Warm, windig und fernsichtig…   14209
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Tanecnice (Tanzplan) 598m 17km
2 Schornstein der Kohlmühle
3 Plesny 593m 24km
4 Wachberg 496m 18km
5 Altendorf
6 Endlerkuppe 370m 14km
7 Prossen
8 Vlci hora (Wolfsberg) 581m 27km
9 Weifberg 478m 20km
10 Rathmannsdorf
11 Hausberg 396m 12km
12 Aussichtsturm Rathmannsdorf
13 Neuer Wildenstein 335m
14 Smrk (Tafelfichte) 1124m 83km
15 Kirnitzschtal
16 Hohe Liebe 401m 6,8km
17 Bloßstock
18 Vapenny vrch 548m 28km
19 Rathmannsdorf
20 Flachsköpfe
21 Falkenstein 381m 8km
22 Kleiner Winterberg 500m 12km
23 Carolafelsen
24 Ostrau
25 Hoher Torstein 425m
26 Lausche 793m 40km
27 Schrammsteinaussicht 417m
28 Jedlova (Tannenberg) 774m 34km
29 Schrammtorwächter 358m
30 Bad Schandau
31 Aufzug nach Ostrau
32 Vorderer Torstein 358m
33 Klimmerstein
34 Postelwitz
35 Großer Winterberg 556m 12,6km
36 Rauschenstein
37 Gutebierwände
38 Elbe 115m
39 Krippen
40 Kipphorn - Aussicht
41 Javor (Großer Ahrenberg) 693m 31km
42 Studenec (Kaltenberg) 733m 28km
43 Zlaty vrch (Goldberg) 657m 29km
44 Große Folgen
45 Klic (Kleis) 759m 38km
46 Lipnicky vrch 549m 27km
47 Vetrny vrch (Ottenberg) 481m 25km
48 Stredny vrch 593m 31km
49 Kaiserkrone 354m 10km
50 Kunraticky vrch 505m 32km
51 Reinhardtsdorf
52 Klucky 642m 34km
53 Schöna
54 Senovsky vrch (Steinschönauer Berg) 632m 32km
55 Zirkelstein 385m 11km
56 Kleinhennersdorf
57 Ruzovsky vrch (Rosenberg) 619m 20km
58 Wolfsberg 343m 8km
59 Vlci hora (Wolfsberg) 641m 34km
60 Kohlbornstein 371m 6km
61 Kozli (Kitzberg) 594m 34km
62 Bazantnice 512m 30km
63 Kleinhennersdorfer Stein 389m 4km
64 Veselka 460m 27km

Details

Location: Lilienstein, Ostaussicht (375 m)      by: Steffen Minack
Area: Germany      Date: 31.12.2021 13:31 Uhr MEZ
…präsentierte sich der Nachmittag des Silvestertages.
Mit maximal 15°C (Dresden 17°C) war es auch ganz schön warm.
An der Westecke des Liliensteins war es wegen des starken Windes kaum möglich Brennweiten über 300mm mittig am Horizont aus der Hand zu halten, mein kleines Wanderstativ habe ich erst gar nicht aufgebaut. An der Nord und der Ostseite war es wesentlich ruhiger.

Bei diesem Sonnenstand wurde der Osten in ein interessantes Licht getaucht und aufkommende Schleierwolken reduzierten das Licht lokal in zarten Abstufungen.

9QF@150mm(KB), F10, 1/800", ISO 200, Stativ

Comments

Ein sehr attraktives Relief. Die Bildgestaltung mit dem Fluss in der Mitte gefällt mir auch sehr gut.
2022/01/09 12:22 , Jörg Braukmann
Klare Luft und schönes Licht.
Hast Du schon mal versucht, von den verschiedenen Aussichtspunkten ein kombiniertes Tele mit größtmöglicher Breite zu erstellen?
2022/01/09 14:43 , Friedemann Dittrich
Immer wieder ein Genuss, der Blick vom Lilienstein. Hier gefallen mir die sehr klaren Farben.

Du hast in der landwirtschaftlichen Nutzfläche rechts von Bad Schandau einen Punkt "Große Folgen" benannt. Heißt die Fläche wirklich so, oder gibt es dazu eine Geschichte?

Grüße,
Dieter
2022/01/09 14:57 , Dieter Leimkötter
Wieder eine hübsche deutsche Landschaft mehr kennengelernt.
2022/01/09 16:53 , Günter Diez
@Fried - danke. Nicht das ich was dagegen hätte, aber solche Panos sind eher nicht mein Ding. Ich bin lieber an einer Stelle, knipse und dann schaue ich nur noch. Technisch ist es natürlich sicher eine Herausforderung, die sich wohl am besten im Sommer machen lässt.

@Dieter - danke. Die Fläche hat tatsächlich diesen Namen und das wahrscheinlich schon lange, denn der Weg, der den Acker umrundet nennt sich Folgen-Rundweg. Ich habe keine Ahnung, vermute aber, dass es sich um einen landwirtschaftlichen Begriff in unserer Gegend handelt. Evtl. hat es was mit den Fruchtfolgen zu tun ?
2022/01/09 17:21 , Steffen Minack
Da hattet Ihr zu Silvester eine sehr klare Sicht, hab ich gar nicht so wahrgenommen. Der Blick vor allem in der Mitte mit der langen Elblinie, den Schrammsteinen und darüber noch den Lausitzer Gipfeln ist phantastisch. Warum geht es denn rechts nicht weiter mit dem Elbsandstein?
2022/01/09 22:46 , Matthias Matthey
Ja, der 31.12. war fantastisch. Ich musste leider arbeiten und war schon ganz gespannt, ob die sächsische Fraktion den Tag nutzen konnte.

Gut genutzt!
2022/01/09 23:01 , Arne Rönsch
Ein weiterer Beleg für das Phänomen "klare Sicht an Silvester", die vielleicht irgendwann als Singularität in die Wetterhistorie eingehen wird. Auf jeden Fall ein Bild mit herrlicher Tiefe und viel Relief. VG Peter
2022/01/10 10:24 , Peter Brandt
@Matthias - danke. Ja es zog eigentlich erst kurz vor Mittag von Westen her frei.
Kurz nachdem ich diese Bilder gemacht habe, habe ich auf dem Wolkenradar gesehen, dass es um den Jeschken rum auflockerte, über dem Iserkamm aber noch viele Wolken waren.
Weiter nach rechts hatte ich bis zum Pfaffenstein fotografiert. Aber ab den Lasensteinen war die Landschaft zunehmend dunkel, dass Licht bescheiden.
Wir haben intuitiv, so wie auch die anderen Leute die hier gesessen haben, nach Osten geschaut.
2022/01/10 14:57 , Steffen Minack
Der Silvestertag hatte dann wohl im ganzen Land in sehr verschiedener Art und Weise gutes Licht. VG Martin
2022/01/11 20:39 , Martin Kraus
Grundsätzlich finde ich lange Landschaftspanoramen interessant - die Landschaft dann aber in einem harmonischen Motivpanorama zu präsentieren, ist für mich die "Königsdisziplin" ... Dir ist das aus meiner Sicht hier wieder einmal hervorragend gelungen, Steffen - toll mit dem mittig strahlenden Flußverlauf der Elbe als Blickfang.

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2022/01/12 09:19 , Hans-Jörg Bäuerle
So wie ich es sehe, wurde diese Aussicht hier noch nicht gezeigt. Es wurde höchste Zeit für dieses attraktive Motiv. Die Elbe als Höhepunkt fließt fast mittig durch das Pano und ist somit sicher der erste Blickfang. Man sollte aber nicht versäumen alles andere auch in Ruhe zu betrachten. Die ausführliche Beschriftung hilft dabei vieles zu entdecken. Die klare Sicht führt das Pano zur Vollendung.
LG Jörg
2022/01/12 19:02 , Jörg Nitz
@Jörg N. - danke dir, die Ansicht hat Arne vor ca. 11 Jahren im linken Teil seines Panos (#8321) schon einmal gezeigt.
2022/01/12 20:16 , Steffen Minack
Fast schon etwas unwirklich, die durchgehende Helle der Landschaft mitten im Winter.
2022/01/12 22:52 , Heinz Höra

Leave a comment


Steffen Minack

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100