Höchsten zum Sonnenuntergang mit "Heckenschere"   111027
previous panorama
next panorama
 
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Geierköpfe, 2161 m
2 Säuling, 2047 m
3 Reuterwanne, 1542 m
4 Alpspitze, 2628 m, 130.9 km
5 Breitenberg, 1838 m
6 Zugspitze, 2963 m, 126.8 km
7 Schneefernerkopf, 2874 m
8 Einstein, 1866 m
9 Kohlbergspitze, 2202 m
10 Wertacher Hörnle, 1695 m
11 Hochwand, 2719 m
12 Grünten, 1738 m
13 Thaneller, 2341 m
14 Östliche Griesspitz, 2747 m
15 Westliche Griesspitz, 2741 m
16 Kühgundkopf, 1907 m
17 Ponten, 2045 m
18 Gaishorn, 2247 m
19 Leilachspitze, 2274 m
20 Rauhhorn, 2240 m
21 Kugelhorn, 2125 m
22 Knittellarspitze, 2376 m
23 Rotspitz, 2034 m
24 Kleiner Daumen, 2197 m
25 Großer Daumen, 2280 m
26 Gratkopf, 2172 m
27 Östlicher Wengenkopf, 2207 m
28 Westlicher Wengenkopf, 2235 m
29 Hochvogel, 2592 m
30 Schwellenspitze, 2496 m
31 Wasserfallkarspitze, 2557 m
32 Schneck, 2268 m
33 Rindalphorn, 1821 m
34 Urbeleskarspitze, 2632 m
35 Bretterspitze, 2608 m
36 Gliegerkarspitze, 2575 m
37 Sattelkarspitze, 2552 m
38 Noppenspitze, 2594 m
39 Hochgrat, 1834 m
40 Kreuzkarspitze, 2587 m
41 Balschtespitze, 2499 m
42 Rauheck, 2384 m
43 Ilfenspitzen, 2552 m
44 Marchspitze, 2609 m
45 Krottenspitzen, 2551 m
46 Krottenkopf, 2656 m
47 Ramstallspitze, 2533 m
48 Strahlkopf, 2388 m
49 Westliche Spiessrutenspitze, 2703 m
50 Rothornspitze, 2393 m
51 Ober Lahmspitze, 2658 m
52 Kratzer, 2428 m
53 Trettachspitze, 2595 m
54 Mädelegabel, 2645 m
55 Hochfrottspitze, 2649 m
56 Bockkarkopf, 2609 m
57 Wilder Mann, 2577 m
58 Hohes Licht, 2651 m
59 Peischelspitze, 2512 m
60 Wetterspitze, 2895 m
61 Ellbognerspitze, 2552 m
62 Feuerspitze, 2852 m
63 Vorderseespitze, 2889 m
64 Biberkopf, 2599 m
65 Hoher Ifen, 2229 m
66 Liechelkopf, 2384 m
67 Geißhorn, 2366 m
68 Fallesinspitze, 2769 m
69 Hoher Riffler, 3168 m
70 Blankahorn, 3129 m
71 Widderstein, 2533 m
72 Diedamskopf, 2090 m
73 Nördliche Wösterspitze, 2558 m
74 Fanggekarspitze, 2640 m
75 Weißschrofenspitze, 2752 m
76 Rüfispitze, 2632 m
77 Roggspitze, 2747 m
78 Valluga, 2809 m
79 Juppenspitze, 2412 m
80 Mohnenfluh, 2542 m
81 Zuger Hochlicht, 2371 m
82 Hochberg, 2324 m
83 Hochkünzelspitze, 2397 m
84 Butzenspitze, 2547 m
85 Braunarlspitze, 2649 m
86 Orgelspitze, 2592 m
87 Löffelspitze, 2563 m
88 Hochlichtspitze, 2599 m
89 Mehlsack, 2651 m
90 Spullerschafberg, 2679 m
91 Zitterklapfen, 2403 m
92 Westlicher Johanneskopf, 2573 m
93 Schwarze Wand, 2524 m
94 Hirschenspitze, 2501 m
95 Pöngertlekopf, 2539 m
96 Misthaufen, 2436 m
97 Damülser Mittagspitze, 2095 m
98 Rote Wand, 2704 m
99 Formarin-Rothorn, 2481 m
100 Fluchthorn, 3399 m, 120.7 km
101 Ragazer Blanken, 2051 m
102 Glatthorn, 2133 m
103 Sünser Kopf, 2032 m
104 Sünserspitze, 2062 m
105 Hochrohkopf, 1975 m
106 Altgerachkopf, 1959 m
107 Gerenfalben, 1938 m
108 Hoher Freschen, 2004 m
109 Schneeglocke, 3223 m, 118.1 km
110 Rotflue, 3166 m, 118.4 km
111 Gletscherkamm, 3173 m, 120.3 km
112 Torwache, 3186 m, 120.7 km
113 Verstanclahorn, 3298 m, 120.7 km
114 Groß Seehorn, 3121 m, 114.1 km
115 Klein Seehorn, 3032 m, 114 km
116 Piz Linard, 3411 m, 124.3 km
117 Tällispitze, 2000 m
118 Kuhspitze, 1963 m
119 Vorderes Plattenhorn, 3220 m, 122 km
120 Eisentälispitze, 2875 m
121 Hüttenkopf, 1976 m
122 Hochgerach, 1985 m
123 Sarotlaspitze, 2563 m
124 Wiss Platte, 2628 m
125 Vandanser Steinwand, 2360 m
126 Großer Valkastiel, 2449 m
127 Dreispitz, 2431 m
128 Steintälikopf, 2443 m
129 Sulzfluh, 2818 m
130 Zimba, 2643 m
131 Dri Türm, 2830 m
132 Drusenfluh, 2827 m
133 Brandner Mittagspitze, 2557 m
134 Kirchlispitzen, 2551 m
135 Seekopf, 2698 m
136 Zirmenkopf, 2806 m
137 Felsenkopf, 2835 m
138 Schesaplana, 2965 m
139 Schafköpfe, 2806 m
140 Panüeler Kopf, 2856 m
141 Salaruel Kopf, 2841 m
142 Schafberg, 2727 m
143 Galinakopf, 2198 m
144 Hornspitz, 2537 m
145 Ochsenkopf, 2286 m
146 Tschingel, 2541 m
147 Gehrenberg, 754 m
148 Gorvion, 2308 m
149 Naafkopf, 2571 m
150 Hinter Grauspitz, 2574 m
151 Vorder Grauspitz, 2599 m
152 Ruchberg, 2555 m
153 Falknis, 2562 m
154 Mazorakopf, 2451 m
155 Gir, 2164 m
156 Kamor, 1751 m
157 Hoher Kasten, 1794 m
158 Wennelichöpf, 1616 m
159 Glogger, 1682 m
160 Stauberenkanzel, 1860 m
161 Furgglenfirst, 1951 m
162 Hochhus, 1962 m
163 Bogartenfirst, 1811 m
164 Gehrenbergturm
165 Hundstein, 2157 m
166 Fälenschafberg, 2104 m
167 Fälenturm, 2224 m
168 Altmann, 2435 m
169 Jöchliturm, 2336 m
170 Säntis, 2502 m
171 Grauchopf, 2216 m
172 Grenzchopf, 2193 m
173 Silberplatten, 2158 m
174 Schibenstoll, 2236 m
175 Piz Sardona, 3055 m
176 Piz Segnas, 3099 m
177 Brisi, 2279 m
178 Tschingelhörnli, 2849 m
179 Frimsel, 2267 m
180 Laaxer Stöckli, 2898 m
181 Selun, 2205 m
182 Magerrain, 2523 m
183 Schäaren, 2194 m
184 Vorab Pign, 2897 m
185 Nägeliberg, 2163 m
186 Bündner Vorab, 3028 m
187 Glarner Vorab, 3018 m
188 Heustock, 2471 m
189 Bützistock, 2489 m
190 Gufelstock, 2436 m
191 Höch, 2426 m
192 Mürtschenstock, 2441 m
193 Hausstock, 3158 m
194 Chli Ruchi, 3039 m
195 Ruchi, 3107 m
196 Hinter Sulzhorn, 2738 m
197 Cavistrau Pign, 3220 m
198 Bifertenstock, 3419 m
199 Bündner Tödi, 3123 m
200 Piz Urlaun, 3358 m
201 Vrenelisgärtli, 2904 m
202 Glarner Tödi, 3571 m
203 Tödi, 3613 m
204 Ruchen, 2901 m
205 Inner Fürberg, 2627 m
206 Bös Fulen, 2802 m
207 Clariden, 3267 m
208 Gross Düssi, 3256 m
209 Chammliberg, 3214 m
210 Gross Schärhorn, 3297 m
211 Chli Schärhorn, 3232 m
212 Oberalpstock, 3328 m
213 Chli Ruchen, 2944 m
214 Sattelhoren, 2879 m
215 Gross Ruchen, 3137 m
216 Pucher, 2932 m
217 Hölenstock, 2901 m
218 Schächentaler Windgällen, 2764 m
219 Gross Windgällen, 3187 m
220 Chli Windgällen, 2987 m
221 Druesberg, 2282 m
222 Forstberg, 2215 m
223 Biet, 1965 m
224 Bälmeten, 2415 m
225 Blüemberg, 2404 m
226 Chronenstock, 2451 m
227 Chaiserstock, 2514 m
228 Fulen, 2490 m
229 Rossstock, 2460 m
230 Rorspitzli, 3220 m
231 Rothorn, 3193 m
232 Zwächten, 3079 m
233 Rhonestock, 3596 m
234 Winterberg, 3207 m
235 Krönten, 3107 m
236 Fleckistock, 3416 m
237 Dammastock, 3630 m
238 Schneestock, 3608 m
239 Sustenhorn, 3502 m
240 Gross Spannort, 3198 m
241 Hinter Schloss, 3133 m
242 Brunnistock, 2952 m
243 Blackenstock, 2930 m
244 Uri Rotstock, 2929 m
245 Schlieren, 2830 m
246 Wissigstock, 2887 m
247 Titlis, 3238 m
248 Klein Titlis, 3061 m
249 Engelberger Rotstock, 2818 m
250 Hasenstock, 2728 m
251 Oberberg, 2782 m
252 Ruchstock, 2813 m
253 Finsteraarhorn, 4274 m
254 Agassizhorn, 3953 m
255 Lauteraarhorn, 4042 m
256 Schreckhorn, 4078 m
257 Grosses Fiescherhorn, 4049 m
258 Rosenhorn, 3688 m
259 Mittelhorn, 3701 m
260 Wetterhorn, 3690 m
261 Mönch, 4107 m
262 Jungfrau, 4158 m, 179.4 km
263 Eiger, 3967 m
264 Silberhorn, 3694 m
265 Tschingelhorn, 3561 m, 189.8 km
266 Schwarzkopf, 2928 m
267 Wildgärst, 2891 m
268 Rigi Kulm, 1797 m
269 Gspaltenhorn, 3436 m, 187.9 km
270 Morgenhorn, 3622 m, 191 km
271 Wyssi Frau, 3647 m, 191.6 km
272 Blüemlisalphorn, 3661 m, 192.6 km

Details

Location: Höchsten (821 m)      by: Valentin A
Area: Germany      Date: 26.01.2022
21 Querformataufnahmen mit der Sony Alpha 6000 und dem 55-210er Tele.

Ich habe versucht die Problematik der störenden Bäume (siehe #30079) mit einem Standortwechsel auf die Wiese neben dem Aussichtspavillon zu lösen. Führt jedoch zu sichtbaren Stitchingfehlern: Die Gehrenberg-"Ostflanke" hat jetzt eine kleine Steilstufe...

Entwickelt in Lightroom 5, gestitcht mit Microsoft ICE.

Beschriftung folgt...

Comments

Schön, dass du die Herausforderung mit den zwei Standorten angenommen hast. Die Fernsicht, aber auch die Lichtstimmung ist noch besser, als bei deinen Vorgängerwerken vom gleichen Ort. Wie im Traum schweben die Berner Alpen scheinbar schwerelos über der Landschaft. Auch Schärfetechnisch übertrupft das Werk seine Vorgänger.

Von den Stitchfehlern, die du erwähnst, konnte ich nichts entdecken. Die Kante im Gehrenberg-Osthang fügt sich harmonisch ein und könnte auch ein Waldrand sein.

Vom Licht her gefällt mir der rechte Abschnitt sehr gut, links hingegen wirkt das Bild für mich zu dunkel für die Tageszeit. Du hast zwar wahrscheinlich schon aufgehellt, was sich allerdings im deutlichen Farbrauschen bemerkbar macht, das gerade vor der Nagelfluhkette besonders störend auffällt.

Grüße,
Dieter
2022/01/27 13:45 , Dieter Leimkötter
Die Lichtstimmung in Kombination mit der Fernsicht ist wirklich sehenswert, da kann man sich an Ort und Stelle gar nicht sattsehen. Angesichts der Sichtbehinderungen würde ich für Momente wie diesen aber andere Aussichtspunkte vorziehen.
2022/01/27 14:07 , Silas S
Schön, dass du die Herausforderung angenommen hast. Mir gefällt dein Bemühen und das Ergebnis. Ich halte es schon für einen tollen Standort. LG Niels
2022/01/27 19:56 , Niels Müller-Warmuth
Auch mir gefällt das Bild sehr gut. Nach den Fernsicht-Zahlen von Günter muss man sich ja über solche tollen Alpenansichten im Winter nicht mehr wundern :)

Mir fallen aber große Farbbögen auf, die sich an mehreren Stellen senkrecht durch das ganze Bild ziehen, so z.B. am Rindalphorn, an der Peischelspitze und der Hochlichtspitze. Da ich auf einem sonst sehr schönen Sonnenuntergangspano das gleiche Phänomen habe und dieses deshalb bisher nicht präsentiert habe, würde mich interessieren, ob dazu jemand etwas sagen kann.
VG Matthias
2022/01/27 23:17 , Matthias Matthey
Ein toller Abend mit traumhaftem Licht, den hast du sehr gut eingefangen. Ein extra Lob natürlich auch für die Heckenschere, von deren Einsatz man eigentlich nichts entdecken kann.

Zu den von Matthias angesprochenen Stellen: Ich kann nur vermuten, aber vielleicht ließen die sich bei Einsatz eines anderen Stitchers wie bspw. PTGui besser entfernen lassen (Stichwort Objektiv-/Vignettierungskorrektur). Kann mich aber auch täuschen.
2022/01/28 08:11 , Jens Vischer
der "Heckenschere" sollte sich jemand in Natura auch einmal annehmen. Tolle Stimmung! LG Alexander
2022/01/28 09:42 , Alexander Von Mackensen
Die Vorgänger haben die Pros und Cons schon alle zusammengefasst. Für mich überwiegen die schönen Eindrücke. Die genannten Probleme würde ich auch auf den Stitcher schieben. Der ICE war vor Jahren noch der größte Schrott aller Stitcher, hat sich offensichtlich gebessert, aber taugt wohl immer noch nicht viel.
LG Jörg
2022/01/28 18:18 , Jörg Nitz
Die Widrigkeiten des Standorts hast du gut ausgetrickst. Als Ortsfremder wäre mir die Stufe gar nicht als falsch aufgefallen. Man könnte die Stelle mit wenig Aufwand retuschieren. Noch besser wäre natürlich, wenn die Sicht vom Turm tatsächlich mal freigeschnitten würde. Man kann ja dafür an anderer Stelle neue Bäume pflanzen.
2022/01/28 19:38 , Jörg Braukmann
Danke für die vielen Anmerkungen und das Lob.

Die Entstehung des Farbrauschens und der Farbbögen hat mich ein wenig rätseln lassen:
Das Panorama ist nicht nennenswert aufgehellt worden. Die ISO auf 200 eingestellt gewesen. Festgestellt habe ich, dass das Rauschen und die Farbbögen vor allem durch das Aktivieren von anderen Farbprofilen entstehen. Bei "Adobe Standard" ist beides kaum bemerkbar.

Vorhin habe ich mir einmal die Testversion von PTGui heruntergeladen und damit das Panorama erstellt. Die Vermutung, dass ICE nicht so viel taugt, war scheinbar sehr richtig. PTGui schafft es die Farbbögen herauszurechnen.
2022/01/31 18:39 , Valentin A
Schön, dass du auf die Anregungen eingehst. Eine Investition in ptgui ist nicht verkehrt, sofern es in deinen Budgetrahmen reinpasst. Gegen das Rauschen kann man in Lightroom viel machen. Ich hatte den Vorteil, noch eine Version mit Einmallizenz (6.7) erwerben zu können; ein Abonnement ist schon arg teuer. Irgendwann dürfte aber eine potentiell neue Kamera nicht mehr unterstützt werden. LG Niels
2022/02/01 07:16 , Niels Müller-Warmuth
Das Glück eine Einmallizenz von Lightroom zu besitzen, habe ich ebenso. Hat mich vor knapp 8 Jahren unschlagbare 70€ in der Studierendenversion gekostet und ist bis heute im Einsatz.
Sollte irgendwann die neue Kamera nicht mehr unterstützt werden, hat man immer noch die Möglichkeit, durch den Einsatz des DNG Converters, die Lebenszeit der alten Lightroom Version noch einmal zu verlängern.
2022/02/01 10:06 , Valentin A

Leave a comment


Valentin A

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100