Sierra de las Nieves III: Frühwinter in der Sierra   8677
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Cerro de la Blanquilla (1506m)
2 Sierra Prieta (1518m)
3 La Maroma (2069m)
4 Mulhacen (3480m) - Pano #21827
5 Navachica (1831m)
6 El Cielo (1508m) - Pano 30062
7 Torrecilla (1919m)
8 Hoyas del Pilar (1751m)

Details

Location: zwischen Puerto el Oso und Puerto del Pozuelo (1730 m)      by: Martin Kraus
Area: Spain      Date: 01.12.2021
Unterwegs von Enamorados zu Torrecilla ging es auf gutem Weg immer wieder leicht auf und ab. Die gesellige Runde der älteren einheimischen Herren, die ich im Aufstieg und am Fuß des Enamorados getroffen hatte, hatte ich hinter mir gelassen, und ganz einsam und mit viel Landschaftsgenuss konnte ich zum Hauptziel wandern. Bemerkenswerterweise wird hier großflächig aufgeforstet. Der Weg am Nordhang der (des?) Torrecilla war dann an vielen Stellen vereist - mit etwas Vorsicht kam man trotzdem sehr gut rauf. Fortsetzung folgt...

On the way from Enamorados to Torrecilla, the path was always slightly up and down. I had left the sociable group of older local gentlemen I had met on the ascent and at the foot of the Enamorados behind me, and in complete solitude and with much enjoyment of the landscape I was able to hike to the main destination. The path on the northern slope of Torrecilla was then icy in many places - with a bit of caution, one nevertheless got up very well. To be continued...

Olympus OM-D E-M5 Mk III
M.Zuiko 14-42 EZ @19mm (=38mm KB)
21 HF RAW freihand ISO 200, 1/500, f8
Lightroom CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView
360° Blickwinkel

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/XLfRrDUDM1FgpnYT9

Comments

Oh wow, ein Pano von einer ganz besonderen Art !
Für mich wäre das eine Traumkulisse bei Nacht.
2022/02/04 21:12 , Steffen Minack
Prima Portrait dieser kargen Landschaft. Es ist zu wünschen, daß zumindest einige der neu gepflanzten Bäume überleben.
2022/02/05 14:58 , Friedemann Dittrich
Die dicken Baumstämme passen gar nicht zu den eher kleinen Bäumen,
aber sie wissen sicher was sie tun und belaubt sind sie im Winter auch noch.
2022/02/05 15:18 , Günter Diez
Schön wie wir miterleben dürfen, wie Du Dich langsam dem Höhepunkt näherst.
LG Jörg
2022/02/05 16:47 , Jörg Nitz
Die abgestorbenen Bäume unterstreichen die Kargheit der sehr beeindruckenden Landschaft. Auf den ersten Blick dachte ich, das seien Oliven. Diese werden ja aktuell durch das sich rasch ausbreitende Olivenbaumsterben dezimiert. Allerdings sollten in der Höhe, in der du dich bewegst, Oliven kaum noch vorkommen. Wahrscheinlicher handelt es sich bei dem immergrünen Baum um die portugiesiche Eiche.

Grüße,
Dieter
2022/02/06 11:08 , Dieter Leimkötter
Auch wenn sie noch stehen, werden adhoc Erinnerungen an das Jahr 1968 wach ... "Mein Freund der Baum" ;-) !!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2022/02/06 11:20 , Hans-Jörg Bäuerle
Die Luft ist herrlich klar! Am meisten faszinieren diese uralten Bäume. Da wirft bei mir die Frage auf, ob da eigentlich ein Wald sein müsste.
2022/02/06 13:29 , Jörg Braukmann
Diese Vegetation hat mit der unseren auf gleicher Höhe nicht so viel gemein, wie man es erwartet hätte; eine weitere sehr interessante Impression deiner Tour.
2022/02/12 15:10 , Silas S

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100