Über dem Nebel gute Fernsicht   7157
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Sonnenobservatorium
2 Weißtannenhöhe 1190 m
3 Hinterwaldkopf 1198 m
4 Hochfirst 1190 m
5 Tote Mann 1231 m
6 St. Wilhelm
7 Feldberg 1493 m, 9 km
8 Stübewasen 1386 m
9 Glärnisch 2914 m
10 Hausstock 3158 m
11 Tödi 3614 m, 144 km
12 Gross Schärhorn 3297 m
13 Gross Düssi 3256 m
14 Gross Ruchen 3137 m
15 Gross Windgällen 3187 m
16 Bristen 3037 m
17 Uri Rotstock 2929 m
18 Gross Spanort 3198 m
19 Fleckistock 3416 m
20 Titlis 3238 m
21 Sustenhorb 3502 m, 141 km
22 Dammastock 3630 m
23 Diechterhorn 3387 m
24 Ritzlihorn 3282 m
25 Schreckhorn 4078 m, 148 km
26 Gross Fiescherhorn 4049 m
27 Eiger 3967 m
28 Mönch 4099 m
29 Jungfrau 4158, 153 km
30 Hofsgrund
31 Blüemlisalphorn 3661 m
32 Doldenhorn 3638 m
33 Balmhorn 3699 m
34 Altels 3629 m
35 Rinderhorn 3448 m
36 Trubelmattkopf 1281 m, 5 km
37 Wildhorn 3246 m, 177 km
38 Les Diablertes 3210 m
39 Mont Blanc 4808 m, 244 km
40 Belchen 1414 m
41 Chasseral 1607 m, 107 km
42 Blauen 1165 m, 21 km
43 Etzenbacher Höhe 725 m
44 Le Fayé 915 m
45 Grand Ballon 1423 m, 60 km
46 Tête de Perches 1222 m
47 Tête du Rouge Gazon 1186 m, 83 km
48 Tête des Neufs Bois 1228 m, 74 km
49 Hohbühl 895 m
50 Grand Ballon 1423 m, 60 km
51 Klintzkopf 1323 m
52 Rainkopf 1305 m
53 Kastelberg 1350 m
54 Hohneck 1363 m
55 Hörnle 885 m
56 Staufen 893 m
57 Gazon de Faing 1306m
58 Tête des Faux 1208 m
59 Le Grand Brézouard 1229 m
60 Climont 965 m, 72 km
61 Champ du Feu 1099 m
62 Umwurf 931 m
63 Taubenkopf 881 m
64 Kibfelsen 838 m
65 Brangenkopf 843 m
66 Roßkopf 737 m
67 Hornisgrinde 1164 m, 80 km
68 Kandel 1242 m, 17 km
69 St. Märgen

Details

Location: Schauinsland (Schwarzwald), Baden-Würrtemberg (1304 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 20. November 2021
Noch ein Panorama vom Schainsland. Ursprünglich wollte ich den Schnitt wieder im Südwesten setzen: Sonne und Vogesen am Anfang, Alpen mit Mont Blanc zum Schluss. Da das beim Vorgänger auf Kritik stieß, nutze ich dieses Panorama für einen alternativen Schnitt gemäß einem Vorschlag von Peter. Ich bringe die Beschriftung zunächst nur sparsam ab, falls ein anderer Schnitt besser sein sollte.

Ich hatte an diesem Tag überlegt, mit dem Rad noch zum Belchen zu fahren und den Sonnenuntergang dort zu erleben. Es war aber nicht sicher, ob ich rechtzeitig dort ankomme und ich wollte mich nicht hetzen. Außerdem war auf dem breiten Gipfel des Belchen sicher auch zum Sonnenuntergang noch viel los und es wären dauernd Personen im Panorama. Darüber hinaus schreckte mich auch der viel weitere Rückweg bis Merzhausen bei Freiburg in der Dunkelheit ab. Also blieb ich mehrere Stunden auf dem Schauinsland und sah mich erstmal so richtig satt.

Es wurde dann zum Sonnenuntergang aber auch auf dem Schauinsland so richtig voll. An der Westseite des Aussichttsturmes war kein Platz mehr zu bekommen, nachdem ich meinen aufgegeben hatte. Für die Aufnahmen zu einem Rundblick musste ich das. Mir gelang zwar dann doch noch ein Sonnenuntergangspanorama, aber ich zeige eine etwas frühere Aufnahme bei höherem Sonnenstand. So gibt es etwas Abwechslung zu meinem Panorama von 2015, wo ich den Sonnenuntergang vom Schauinsland ja bereits zum Thema hatte.

Auch nach dem Sonnenuntergang blieb ich noch etwas auf dem Turm und ärgerte mich ein wenig über den Rauch eines Feuers, dass irgendwo vor dem Tödi qualmen musste. Danach kam die herrliche Abfahrt hinab nach Merzhausen. Der Nebel war noch etwas abgesunken und ich tauchte erst bei Horben wieder darin ein. Insgesammt ein herrlicher Tag, auch wenn es nur ein Gipfel war.

29 HF-Freihandaufnahmen mit meine Alpha 7R, 50 mm KB, f/5

Comments

Die Sonne und deren Licht hast du aber sehr gut im Griff !

Irgendwie klappt es mit dem 6 Monate-Versatz nicht mehr so richtig ;-)
2022/09/23 16:41 , Steffen Minack
Das ehrt mich aber, dass Du den Vorschlag gleich umgesetzt hast. Wobei ich glaube ich die Nebelfetzen, die links ins Bild reinragen, noch komplett rechts drangehängt hätte und tatsächlich knapp rechts vom Observatorium geschnitten hätte. Ganz abgesehen von diesen Luxusproblemen eine ganz hervorragende Arbeit eines herrlichen Tages. VG Peter
2022/09/23 17:30 , Peter Brandt
Ein Traumtag mit niedriger Nebelobergrenze. Ich glaube die Wahl war gut, auf dem Schauinsland zu bleiben. Es wäre schade, wenn Du diesen Sonnenuntergang verpasst hättest. Beim Titel warst Du schon einfallsreicher.
LG Jörg
2022/09/23 23:10 , Jörg Nitz
Meisterhaft!
VG, Danko.
2022/09/24 12:28 , Danko Rihter
Sehr schön beschrieben, wie dieses herrliche Panorama entstanden ist - die Licht und Farbunterschiede um die Sonne und dem Nebelmeer über dem Rheintal erscheinen im Vorschaubild extrem, beim langsamen Durchscrollen "verflüchtigt" sich der erste Eindruck aber schnell ... rundum ein gelungener Tag im Südschwarzwald!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2022/09/26 07:47 , Hans-Jörg Bäuerle
Ein Erlebins vom ersten bis zum letzten Pixel.

Grüße,
Dieter
2022/09/26 15:43 , Dieter Leimkötter
Es ist schon alles zu diesem feinen Werk geschrieben worden, aber als Zeuge dieses wunderschönen Abends im Schwarzwald – ich war zu diesem Zeitpunkt 80 Kilometer von dir entfernt – muss ich auch etwas schreiben. Deine Entscheidung, auf dem Schauinsland zu verweilen, war genau richtig; wer weiß, wie voll es auf dem Belchengipgel gewesen wäre...
2022/09/27 18:49 , Silas S

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100