, aber z.B. auch Brennweite 23mm 1/894 und 5mm 1/634, die sind auch nicht richtig scharf. ISO ist immer 160. Für mich ist diese Technik absolutes Neuland, ist meine erste Kamera überhaupt. Ich wollte aber endlich "Beweisfotos" von Fernsichten machen und habe deshalb diese Zoom Bridgekamera gekauft, weil eine Spiegelreflex für einen blutigen Anfänger viel zu kompliziert ist. Ich bin aber immer etwas enttäuscht, wenn ich mit dem Fernglas deutlich sehe und die Bilder dann viel schlechter sind.
Hast Du meine mails vom 9.3. und 13.3. gelesen?
LG, Fried
2012/03/31 23:41 , Friedemann Dittrich
Das Licht und die Stimmung sind herrlich. So etwas liebe ich. Die Unschäfe ist schade. In solchen Situationen wäre sicher weniger (Vegrößerung) mehr (Qualität) gewesen. Noch nicht angesprochen wurde, dass der Horizont auch ziemlich schief ist.
2012/04/01 22:39 , Jörg Braukmann
Gefällt mir 
Ich liebe solche Stimmungen über den Wolken.
Zu der Unschärfe: Es wäre nützlich alle Daten (Zeit, Blende, ISO, Brennweite) zu kennen. 13 mm Brennweite sind eigentlich nicht sehr verwackelungsempfindlich. Üblich ist die Faustregel Belichtungszeit in s = 1/Brennweite in mm (Kleinbildäquivalent) (im Gegensatz zur Angabe von Sebastian). Natürlich muss man das selbst ausprobieren, bei einer Skitour in Kälte und Wind ist die Hand sicher etwas unruhig).
Hohe ISO Werte machen Bilder unscharf. Auch kleine Blenden (hohe Blendenzahl) machen Bilder unscharf, insbesondere bei Kameras mit kleinen Chips. Auch Bildstabilisator und Stativ (feste Auflage) sind manchmal keine gute Kombination.
2014/01/01 10:12 , Jürgen Sonnemeyer

Leave a comment


Friedemann Dittrich

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100