Münchens Neues Rathaus mit prunkvoller Fassade   182929
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
 

Labels

1 Frauenkirche
2 Mariensäule aus Adneter Marmor
3 Patrona Bavariae
4 Spielerker des Glockenspiels
5 Münchner Kindl in 85m Höhe
6 Altes Rathaus

Details

Location: München - Marienplatz      by: Heinz Höra
Area: Germany      Date: 10.4.2011
Eigentlich wollte ich ein größeres Werk über Dresden fertig machen. Aber unsere zwei aktiven Münchner haben mich daran erinnert, daß ich auch noch etwas in München gemacht hatte. Diese Ansicht vom Neuen Rathaus wirkt vielleicht hier bei nur max. 500 Pixel Höhe nicht so richtig. Das Original hat immerhin 6500 Pixel in der Höhe, da kann man jedes Detail der Rathausfassade genauestens betrachten.
Mit PTGui gestitcht aus 2 Reihen a 5 Aufnahmen (Breitformat, wie ich jetzt mit etwas Verwunderung feststellte) und einer zusätzlichen Korrekturaufnahme (alle mit Canon EOS 450D und Canon EF 17-40 L @ 17mm, ohne Stativ). Nächstes Mal schleppe ich ein Stativ und meine Nodalpunktschiene mit, denn ich mußte hier mehrere Korrekturen machen.

Comments

Kerzengerade.

Würde mich interessieren, wie du die obere Reihe, insbesondere auf der rechten Seite gestitcht hast, da dort eigentlich nur Himmel drauf ist....


Grüße aus der Stadt dieses Panos,
Jörg E.
2011/09/27 08:23 , Jörg Engelhardt
Jörg, ich hatte, wie ich jetzt oben nachgetragen habe, die Aufnahmen mit 17 mm Brennweite gemacht. Da hatte ich in den Aufnahmen der oberen Reihe, die ja bis über den Rathausturm reichen mußten, links und rechts von diesem nicht nur Himmel sondern auch die Dachgiebel und die Türme der Frauenkirche und des Alten Rathauses. Weil das so ging, hatte ich mich auch mit Breitformaten begnügt - wie mir jetzt wieder bewußt wird. Das wohl Wichtigste ist beim Stitchen solcher Aufnahmen, daß man die 0°-Höhenlinie, also die Mittellinie des zu erstellenden Panoramas, über die ganze Breite genau in Augenhöhe setzt. Das kriegt man nur mit Probieren, d. h. dem Ändern von Neigung und Schiefe (pitch and roll) des Ankerbildes in kleinen Schritten hin. Dann werden die Senkrechten der Gebäude und hier auch der Turm "kerzengerade", wie Du geschrieben hast. Trotzdem ergaben sich natürlich an einigen Stellen Sprünge, z. B. an der Mariensäule, da sie ja wegen ihrer geringen Entfernung die größten Parallaxenfehler hatte.
Das ohne Stativ und Nodalpunktadapter zu machen, war ein großes Experiment und ich habe es nur deshalb versucht, weil ich meine Familie vor dieser Kulisse verewigen wollte, was auch mit verhältnismäßig wenigen Personen in der Mitte geklappt hat. Ich denke, daß, wenn ich das mit Stativ gemacht hätte, meine Leute mir davon gelaufen wären und viel mehr andere Personen in die Bilder hinein. Ich hatte diesen nicht unwesentlichen Gesichtspunkt schon mal bei meine Sanssouci-Panorama # 7666 beschrieben.
2011/09/27 12:02 , Heinz Höra
Tolle Wirkung bei diesem kompakten Panoformat!
Gruß Klaus
2011/09/27 16:18 , Klaus Brückner
In Originalgröße eine sicherlich hervorragende und beeindruckende Komposition. Aber wie du in der Bildbeschreibung schon andeutest, ist diese Website für Panoramen, die in die Höhe gehen, nicht der beste Platz. Durch die Beschränkung auf 500 Pixel Bildhöhe kommen sie einfach nicht gebührend zur Geltung.
2011/09/27 18:29 , Jörg Braukmann
Perfektionismus pur!!
Gruss, Danko.
2011/09/27 23:36 , Danko Rihter
@ Jörg Braukmann 
Da hätte ich es wohl besser sein lassen sollen?
Und der Bericht über meine Erfahrungen beim Stitchen solcher Panoramen scheint hier auch kein Interesse zu finden, weshalb ich das mal wieder löschen werde.
2011/09/29 12:04 , Heinz Höra
@Heinz 
...wieso löschen? Ich zumindest fand deine Antwort auf meine Frage sehr interessant. Somit offiziell noch mein Dank...

Gruß,
Jörg E.
2011/09/29 12:20 , Jörg Engelhardt
Jörg, daß Du das gelesen, war mir schon klar, da Du mit Deiner Frage ja schon Interesse bekundet hattest. Aber ich war ja mit meiner Erläuterung darüber hinausgegangen, weil ich dachte, das wäre von allgemeinem Interesse. Das scheint hier aber nicht so zu sein.
2011/09/29 13:01 , Heinz Höra
Stimme zu, bitte auf keinen Fall löschen!

Deine Tipps und Hinweise zur Bearbeitung lese ich immer mit viel Interesse und ich denke da geht es hier noch mehreren Leuten so.

Es wär eher zu diskutieren, ob die hiesigen Pixelmaße neben der bisherigen, maximalen Höhe von 500px ggf. um eine maximale Breite ergänzt werden, bei der dann im Umkehrschluss eben die Höhe des Bildes unbegrenzt sein darf.
2011/09/29 13:02 , Jens Vischer
Gut, Jens, daß Du Dich gemeldet hast und ich dadurch das nicht mehr so pessimistisch zu sehen brauche.
Deinem Hinweis auf Änderung der fest vorgeschriebenen Höhe der Panoramen stimme ich zu, aber es nur so zu ändern, daß unbeschränkte Höhe bei max. 500 Pixel Breite möglich ist, wäre nicht die endgültige Lösung. Das würde meinem Panorama nämlich nicht helfen. Für dieses müßte man anders vorgehen. Es gibt aber hier schon eine ganze Reihe von Panoramen mit ähnlichem Seitenverhältnis wie meines, dabei denke ich an die eindrucksvollen Landschaften von Franz Schumacher.
PS: Vielleicht hänge ich mal einen Ausschnitt aus der Fassade in Original-Größe rechts an das Panorama ran, um es etwas aufzuwerten und wie man es des öfteren sehen kann.
2011/09/29 14:20 , Heinz Höra
Heinz, ich wollte dich nicht einfach übergehen, sondern schreiben, weshalb ich keine Bewertung abgebe. Hätte ich es mir sparen sollen? Nochmal: Es liegt an der Website, dass es bei mir nicht richtig wirkt, nicht an dir. Deine Diskussionsanlässe und Belehrungen sind mir immer sehr willkommen. Das gehört aber nicht in die Bewertung. Eine andere, nach oben weniger beschränkte Website, wäre für dieses Panorama sicher ein geeigneterer Platz. Da ich bislang nur horizontale Panoramen mache, kenne ich da leider keine und kann auch keine vorschlagen. Vielleicht weiß ein anderer eine? Löblich, dass dein Panorama wieder einmal den Wunsch danach weckt, p.-p. net technisch auch für vertikale Panoramen zu öffnen.
2011/09/29 17:55 , Jörg Braukmann
@Jörg B.: Ich denke, daß man auch bei dieser nur 500 Pixel hohen Version des zweireihigen Panoramas einen ganz guten Eindruck davon gewinnen kann, wie man das Münchner Neue Rathaus vom Marienplatz aus sehen kann. Und ich denke auch, daß es immer noch detailliert genug wiedergegeben wird, so daß man beurteilen, ob die 10 Bilder gut genug gestitcht wurden.
Nichtsdestotrotz habe ich mir Gedanken gemacht, wie man solcherart Panoramen - wobei ich nochmals betonen möchte, daß das kein Hochkant-Panorama ist - mit höherer Auflösung zeigen könnte. Daß sich hier auf dieser Seite in der Richtung etwas ändert, erwarte ich nicht. Deshalb käme nur die Benutzung einer externen Plattform in Frage.
Da Hans-Jürgen Bayer und Christian Hönig hier schon öfters auf ihre Versionen bei Panoramio hingewiesen haben, habe ich mir das jetzt mal angeschaut und war positiv überrascht. Man kann bei Panoramio Bilder, also auch Panoramen, hochladen, wobei für jedes Bild gilt: max. Speichergröße 25 MByte und max. Auflösung 50 MPixel!!! Das ist ja so gewaltig, daß man viele Panoramen ja fast als Original hochladen könnte. Besonders die Auflösung von max. 50 MPixel eröffnet ungeahnte Möglichkeiten, also auch für Hochkant-Panoramen und für solche fast quadratischen wie dieses von mir.
Ich habe mir also gleich einen Account bei Panoramio eingerichtet und dieses Panorama auf sinnvollerweise 1080 Pixel Höhe skaliert, wobei es dann in der Breite 1836 Pixel hat und als unkomprimierte JPEG 1,67 MByte, und dieses dort hochgeladen. Das kann sich jeder unter
http://www.panoramio.com/photo/60044068
ansehen und dort auch etwas dazu sagen, wenn er dort angemeldet ist - hier natürlich auch.
2011/10/04 20:29 , Heinz Höra
Nanu, Hans-Jürgen 
was ist denn aus Deinem begeisterten Kommentar geworden?
2011/10/05 12:23 , Heinz Höra
Die Begeisterung ist schon noch dieselbe, ich wollte nur keine unangemessene Werbung für Panoramio abgeben - das wird hier wohl auch niemanden interessieren, und habe deshalb den Kommentar wieder gelöscht. Aber Du hast die Zeilen ja gelesen, vielleicht wird noch was mit einer Panoramio-Gruppe. VG HJ
2011/10/05 12:58 , Hans-Jürgen Bayer
@Hans Jürgen, 
das mit der unangemessenen Werbung verstehe ich wohl nicht. Jedenfalls habe ich bei Panoramio jetzt auch eine Gruppe "Panorama-Photo" erstellt, obwohl mir noch nicht so klar ist, welche Gründe dafür sprechen. Evtl. das: Nach Gruppen kann man suchen, aber nach einem Member von Panoramio nicht. Hier der Link zu dieser Gruppe http://www.panoramio.com/group/27203. In dieser Gruppe ist z. Zt. das höher aufgelöste Panorama des Müncher Neuen Rathauses und mein Dresden-Triptychon, an dem die p-p-Karawane schon vorbeigezogen ist, das aber höher aufgelöst noch ansehenswerter ist.
2011/10/06 19:34 , Heinz Höra
Heinz, da Du die Gruppe erstellt hast, bist du Besitzer und setzt natürlich die Regeln fest und kannst Leute einladen der Gruppe beizutreten. Das Suchen nach Accounts ist auf Panoramio bewusst unterbunden aber man kann nach Gruppen suchen und selbst beitreten in dem man den Besitzer darüber informiert. Dieser kann das dann akzeptieren oder ablehnen. Finde ich gut gelöst! VG HJ P.S. Ich habe den Teilnahmeantrag nun gesendet.
2011/10/06 22:46 , Hans-Jürgen Bayer
Hans-Jürgen, ich habe die Teilnahme von JustforFun - ist der Name Programm? - angenommen. Morgen werde ich einen Antrag bei Deiner Gruppe stellen, ich will aber wenigstens noch ein passend aufbereitetes Alpen-Panorama mitbringen.
2011/10/06 23:14 , Heinz Höra
Ja - Der Spass steht an oberster Stelle. VG HJ
2011/10/06 23:24 , Hans-Jürgen Bayer

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100