Rhodos City Seaside   142669
previous panorama
next panorama
 
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Altstadt Von Mauer umgeben
2 Ibrahim Pascha Moschee
3 Das Tor 'Thalassini'
4 Süleimann-Moschee
5 Uhrturm
6 Großmeisterpalast des Johanniterordens
7 Der Neue Markt (Néa Agorá).
8 Hafen Mandraki
9 Die Mühlenmole
10 Ekklisia Evangelismou
11 Legendärer Standort des Koloss von Rhodos
12 Festung Ajios Nikolaos

Details

Location: Auf See (20 m)      by: Udo Schmidt
Area: Greece      Date: 19.6.2009
Kurz vor der Hafeneinfahrt bietet Rhodos - Stadt dieses Bild mit all seinen Sehenswürdigkeiten in voller Schönheit.
Der Erhaltungszustand der alten Stadt ist so gut, das sie als Kulisse für zahlreiche, im Mittelalter spielende Filme diente. So wurde die gesamte alte Stadt, 1988 von der UNESCO zum welthistorischen Erinnerungsbauwerk erklärt. Beeindruckend sind nicht nur die mächtigen Stadttore. Einzigartig ist auch die Ritterstrasse mit ihren Herbergen.
Beeindruckend ist der von den Italienern frei rekonstruierte Großmeisterpalast. Das Gebäude, lässt von der enormen Macht, des Johanitterordens ahnen, die dieser im Mittelalter besaß. Er liegt am oberen Ende Ritterstraße, am höchsten Punkt der Altstadt. Mandraki: Der Hafen wird an der östlich gelegenen Seite, von einer 400m langen Mole, geschützt. - Hier sind noch Reste der antiken Mole, zu erkennen. Denn schon vor mehr als 2400 Jahren, lagen hier die Kriegsschiffe von Rhodos. Später, im Mittelalter, war es der Ankerplatz für die Galeeren der Ritter. Auf der Mole stehen drei, noch intakte Windmühlen. Ganz am Ende der Mole, befinden sich Überreste der Festung Agios Nikolaos aus dem 15. Jahrhundert.

Comments

( :- )) Lieber Udo,
Du kannst nicht nur protestieren und hinterfragen, nein Du kannst auch Fotografieren. Schärf und von guter Qualität! Gefällt mir sehr!
Gruss von Deinem (Nach-)Namensvetter Walter
P.S. Nun hat es diverse Walter, und jetzt drei Schmidts mit de te am Schluss!
Wir freuen und auf Dein nächstes!
2011/05/03 19:18 , Walter Schmidt
Hallo Walter, danke... ;-))
die Namensverwandtschaft geht noch ein wenig weiter. Mein Vater hatte exakt Deinen Namen.
Na ja und die anderen von Dir angesprochenen Dinge... so hab ich am schnellsten mitbekommen, wie hier die Leute ticken... schon ein wenig anders als bei Panoramio...:-))
Und ein paar weitere Panos hab ich schon noch im Schachterl.
Servus, Udo
2011/05/03 19:25 , Udo Schmidt
Die kräfigen Farben und der informative Text plus Beschriftung und Himmelsrichtungen gefallen mir sehr gut. Die Schärfe ist meiner Meinung nach besser als bei den Vorgängern. Nicht ganz sicher bin ich mir, ob alles gerede ist. Besonders rechts scheint das Panorama etwas abzufallen. Dies und die leicht sichtbaren Übergänge am Himmel stören aber den positiven Gesamteindruck kaum. Als nebensächliche Verbesserungsvorschläge hätte ich noch: Unterm Neuen Markt hätte ich diese halbe Takelage (?) noch weggestempelt. Alternativ könntest du das dazugehörige Boot auch ganz aufnehmen. Die Halbinsel im mittleren Teil wäre dann auch nicht abgeschnitten.
2011/05/03 20:26 , Jörg Braukmann
Jetzt hat Jörg schon fast alles gesagt...Von Schärfe, Detailreichtum und Farben her auf jeden Fall ein ganz feines Pano. Die Erschliessung neuer Gegenden, die noch nicht auf p-p abgedeckt sind, freut mich auch immer besonders. Auf der rechten Seite "hängt" das Pano aber auf jeden Fall - an der Küstenlinie ist so etwas immer schwer zu beurteilen, man sieht es aber an den Gebäuden. Lässt sich das noch beheben - dann gäbe es von mir noch einen Stern gedanklich dazu :-) VG Martin
2011/05/03 21:26 , Martin Kraus
Hallo Jörg, hallo Martin, ich danke Euch
0,4 - 0,6° an einer Häuserkante... evtl... na ja...
Aber den Haupt-Hänge-Eindruck vermittelt die opische Täuschung auf der rechten Seite.
Die Küstenlinie verläuft nicht waagerecht weil sie sich perspektivisch nach hinten entfernt und tief geschwungen ist.
Die Mole im Vordergrund ist etwas gebogen, daher laufen diese beiden Linie spitz auf Einander zu. Das vermittelt und verstärkt den 'Hänge-Eindruck'.
Ich hab's so gelassen, denn die sonst schief stehenden Minaretts wären schlimmer, denke ich.

Hier noch etwas zur Optischen Täuschung: http://de.wikipedia.org/wiki/Optische_T%C3%A4uschung

Beste Grüße, Udo
2011/05/04 08:01 , Udo Schmidt
3,5 * 
Mir gefällt es sehr gut.

0,5 ziehe ich aber wegen der im Himmel sichtbaren Halbkreise ab. Verwendest du zum stitchen Panoramastudio? Da kommt das nämlich vor wenn man die Vignettierungskorrektur einschaltet. Mit diesem Problem kämpfe ich auch oft und verwende desshalb immer öfter Photomerge aus PSE9.

LG Hans
2011/05/04 09:18 , Johann Ilmberger
Danke Hans, Grüße Udo
2011/05/04 10:05 , Udo Schmidt
mit den perspektivisch verlaufenden Küstenlinien hatte ich auch schon manchmal zu kämpfen... das kann oft wirklich täuschen. Ansonsten schließe ich mich natürlich allen lobenden Worten meiner Kollegen an - da bleibt eh nix mehr dazu zu sagen. schön, LG, Michi
2011/05/05 21:10 , Michael Strasser
Danke auch Dir, Michi. Freut mich. Grüße Udo
2011/05/06 06:17 , Udo Schmidt
Auf was für einem Riesendampfer warst du denn da? Sieht fast eher aus wie Landeanflug statt Hafeneinfahrt ;)
2011/05/06 09:35 , Jens Vischer
Hallo Jens,
danke. Toller Überblick oder... vom Oberdeck der Costa Fortuna... :-))

http://www.panoramio.com/photo/23285360

Beste Grüße, Udo
2011/05/06 10:10 , Udo Schmidt
Ehrlich gesagt, glaube ich nicht an eine optische Täuschung. Die bereits an den Gebäuden sichtbare leichte Schräglage, multilpiziert sich beim doch recht langen Horizont. Die Wasseroberkante entspricht außerdem dem math. Horizont und müsste gerade sein. Der genaue Küstenverlauf liegt hinter dem Horizont verborgen. Wir sehen nur die Berge, die darüber hinaus ragen. Gruß von Beobachter Darius
2011/05/06 14:25 , Darius Müller-Wohlfahrt
Ist es der "legendäre Standort" oder der "legendäre Koloss" ?
2011/05/06 16:59 , Hans-Jürgen Bayer
Informativ und übersichtlich. Da können wir uns sicher auf noch mehr Panos vom weitgereisten Udo freuen. LG Robert
2011/05/06 20:27 , Robert Viehl

Leave a comment


Udo Schmidt

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100