Grönländisches Inlandeis bei Kangerlussuaq   81317
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off

Labels

Details

Location: Isunnguata (581 m)      by: Dirk Müller
Area: Denmark      Date: 26.07.2009
Ein ähnliches Bild hatte ich schonmal hochgeladen, was allerdings noch diverse Stitching Fehler hatte. Dank der Hilfe und Kommentare der hiesigen Nutzer gibt es jetzt ein besseres Bild. :)
Hinweise sind auch bei dieser Version gern willkommen!

Bilder wurden mit einer Panasonic Lumix DMC FT-1 gemacht und mit Hugin 2011.4.0 zusammengefügt.

Comments

...könnte sich bei 326° ein kleiner Fehler am Gletscherrand eingeschlichen haben oder fliesst der da um die Ecke...? :-)

Eine herrliche Landschaft jedenfalls und ein klasse Überblick.

lG,
Jörg E.
2012/01/14 23:07 , Jörg Engelhardt
Danke für den Hinweis. Da fließt nix um die Ecke. :)
Ich versuch's zu korrigieren - leider hängt sich bei mir Hugin nach einmaliger Verwendung dann immer nach dem Ausrichten der Bilder auf...

Mir ist inzwischen auch aufgefallen, dass man bestehende Bilder ändern kann und somit die Kommentare erhält ... sorry, für alle Kommentatoren bei der vorhergehenden Bildversion.

Gruß, Dirk
2012/01/15 16:07 , Dirk Müller
Hello Dirk. I also like your pano here. If I understand you right, you have a hard time correcting the horizon in Hugin. Try this: You load the pics and press align. When done, and you can't get it right in the preview, go to the "controlpoints" part, and remove all the control points close to you, and leave those in the horizon. Press "align" again, and try drag in the pano.

I have been here four times, one time a whole day, and it is by far the coolest airport imaginable. You can go see muskox and the worlds second largest icesheet quite easy. LG Jan.
2012/01/15 22:19 , Jan Lindgaard Rasmussen
fertsch - finished ;) 
Hab versucht noch mehr Kontrollpunkte in den unteren Bildbereich zu legen, aber die Überlappung ist zu schlecht, als dass es Hugin ausgleichen könnte. Also hab ich einfach aus dem Originalbild einen Schnipsel ausgeschnitten und im Pano eingefügt. :)
Lediglich an der Helligkeit des Himmels sind manche Bildübergänge noch zu sehen ... aber ich finde es ausreichend.

Thanks for your comment, but it's not a problem with the horizont. It's more a problem of too less images (only 10 for the whole panorama) and a small shift in my position during taking the images. Therefor you can still see some transitions of some images - especially in the brightness of the sky.
But the main problem with Hugin is, that the software crashes sometimes after alignment of the images. It's still repaorted in the support forum of the Hugin Website - so hopefully it will be solved some day...

This was my first (and until today my last) trip to Greenland. But it was very amazing and I'm sure that I'll come back some day. I like nordish nature and landscape.

Cheers!
2012/01/22 10:09 , Dirk Müller
Horizont 
bzgl. Hugin und Horizont habe ich schon öfters diese Website empfohlen:
http://foto.oberreiternet.at/artikel/panoramen2/index.html
Punkte wie beschrieben bei ca. jedem 5. Bild setzen und ggf. am Anfang und Ende nochmal. Hat mir sehr geholfen und sollte auch bei nur geringen Überlappungen funktionieren. Vielleicht hast Du es ja auch so gemacht, dann Kommentar einfach ignorieren :-)
LG Jörg
2012/01/22 12:41 , Jörg Nitz
Eine fotogene Landschaft, die man bestimmt sehr gut ablichten kann. Da fehlt es hier aber noch an ein bißchen.
Doch ich wollte eigentlich nur etwas zur Empfehlung von Jörg N. sagen. Erstens denke ich, daß das für einen wie Dirk, der von sich schreibt, das er noch Panorama-Anfänger zu kompliziert ist, da man ja außer den horizontalen Kontrollpunkten auch noch die Bildparamter entspr. steuern muß. Zweitens bin ich der Meinung, daß das Verfahren nur in Ausnahmefällen den gewünschten Effekt garantiert. Jörg, wenn Du willst, versuche ich, Dir das mal zu erläutern.
2012/01/22 20:34 , Heinz Höra
@Heinz 
Heinz, das Angebot nehme ich dankend an. Vor allem interessiert mich in welchen Fällen die Methode von Herrn Oberreiter wirkt und in welchen Fällen eher nicht bzw. welche Alternativmöglichkeiten sich anbieten. Bisher fand ich dieses Verfahren für meine Panos recht einfach in der Handhabung und auch sehr gut im Ergebnis. Bei meinem letzten Pano vom Rheintal habe ich so konsequent wie noch nie den Horizont anhand udeuschle (mit Hilfe der 0°-Linie) ermittelt und mit gesetzten Horizontalpunkten umgesetzt, das Ergebnis ist meines Erachtens einwandfrei. Aber ich bin auch immer noch Hugin-Anfänger und kenne die Funktionen und Auswirkungen längst nicht alle!
LG Jörg
2012/01/23 18:01 , Jörg Nitz
@Jörg, 
das ist eine ganz wichtige Ergänzung zu Oberreiter, die Du gemacht hast, die 0°-Höhenlinie! Ich werde mich aber noch mit einer Nachricht bei Dir melden.
2012/01/23 22:37 , Heinz Höra

Leave a comment


Dirk Müller

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100