Die lange Streife vom Milesovka   122620
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Visoký Ostrý - 587 m
2 Kaltenberg - 733 m
3 Klein Ahrenberg - 683 m
4 Jedlova (Tannenberg) - 743 m
5 Vanovský vrch - 561 m
6 Finkenkoppe - 792 m
7 Lausche - 793 m (60km)
8 Kleiner Buchberg - 722 m
9 Buková hora - 683 m
10 Kleis - 759 m
11 Kukla - 673 m
12 Hochwald - 750 m (64km)
13 Jezevci vrch - 665 m
14 Kletecná - 706 m
15 Spitzberg - 513 m
16 Slavicek - 51 km
17 Smrk (Tafelfichte) - 1.124 m (101km)
18 Polednik (Mittagsberg) - 864 m
19 Deblík - 459 m
20 Vapénný - 790 m (72km)
21 Holubnik - 1.071 m (91km)
22 Cerna hora - 1.085 m
23 Tlustec - 591 m
24 Varhost - 639 m
25 Jested (Jeschken) - 1.012 m (77km)
26 Ralsko - 696 m
27 Sedlo - 796 m
28 Vlhost - 613 m
29 Hradiste u Hlinné - 545 m
30 Plesivec - 509 m
31 Kozákov - 744 m (94km)
32 Bezdez - 604 m (64km)
33 Horidla - 364 m
34 Velký Beskovský kopec - 474 m
35 Litomerice
36 Vráten - 500 m
37 Labe (Elbe)
38 Kopanina - 657 m
39 Radobyl - 399 m
40 Sovice - 278 m
41 Lovos - 570 m
42 Lovosice
43 A8
44 Rip - 455 m (32km)
45 Vchynice
46 Velemin
47 Borec - 457 m
48 Ostrý - 553 m
49 Kostál - 481 m
50 Hazmburk - 418 m
51 Trebenice
52 Hradek Oltárík - 565 m
53 Brno - 718 m
54 Hora - 668 m
55 Solanská hora - 638 m
56 Oblík - 509 m
57 Kuk
58 Kloc - 674 m
59 Raná - 457 m
60 Ostrý - 718 m
61 Hradistany - 794 m
62 Vladar - 693 m
63 Treboun - 824 m
64 Malé hradiste (Kleiner Burgstadtl) - 926 m
65 Hradište (Burgstadtl) - 933 m
66 Pustý Zámek (Ödschloßberg) - 925 m (69km)
67 Dupovské hory (Duppauer Gebirge)
68 Egergraben
69 Vlcinec (Wölfling) 973 m
70 Prunérov
71 Zlatnik - 521 m
72 Meluzina (Wirbelstein) - 1.094 m
73 Chomoutov
74 Klinovec (Keilberg) - 1.244 m (71km)
75 Parez - 736 m
76 Hradiste - 594 m
77 Most (Brüx)
78 Kleiner Fichtelberg - 1.205 m
79 Fichtelberg - 1.214 m
80 Hnevín - 324 m
81 Velky Spicak (Großer Spitzberg) - 965 m
82 Jeleni hora (Haßberg) - 993 m
83 Jedlová (Tannich) - 853 m
84 Medvedí Skála (Bernsteinberg) - 924 m (40km)
85 Litvínov Záluzí
86 Lesenká plán - 921 m

Details

Location: Milesovka (848 m)      by: Sebastian Becher
Area: Czech Republic      Date: 23.07.2011
Die schönen Panoramen von Heinz, Velten und Stefan Messner animierten mich das Panorama vom Mileschauer nocheinmal neu aufzurollen, da ich noch einige Bilder fand die den Ausblick in den viel interessanteren Osten erweitern. Theoretisch hätte ich es auch als Einzelpanorama bringen können, doch finde ich diesen fast kompletten Rundblick interessanter. Zeigen sich doch nicht nur die Labe, sondern auch entferntere Highlights wie Jeschken, Isergebirge und Oberlausitzer Berge.

An der Nahtstelle, die mir einiges Kopfzerbrechen bereitete, mußte ich die ein oder andere SAT-Schüssel und ähnlich störende Objekte vom Turmaufbau stempeln, was mir einiges an Zeit kostete.. wer die Stelle findet darf sie behalten.. :-)

Das alte laß ich heut noch drin, fliegt aber dann spätesten am Wochenende raus!

Pano besteht aus: 25QF Aufnahmen mit Canon EOS60D und EF70-200L@70mm, ISO100, f5.6, 1/1250sek, 66%prog

Comments

Hello Sebastian. I like the view and the great length of the pano, and in particular your sharpness. The sun-bathed parts of the landscape seems a little over the top for me (maybe the contrast?), but in all it doesn't ruin anything for me. LG Jan.
2012/01/05 21:16 , Jan Lindgaard Rasmussen
einfach wunderschön! 
Der Detailreichtum deiner Aufnahme ist einfach umwerfend! Man entdeckt andauern neues auf diesem Panorama.
Ich bekomme gleich wieder Lust, die Wanderschuhe anzuziehen und ins "Böhmische" zu fahren.
2012/01/05 22:36 , Stephan Messner
Protest! 
Dagegen, daß Du Dein "altes" Panorama herausnehmen willst, protestiere ich, Seb. Dieses hier wird vielleicht besser sein, was ich aber erst noch in Ruhe sehen will. Das alte wird aber auch dann noch seine Berechtigung haben - und sei es wegen der Kommentare. Ihr jungen Spunde müßt doch auch etwas Geschichtsbewußtsein haben. Aber so ist mein Sohn auch.
PS: Du hast die Tiefen zu stark aufgehellt, denn um die Berge herum ist eine heller Schein zu sehen.
2012/01/06 00:22 , Heinz Höra
Ich finde auch, dass das alte Panorama neben diesem weiter zugänglich sein sollte. Hier ist natürlich viel mehr zu sehen: ein hochinteressantes Mittelgebirgstele bei bester Sommer-Fernsicht. LG Wilfried
2012/01/06 10:47 , Wilfried Malz
Inhaltlich hervorragend, Seb, aber mir wirkt es etwas überbearbeitet und somit artifiziell. Und im Text sind dir noch ein paar Anfangsbuchstaben durcheinander geraten, was besonders beim Standort etwas verwirrend sein kann für Ortsfremde.
2012/01/06 13:01 , Arne Rönsch
Primär beeindruckt mich die scheckige Optik! Für weitere Feinheiten mögen die Fachleute recht haben. ;- ))
Fleissig lieber Sebastian!
Herzliche Grüsse
Walter
2012/01/06 14:11 , Walter Schmidt
Vielen Dank für eure Anmerkungen:

Als erstes möchte ich mich einmal wiederholen. Beim umfangreichen Beschriften ist mir wieder aufgefallen, dass es doch sehr interessant wäre wenn es auch auf der panorama-photo Plattform die Verlinkungsoption gäbe! So könnte man z.B. zum Kleis Panorama von Arne Rönsch oder den herrlichen Panoramen von Velten und Heinz vom Radobyl springen!

@Jan: you are right but i must take a comromise for the sky at the darker parts that didn´t get to deep! But the graph showed me that the lights are within the Limits.

@Heinz: grundsätzlich weiß ich nicht warum du es auf die Geschichte beziehst, aber grundsätzlich bin ich hocherfreut über jeden Kommentar von dir! Das alte wollte ich löschen da es keinen Prozentpunkt mehr bietet Information bietet außer vll Servercache.. Das Argument mit den Kommentaren ist allerdings überzeugend!

@Arne: Auch deine Ansicht kann ich verstehen, aber du hättest die Originale sehen sollen! Da mußte ich in Lightroom einfach etwas Kontrast, Klarheit und auch schwarz dazugeben um dem ganzen ein bißchen mehr glanz zu verleihen! Die Fehler in der Beschreibung waren allerdings so schwerwiegend, dass es schon fast peinlich ist.. :-D

LG Seb
2012/01/06 14:59 , Sebastian Becher
Obwohl ich erst einmal durchgefahren bin, ich liebe diese Landschaft. Nicht zuletzt wegen den klasse Panoramen hier. Danke Seb!
2012/01/06 16:36 , Felix Gadomski
Ich habe mir das Pano jetzt schon mehrmals angesehen. Ich finde diesen Überblick grandios.
Leider bin ich, was die technische Seite angeht ganz bei Heinz bzw. Arne. Lightroom ist für mich sowieso die furchtbarste Möglichkeit ein Pano zu verändern. Das habe ich auf a-p schon mehrfach geäußert. Die Panos wirken danach derart unnatürlich, dass mich tlw. wunderbare Panos deshalb schon von einer Bewertung abgehalten haben. Eine dezente Bearbeitung mag aber durchaus angebracht sein. Das ist natürlich meine ganz persönliche Ansicht, die wohl die wenigsten teilen mögen.
Das alte Pano gefällt mir von der technischen Seite deutlich besser. Der Rundblick hier ist natürlich wesentlich interessanter.
LG Jörg
2012/01/07 12:35 , Jörg Nitz
Durch meinen Umzugsstreß und vorher SasFee ist mir das alte Pano leider entgangen aber ich werde es noch nacholen. Zunächst einmal ist es eine für dortige Verhältnisse ausgezeichnete Sicht wie man sie nur ganz selten antrifft und die mich absolut begeistert. Kann mich an diese Tage sehr gut erinnern und war auch auf dem Papststein, dort wo Arne schon mal was gezeigt hat und auch Heinz. Von Interesse wäre für mich, ob du ganz nach oben in die Wetterstation konntest ? Denn bei der üblichen Plattform sind doch viel mehr störende Spiegel, wenn ich mich recht an jenen Herbsttag 2010 mit schlechter Sicht erinnere.
Was mir hier sehr leid tut sind die Probleme die im Himmel sichtbar werden und unter denen ich auch sehr oft leide, denn wer weiß, ob Du vom Milesovka noch mal eine so gute Sicht erwischst.
Ob es am Stitcher oder anm anderem liegt wäre eine sehr interessante Diskussion aus meiner Sicht, die mir auch helfen würde, als einem dem die logistische Beherrschung der Szenerie wesentlich mehr liegt, als das technische Verständnis und der dann noch all zu oft solche "Technikprofis" wie Heinz fragen muß...
Sei herzlich gegrüßt von Velten
PS zu Deiner Varhostfrage,
Man kann ganz weit heranfahren hat eine gute Sicht vom Turm aus am günstigsten Autobahn und in Usti über die Elbe.da fährst Du an der Radebyle vorbei wo Heinz und ich neulich waren. Aber der Tag muß genauso stimmen wie auch für den Milesovka. Bei meinen drei Versuchen war noch kein ganz guter dabei. Ich schreibe Dir noch eine persönliche Nachricht LG Velten
2012/01/08 06:13 , Velten Feurich
oops... 
Heinz must refer to my comments to the other pano. I have made an edit of it to make it "understandable"...It was a bit messy, unfocused and akward. Maybe my shirt was a bit too tight that day ;-). I simply wanted to say, that a pano doesn't have to be perfect to spread joy and give value. LG Jan.
2012/01/10 15:48 , Jan Lindgaard Rasmussen
Servus Heinz (Ich nehme bewußt dieses Panorama als Kommunikationsebene) :-)

So sehr ich mir auch Mühe gebe - ich finde nicht den kleinsten Hügel des Riesengebirges! Was mich allerdings sehr erstaunt, sieht man doch den Jeschken und speziell auch die Tafelfichte im Isergebirge sehr deutlich! Die Berge des Riesengebirges müßten optisch demzufolge den Horizontbereich zwischen Jeschken und Kozakov füllen.. Ich denke aber auch dass ihr im Herbst noch deutlich bessere Fernsicht hattet! Denn der Jeschken war vor Ort an diesem Tag wirklich kaum zu sehen, geschweige denn das Isergebirge..

Eine Fernsicht wie bei Wilfried würde ich mir einmal wünschen, wenn auch ich nicht glaube dass wir dieses Glück einmal haben werden hier in unserer Gegend - zuviel Staubpartikel geben die immer noch zahlreichen Kraftwerke auf tschechischer Seite von sich.. An manchen Tagen sieht man den mysteriösen braunen Schleier im Himmel immer noch über den Erzgebirgskamm ziehen.. (=6405)

Zum von dir angeheizten, äußerst spannenden Thema Fernsicht möchte ich noch anmerken dass wir im vergangenen Oktober vom Gipfel das Monte Cernera in den Dolomiten das Mittelmeer sehen konnten - Wie weit das war weiß ich nicht, aber ich vermute auch um die 200km. Man müßte da mal genau nachforschen.. Und vom Gipfel des Stellihorn im Saastal konnten wir deutlich die Berge des Apennin und die Seealpen erblicken - das sind dann 220km
(http://www.mountainpanoramas.com/___p/___p.html?panoid=2011_A2)!

Desweiteren meine ich mich an ein Panorama von Dirk erinnern zu können mit 273km Fernsicht - weiß aber nicht mehr welches.. Vielleicht klappt es ja am Wochenende bei evtl gutem Wetter wieder mit der Fernsicht - der Bayrische Wald vom erzgebirge ist mein großes "Fernsichtziel".. :-) LG Seb
2012/01/12 16:53 , Sebastian Becher

Leave a comment


Sebastian Becher

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100