Nächtliche (Allgäu-)Weite   92127
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Kempten
2 Wega
3 Pi Herculis
4 Eta Herculis
5 Cujam
6 Zeta Herculis
7 Beta Herculis
8 Alpha Herculis
9 Spica
10 Algorab
11 Kraz
12 Gienah
13 Minkar
14 Alchiba
15 Allgäuweite Haupthaus
16 Sirius
17 Saiph
18 Waltenhofen
19 Alnitak
20 Riegel
21 Alnilam
22 Mintaka
23 Bellatrix
24 Aldebaran
25 Plejaden
26 Hegge

Details

Location: Allgäu Weite/ (921 m)      by: Christian Hönig
Area: Germany      Date: 05.03.2010
So viel schon mal bei bald -10°, mit Halbschuhen über dem festgefrorenen Schnee stapfend fotografierte ich eine Runde mit jeweils 30sec. Belichtung aus 11 QF-RAW-Aufnahmen 1. 30sec f4 manuell 18 mm ISO 400 23:28 Uhr original 22169 x 2130
Die Lichtstreifen sind mein Handy...
Und das Logo (ein Versuch aber die Schrift...) sollte eigentlich am Ende, wie gewohnt sein. Leider bekam ich das Pano erst nach etlichen Versuche manuell hin, wobei ich den Schnitt dann bei Kempten am fehlerfreisten setzen konnte. Arbeitszeit über 6 Stunden.

Bei der Beschriftung der Sterne könnte ich noch Hilfe brauchen.

Comments

Servus Christian, 
Klasse N8-Pano, vorallem die kleine Aktionskunst-Einlage spricht mich sehr an. Auf diese Idee kam ich auch kürzlich, inspiriert durch eine TV-Werbung und einen Bericht zu diesem Thema. Mehr davon!!!
lg, Maurice

PS. Wie bekommt man es hin, ohne seinen eigenen Schatten auf dem Motiv zu sehen?
2010/05/24 10:08 , Maurice Küsel
Christian,

zu diesem Thema wollte ich dir auch schon mal eine Performance vorschlagen... die Dinger nennen sich "Lichtgrafitty":

http://www.youtube.com/watch?v=7prjECzuIHg&feature=related

...oder auch mal nach der Künstlergruppe "Lichtfaktor" googeln.

Habe damit auch schon Dinosaurier und riesige Blumen in unseren Garten gezaubert... halt noch nicht als Pano.
2010/05/24 20:50 , Jörg Engelhardt
wow!!! 
2010/05/25 09:42 , Kathrin Teubl
Wie machst Du das?! 
Christian, "...bis ich Dir mal das Wasser reichen kann, bin ich längst gestorben". Erfreulich ausserdem Dein Bonmot: Helfer gesucht für die Sternebeschriftung.
Liebe Grüsse
Walter
2010/05/25 19:28 , Walter Schmidt
Danke Maurice, ich hatte in dieser Nacht einfach die Idee dazu. Schon mit 16 Jahren machte ich ähnliche Versuche mit Kerzen ;-)
Bei 30sec fällt ein kurzes "ins Bild laufen" nicht auf und da ich mit dem Rücken zur Kamera stand, um das Handy zu verdecken, reflektierte ich auch kein Licht mit meinem dunklen Pulli.
@ Jörg, ich bin schon gespannt auf unsere erste Panotour und vielleicht geht ja eine Lichtgrafitty-Performance ?-) Danke für den Link.
@ Kathrin :)
@ Walter, Danke für Dein Lob ich werd schon wieder rot...

Jetzt sind die Fehler bei den Leitungen, das Rauschen und die kleinen Überschärfungen bearbeitet.
Gott sei Dank habe ich bei der Schärfe nur eine duplizierte Ebene genommen, die ich einfach partiell wieder weg radieren konnte.

Behüt Euch Gott,

Christian
2010/05/26 14:25 , Christian Hönig
Sehr schön Christian.

L.G. v. Gerhard.
2010/05/26 15:19 , Gerhard Eidenberger
Christian, wieder mal etwas ganz Besonderes von Dir. Da kann ich mir vorstellen, daß das eine Menge Arbeit gekostet hat. Aber es wirkt, auch oder gerade die hellen Gebäude in der Mitte und die dunklen mit den Lichtpunkten und dem erleuchteten Himmel. Und die Freileitungen hast Du beeindruckend gut hinbekommen. Nur beim Sternenhimmel scheinst Du zuviel des Guten getan zu haben. Bei der Beschriftung wundert mich, daß der Sirius höher über überm Horizont steht als Rigel und daß die Beteigeuze nicht zu sehen ist. Aber ich bin da kein großer Experte und kann das falsch sehen.
2010/05/27 00:05 , Heinz Höra
Wirklich sehr beeindruckend wie du hier sowohl die Sterne als auch die künstliche Beleuchtung präsentierst. Die Sternbeschriftungen sind von mir. Zuerst erkannte ich gar keine Sternbilder und dachte an eine Montage, gerade auch wegen des übergroßen "interstellaren Nebels" in der Bildmitte, der wohl eine Objektivspiegelung ist. Aber dann sah ich die Plejaden und davon ausgehend auch Orion, Rabe, Hercules und einige Einzelsterne. Selten sieht man auf einem Panorama so viele astronomische Details. Wirklich schade, dass Beteigeuze nicht mehr im Bild ist, sonst wäre der Orion komplett. Interessant sind einige Verzerrungen am Himmelszelt, die wohl beim Stitchen entstehen. So steht Sirius am natürlichen Himmel in gerader Verlängerung der Gürtelsterne des Orion (Mintaka, Alnilam, Alnitak). In deinem Pano ist diese gedachte Verbindungslinie panoramatypisch gekrümmt. Dies erschwert die Orientierung am Himmel, wird aber durch deine Angabe der Himmelsrichtungen kompensiert. Meine Antwort an Heinz, warum Riegel tiefer steht als Sirius, ist, dass Riegel weiter westlich steht und etwa 30 Minuten früher untergeht.
2010/05/27 16:09 , Jörg Braukmann
einfach genial, und auch sehr interessant, da es ausnahmsweise keine Berge sondern Sterne zum Beschriften gibt
2010/05/27 18:21 , Jens Vischer

Leave a comment


Christian Hönig

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100