Hier kommt die Sonne   81053
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Liptingen
2 Homburg, 763m
3 Säuling, 2.047m
4 Zugspitze, 2.963m, 171km
5 Grünten, 1.738m
6 Gaishorn, 2.247m
7 Großer Daumen, 2.280m
8 Hochvogel, 2.592m
9 Urbeleskarspitze, 2.632m
10 Krottenkopf, 2.656m
11 Trettachspitze, 2.595m
12 Mädelegabel, 2.645m
13 Hohes Licht, 2.651m
14 Wetterspitze, 2.895m
15 Feuerspitze, 2.852m
16 Vorderseespitze, 2.889m
17 Widderstein, 2.533m
18 Hoher Riffler, 3.168m
19 Roggspitze, 2.747m
20 Braunarlspitze, 2.649m
21 Bodensee
22 Kuchenspitze, 3.148m
23 Rote Wand, 2.704m
24 Fluchthorn, 3.399m
25 Augstenspitze, 3.228m
26 Zimba, 2.643m
27 Sulzfluh, 2.818m
28 Drusenfluh, 2.827m
29 Schesaplana, 2.965m
30 Panüeler Kopf, 2.856m
31 Schafberg, 2.727m
32 Naafkopf, 2.571m
33 Altmann, 2.435m
34 Säntis, 2.502m
35 Berlingen
36 Münster Radolfzell
37 Gamsberg, 2.385m
38 Horn
39 Steißlingen
40 Hinterrugg, 2.306m
41 Iznang
42 Weiler
43 Ringelspitz, 3.247m
44 Tristelhorn, 3.114m
45 Bankholzen
46 Piz Segnas, 3.099m
47 Kärpf, 2.794m
48 Hausstock, 3.158m
49 Vrenelisgärtli, 2.904m
50 Bächistock, 2.914m
51 Bifertenstock, 3.419m
52 Singen
53 Tödi, 3.613m
54 Clariden, 3.267m
55 Groß Schärhorn, 3.297m
56 Groß Ruchen, 3.137m
57 Hohentwiel, 690m
58 Groß Windgällen, 3.187m
59 Hohen Krähen, 643m
60 Ruine Mägdeburg
61 Sustenhorn, 3.502m
62 Finsteraarhorn, 4.274m
63 Hohenstoffeln, 842m
64 Pilatus, 2.118m
65 Mönch, 4.107m
66 Jungfrau, 4.158m
67 Binningen
68 Schlatt am Randen
69 Hohenhewen, 844m
70 Hagenturm
71 Hoher Randen, 930m
72 Neuhewen, 867m

Details

Location: Witthoh, Emmingen-Liptingen (Landkreis Tuttlingen) (852 m)      by: Jens Vischer
Area: Germany      Date: 30.03.2021
Jörg hatte es bereits korrekt befürchtet, hier kommt das nächste Bild vom Morgen auf dem Witthoh.

Was die Sicht auf die fernen 4000er betrifft, muss ich aber leider auch hier enttäuschen, die ist nämlich nur unwesentlich besser als beim Vorgänger, was sich im Tagesverlauf auch nicht mehr änderte.

Übrigens habe ich testhalber versucht, über starken Einsatz von „Dehaze“ den Dunst noch stärker zu reduzieren und die Alpensicht entsprechend besser zu machen. Dies hatte aber gravierende Folgen auf die Vignettierungen, was zu sehr unschönen Übergängen zwischen den Bildern führte, die ich nicht entfernt bekam. Ich habe letztlich wieder davon abgelassen, auch weil es eigentlich nicht dem tatsächlich Gesehenen an diesem Morgen entsprach.

51 QF Aufnahmen mit EOS 5D Mark III á 300mm, Stativ, f5.6, 1/200s, ISO400, 7.12 Uhr, PTGui Pro

Comments

was für ein schöner Tagesbeginn in herrlichen Pastellfarben. LG Alexander
2021/05/05 08:52 , Alexander Von Mackensen
Ich bevorzuge auch eine der Realität nahe kommende Darbietung ohne übertriebene Bearbeitung.
2021/05/05 09:06 , Friedemann Dittrich
Mit der Alternative kämpfe ich auch manchmal. Mehr Vignettierung in Kauf nehmen, dafür wären die Berge besser zu sehen. Was die Wirklichkeit genau ist, das ist fast eine philosophische Frage. LG Niels
2021/05/05 13:20 , Niels Müller-Warmuth
Die Sicht ist natürlich immer noch gut, am besten gefallen mir die gestaffelten Höhenrücken im Vordergrund. Für mich ist das aber schon eher die Zeit, wo das beste vorbei ist.
Ich war ja nicht dabei, aber ich empfinde das Pano etwas zu hell.

Weiter rechts sieht man die Probleme etwas. Hast du mal geprüft ab welcher Blende dieses Objektiv aufhört zu vignettieren ?
2021/05/07 17:34 , Steffen Minack
Kann ich nicht genau sagen, hab da normalerweise keine Probleme. Hier eben auch nur, weil die Ausgangsbilder etwas mehr als üblich bearbeitet wurden (Stichwort Dehaze) und PTGui das nicht mehr herausgerechnet bekommt.
2021/05/07 21:33 , Jens Vischer
Fried und ich haben ja ein 300'er für MFT, welches ab F10 kaum noch vignettiert.

Ich konnte das auf meinen Bildern nachvollziehen, deutlicher sieht man es mit Papier direkt vor der Linse in Richtung einer möglichst diffusen Lichtquelle.

Mir ist es jedenfalls lieber solche Probleme zu vermeiden, als nachher bei der Bearbeitung daran rumbasteln zu müssen.
2021/05/08 07:01 , Steffen Minack
Nochmals eine grandiose Aussicht. Nach Deiner Beschreibung haben die relativ kleinen "Probleme" nichts mit Vignettierung zu tun. Ich habe gelernt, Korrekturen wie Dehaze (oder auch Klarheit in LR) grundsätzlich erst am fertig gestitchten Panorama anzuwenden und nicht schon an den Einzelbildern. Dazu lade ich das fertig gestitchte Pano als 16-bit TIFF nochmal in Lightroom. Ich vermute, daß es daran liegt, daß diese Algorithmen nicht nur die einzelnen Pixel berücksichtigen und ändern (wie Belichtung, Kontrast, Weißabgleich etc.) sondern auch die Umgebung berücksichtigen. Das gitb dann am Rand eines Einzelbilds andere Effekte als wenn die Nachbarschaft schon gestitcht ist. Wer die Algorithmen besser als ich versteht, darf es sehr gern erklären. VG Martin
2021/05/08 20:15 , Martin Kraus
Feinstes Pastell :-)

Bezüglich Ausarbeitung bin ich ganz bei Martin.
2021/05/09 20:05 , Christoph Seger

Leave a comment


Jens Vischer

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100