Polarnacht   82291
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Vollmond
2 Hrafnkelsstaðir
3 Snæfellsjökull (1446 m, 82 km)
4 Tröllakirkja II (862 m)
5 Baula (934 m)
6 Hafnarfjall (804 m)

Details

Location: Hrafnkelsstaðir (37 m)      by: Jörg Engelhardt
Area: Iceland      Date: 15.07.2011
Ein vielleicht auf den ersten Blick wenig spektakuläres Motiv, spektakulär für uns Mitteleuropäer aber die Tatsache, dass man hier weder einen Sonnenuntergang noch einen Sonnenaufgang sieht, sondern das Leuchten der Sonne im Norden mitten in der Nacht. (Am besten hierzu "Himmelsrichtungen EIN" schalten...)

Die Aufnahme entstand um 0:39 h am 15.07.2011, an jenem Tag war Vollmond, welchen man gerade im Süden sehen kann.

9 QF
1/30
F/6.3
ISO 100
18 mm
Mit Stativ

Comments

Gerade noch spektakulär genug für 4* ;-)
LG Jörg
2011/07/25 20:39 , Jörg Nitz
...fast schon ein Polarmorgen ;-) LG Werner
2011/07/25 20:54 , Werner Schelberger
Sehr schön Jörg!!

L.G. v.
Gerhard.
2011/07/25 23:45 , Gerhard Eidenberger
Wer nicht wagt... 
...der nicht gewinnt! Du bist ein Gewinner¨
Fein!
Gruss Walter
2011/07/26 00:37 , Walter Schmidt
Schöne Demonstration der sommerlichen Polarnacht!
Gruß Klaus
2011/08/27 21:33 , Klaus Brückner
Jörg, ein interessantes und sehr gut gemachtes Panorama, aber nicht der Polarnacht sondern des Polartages! Die Polarnacht ist ja im Winter und auch etwas weiter nördlich. Du warst ja hier noch etwas vom Polarkreis entfernt.
Was mich noch irritiert, ist, daß, wie Du schreibst, dort weder ein Sonnenuntergang noch ein Sonnenaufgang zu sehen sein soll. Die Ephemeriden der Sonne für diesen Punkt auf Island haben aber Werte, die besagen, daß die Sonne mittags ca. 46° über dem Horizont und um Mitternacht fast 4° unter dem Horizont steht. Da muß sie doch um Mitternacht herum auch mal verschwinden und dann wieder auftauchen. Es wäre schön, wenn Du diesen Widerspruch klären würdest.
Schön und auch besonders bemerkenswert finde ich, daß Du den Vollmond mit drauf hast. Ich habe am selben Tag, allerdings früh vor Sonnenaufgang und in den Walliser Alpen, auch ein Panorama gemacht, in dem der Vollmond auch zu sehen ist. Bei mir ist er aber am rechten Ende das Panoramas (a-p.de Nr. 15743).
2011/08/27 23:52 , Heinz Höra
@Heinz 
Danke für die Rückmeldung und Diskussion zu meinem Pano. Vielleicht sind hier einige Angaben missverständlich, zur Klärung zunächst noch mal die Fakten: Der Aufnahmestandort ist N64,62125 / W22,11102 – für diesen Ort habe ich mit den mir vorliegenden Berechnungsprogrammen einen SU am 14.07.2011 von 23:42 h und einen SA am 15.07.2011 von 3:29 h berechnet, der Sonnentiefststand wird um 1:53 h erreicht, hierbei steht die Sonne 3,87° unter dem Horizont.

Der Titel „Polarnacht“ mag nun irritierend sein, da man unter Polarnacht das Phänomen versteht, dass in den Wintermonaten die Sonne gar nicht aufgeht – was hier aber definitiv nicht gezeigt wird. Im Rahmen der „künstlerischen Freiheit“ habe ich aber diesen Namen gewählt, da es a) um 0:39 h zum Zeitpunkt der Aufnahme faktisch Nacht war, siehe oben und wie auch von dir angegeben und b) wir uns in der Nähe des Polarkreises befanden. Faszinierend fand ich hier die Tatsache, dass das Licht aus dem Norden kommt, was in unseren Breiten auch im Juni nicht zu beobachten ist.

Fazit: Man sieht hier keine Polarnacht im Sinne der Definition einer solchen sondern eine ganz normale Nacht im Sommer in der Nähe des Polarkreises.

lG,
JÖRG E
2011/08/28 11:47 , Jörg Engelhardt
Erst auf den zweiten Blick sieht man, dass das ein VOLLES 360er ist. Die Weiten Islands !!
2014/10/12 23:53 , Christoph Seger

Leave a comment


Jörg Engelhardt

More panoramas

... in the vicinity  

Nebelpferde (0km)

15

Equidaeorama II (0km)

16
... in the top 100