Brazo Rico   4611
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Cerro Daudet 1442 m
2 Cerro Castillo 1046 m
3 Cerro Adriana 2005 m
4 Cerro Buenos Aires 1572 m
5 Cerro Mitre 1565 m

Details

Location: Am Lago Argentino, südlicher Teil (270 m)      by: Johannes Ha
Area: Argentina      Date: 14.12.2019
"Brazo Rico" heißt der südliche Teil des Lago Argentino, abgetrennt durch die Kalbungsfront des Perito Moreno-Gletschers. Selbst dieser Teil ist vom nördlichen zum südlichen Ende noch knapp 34 km lang, und das bezieht sich auf die Luftlinie. Ein schöner ausgedehnter Marsch führte uns vom Campingplatz zuerst am Lago Roca entlang, wobei man nach einigen Kilometern Laufstrecke (die könnte man auch radeln oder per Anhalter überwinden) die Estancia Nibepo Aike, ein absolutes landschaftliches Kleinod, passiert. Mitten im Grünen gelegen, umgeben von hohen Bergen und in greifbarer Nähe des Perito Moreno. Hier sollten wir am Rückweg nochmal anhalten und ein herrlich süffiges patagonisches Bier (Patagonian Amber Lager) ausprobieren. Bestimmt hätten die auch super Asado gehabt! ;-)

Zuerst mussten wir uns jedoch noch bei den Nationalparkrangers registrieren, das hatten wir ganz vergessen und es ist bei fast allen Touren im Nationalpark Los Glaciares notwendig. Weiter als bis zum hier gezeigten Punkt schafften wir es nicht, das Seeende war noch in recht weiter Ferne (ca. 11 km).

Südlich an den Brazo Rico schließt der Lago Frias an und von dort aus wäre es gar nicht mehr so weit zum Lago Dickson, der nördlich der Torres del Paine liegt und die Grenze zu Chile markiert.
Die Torres del Paine waren auch geplant, das ging sich zeitlich leider nicht mehr aus. Lago Roca und Argentino sind aber eine durchaus lohnende Alternative und bestimt sehr viel weniger besucht.

Vom Campingplatz-"Hausberg" am Lago Roca kommt demnächst auch noch was...

Aufgenommen mit einer Sony DSC-RX100 III, Brennweite 9 (25)mm, 6 Einzelbilder.

Comments

Die Landschaft dort ist einfach eine Wucht!

Zum Brazo Rico erinnere ich mich noch, dass dieser durch den Umstand, dass er öfters mal durch den Perito Moreno aufgestaut wird eine ganz andere Ufer Vegetation und Botanik aufweist, als der andere Arm des Sees. Die anderen Ausführungen unseres damaligen Guides bekomme ich nicht mehr ganz zusammen, aber der wusste auch noch einige andere spannende Geschichten dazu.
2020/05/04 08:26 , Jens Vischer
Gut möglich, Jens - den anderen Seearm hab ich leider nur aus der Ferne gesehen. Aber wenn der Brazo Rico vom Perito Moreno aufgestaut wird, dürfte die hier sichtbare Lagune auf jeden Fall geflutet sein; auf manchen Karten ist statt der Halb- eine ganze Insel zu sehen. Dann könnte auch die wesentlich größere Laguna Tres de Abril ein paar Kilometer südlich geflutet werden.
2020/05/04 08:51 , Johannes Ha
Nicht nur ein neuer Standort von dieser eindrücklichen Landschaft, den Du uns hier von Deiner Reise präsentierst, sondern auch ein farblich großartig abgestimmtes Panorama, Johannes - traumhaft !!!

Herzlicher Gruß
Hans-Jörg
2020/05/04 20:07 , Hans-Jörg Bäuerle
Fantastic landscape! LG Jan.
2020/05/07 00:08 , Jan Lindgaard Rasmussen

Leave a comment


Johannes Ha

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100