Am Pleichachursprung   2722
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Schwarzenberg
2 Kreuzberg, 928 m, 50 km
3 KKW Grafenrheinfeld
4 Steinberg
5 Hausen b. Würzburg
6 Zabelstein, 489 m, 32 km
7 Eichelberg
8 Rehhügel
9 Fährbrück
10 Dämmerungsstrahl
11 Bergtheim
12 Sandberg
13 Kugelspielberg
14 Schwanberg, 474 m, 30 km
15 Pleichachursprung

Details

Location: Am Ostrand des Gramschatzer Waldes ... (333 m)      by: Dieter Leimkötter
Area: Germany      Date: 07.11.2020
... entspricht die Pleichach, ein kleiner Nebenfluss des Mains. Das Bächlein verläuft zunächst nach Osten, vorbei an der Wallfahrtskirche Fährbrück, um dann nach Süden abzubiegen. Von dem Standort öffnet sich der Blick zum Steigerwald, doch auch die Rhön ist schwach im dunkel des noch frühen Tages zu erkennen.
Ein Dämmerungsstrahl durchbricht die Morgendämmerung.

15 HF-Aufnahmen, 30 mm (45 mm KB, Beschnitten auf ca. 100 mm), f/6,7, 0,7 s, ISO 100.

Comments

Schöne Stimmung. Vielleicht ein wenig zu stark aufgehellt? Check mal den Horizont. Ich hätte nich erwartet, dass der Steigerwald so viel tiefer liegt als die Rhön. Manche Übergänge könntest du noch weicher machen. Bitte noch beschriften! Der Ausblick ist schön.
2020/11/23 19:42 , Jörg Braukmann
Jörg, leider ist mir gestern Abend was dazwischen gekommen. Deshalb erfolgte die Beschriftung etwas später. Ich bitte, dies zu entschuldigen.

Danke für die konstruktive Kritik an dem Bild.
Natürlich hatte ich in dem Panorama einen sehr deutlichen Dynamikumfang. Diesen harmonisch rüberzubringen war sehr schwierig. Hellster Punkt war der Kondensstreifen oberhalb des Horizontes, der mit dem Dämmerungsstrahl zusammentifft. Dieser Bereich war Anker zur Festlegung der Belichtungsparameter der Serie. Bei der Nachbearbeitung habe ich sorgfältig aufgehellt, so dass die Rhönberge am linken Bildrand sich schwach abzeichnen. Im Gegenzug habe ich die Lichter in der rechten Bildhälfte durch einen Radialfilter reduziert (nur die Lichter, nicht die Belichtung). Ich denke, so ein naturgetreues Abbild dieses Morgens wiedergegeben zu haben. Ach ja, den Kontrast habe ich noch runtergeregelt, sonst wären die Übergänge noch härter geworden.

Herzliche Grüße,
Dieter
2020/11/24 14:16 , Dieter Leimkötter

Leave a comment


Dieter Leimkötter

More panoramas

... in the vicinity  

Morgendunst (0km)

5

Herbstanfang (3km)

7
... in the top 100