Frühlingsepisode   8156
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 x

Details

Location: Bei Gadheim (264 m)      by: Dieter Leimkötter
Area: Germany      Date: 07.01.2023
Mild begann es, das neue Jahr. Vorfrühlingshaft, warm und windig. Aufgeweichte Waldwege erschwerten es dem Wanderer. Dafür gab es reichlich Pilze. Mit gut zwei Kilogramm Austernseitlingen im Rucksack ging es in der letzten Sonne des Tage zurück nach Hause. Mit dabei die Vorfreude auf ein schmackhaftes Abendessen.

10 HF-Aufnahmen, 11 mm (16,5 mm KB, beschnitten auf ca. 25 mm), f/14, ISO variabel 125 - 640.

Comments

Schönes Licht und Weite! Den Bereich um die Sonne könnte man noch etwas abdunkeln.
2023/01/23 16:50 , Jörg Braukmann
Dieter, ohne den Bereich mit der überstrahlten Sonne gefällt mir dieses Landschaftsbild sehr. Offenbar ist es auch schwierig, das in den Griff zu kriegen.
PS: Dieter, mich würde interessieren, weshalb Du das so gelassen hast. War es Dir zu aufwändig, das zu verbessern?
2023/01/23 18:07 , Heinz Höra
Ein Schnitt nach dem braunen Feld würde das Pano m.E. aufwerten. Die wunderschöne Stimmung wird durch die überstrahlte Sonne genommen = meine subjektive Empfindung.
LG Jörg
2023/01/24 21:37 , Jörg Nitz
Ich würde rechts nichts wegnehmen. Die Wolkenformation rechts, die die Sonnenstrahlen nach rechts oben hin verlängert, gehört für mich zu den sehenswertesten Teilen des Bildes - Überstrahlung hin oder her. VG Peter
2023/01/25 11:53 , Peter Brandt
Danke, insbesondere für die kritischen Kommentare.

Es war ein Versuch, mit automatischer ISO-Einstellung bei -0,7 EV zu arbeiten. In den Einzelbildern sah auch alles sehr harmonisch aus, die hellen Zirren im Bereich um die Sonne konnte ich unter Erhalt der Strukturen auf den Sensor bannen. Beim Stitchen wurde jedoch der Bereich um die Sonne stark aufgehellt, so dass es zwar nicht zum Ausbrennen kam, doch gingen die Strukturen verloren. Ich hatte in Panoramen mit Tele- oder Normalbrennweite eigentlich gute Erfahrungen mit der ISO-Automatik gemacht, bei Super-Weitwinkel kommt diese Technik scheinbar an die Grenze. Ich hatte mich gestern Abend drangesetzt, aus den RAW-Aufnahmen noch was besseres zu basteln, leider traten da andere Probleme auf. So bleibt das Bild erst einmal, uns sei es als lehrreiches Beispiel.
2023/01/27 15:07 , Dieter Leimkötter
Interessanter Ansatz, Dieter, aber was heißt "mit automatischer ISO-Einstellung bei -0,7 EV zu arbeiten" genau.
Wie groß sind denn die ISO-Differenzen zwischen dem hellsten und den Nacharbildern? Ist der bei Weitwinkelaufnahmen dann eigentlich größer oder ist hierbei der hellste Bereich innerhalb eines Bildes ausschlaggebend? Und welcher Stitcher bzw. Blender gleicht bei Dir die Helligkeiten der Einzelbilder aus/an? ...
2023/01/28 14:11 , Heinz Höra
Heinz, entschuldige bitte meine verspätete Antwort. Bei uns im Ort ging der Fasching los, da war mein fotografisches Können im Genre der Eventfotografie gefragt. D.h. viele Bilder, schnelle Ergebnisse. Da schätzt man dann die Landschaftsfotografie als ruhenden Gegenpol.

Die -0,7 EV bedeutet, dass ich die Belichtung um 2/3 Blendenstufen reduziert habe. Das ist bei mir in der Landschaftsfotografie eine Standard-Einstellung im manuellen Modus. Zusammen mit der Überbelichtungswarnung (Zebra, Einstellung 100) hat sich diese Einstellung bewährt, um überbelichtete, ausgebrannte Bereiche zu verhindern, wie sie bei Zirrenbedeckung häufig sind.

In der Vergangenheit hatte ich die ISO-Einstellung im manuellen Modus auch konstant gelassen. Jüngst hatte ich hier bei Telebrennweiten öfter mal die automatische ISO-Wahl aktiviert. Jetzt, wo ich so drüber nachdenke, rätsle ich natürlich, ob die Lichtwaage und die Auto-ISO hier gegeneinander arbeiten.

Im Weitwinkel traten jetzt trotz geringer ISO-Unterschiede die Probleme auf, dass trotz der gut ausbelichteten Einzelbilder beim Stitch die hellen Bereiche überstrahlten. Ich hatte bei dem Pano wegen der nahen Feldstrukturen mit einigen Stitchern Probleme und müsste mal nachsehen, welchen ich dann verwendet hatte.
2023/01/30 15:06 , Dieter Leimkötter
Ich schließe mich Jörg Nitz an, aber für ein Herzchen ist es mir schön genug.
2023/02/02 19:04 , Arne Rönsch

Leave a comment


Dieter Leimkötter

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100