Thorbeckegracht Zwolle (1985)   7957
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off

Labels

Details

Location: Thorbeckegracht Zwolle (1 m)      by: Arjan Veldhuis
Area: Netherlands      Date: 1985
This is the city canal as it looked in 1985. Note the thickness of the city wall and the stately mansions across the canal. Thorbeckegracht (Zwols: Thörbeckegrachte) is a street and canal in the center of Zwolle. This street takes its name from the fact that statesman Johan Rudolph Thorbecke was born here on January 14, 1798.

In the eighties of the last century I made this kind of widescreen pictures for the promotion of tourism. The individual photos were put together by the lithographer, who made the photos suitable for ready-made materials for the printer. So it was manual craftsmanship because computers and photo programs did not yet exist.

Camera:?, 6 photos, AGFA-diafilm, portrait format, mounting PanoramaStudio.

Comments

I like this kind of historical documentaries very much - in earlier years, especially during my alpine tours, I unfortunately did not have an eye for panorama photography !!

Best regards, Hans-Jörg
2020/03/30 20:53 , Hans-Jörg Bäuerle
I agree completely with Hans-Jörg.
LG Jörg
2020/03/31 22:39 , Jörg Nitz
Interessantes Zeitdokument.
Mich begeistert, dass du zu einer Zeit, als Panoramafotografie mit den heutigen Mitteln noch gar nicht denkbar warst, Einzelaufnahmen angefertigt hast, die sich stitchen lassen.
2020/04/01 10:00 , Dieter Leimkötter
Interessantes Dokument, Arjan, vor allem die Farben wirken sehr natürlich. Ich habe auch schon in den 1970er Jahren mit Schwarz-Weiß-Negativfilm Aufnahmen für Panoramen gemacht und dann die Einzelbilder entsprechend beschnitten und auf eine Unterlage aufgeklebt.

@Dieter: Panoramafotografie mit mehreren, zusammensetzbaren Aufnahmen wurde schon seit über 100 Jahren gemacht. Und daß aus über 100 Jahre alten Aufnahmen auch mit heutigen Mitteln ein Panoramabild erstellt werden kann, habe ich hier mal gezeigt: https://www.alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=1048 - und das ist auch schon wieder vor über 13 Jahren gewesen.
2020/04/01 12:24 , Heinz Höra
@Heinz: Guter Hinweis, gerade zur rechten Zeit. In Würzburg feiern wir unter dem Titel "125 Jahre neue Einsichten" das Röntgenjahr. Noch harren die Veranstaltungen einer Öffnung der Ausgangsbeschränkungen. Hoffen wir - auch im Sinne der weiteren Entwicklung - alles Gute.

Dein übrigens exzellentes Bild der Bernina-Alpen zeigt nebenbei bemerkt genau das, was ich in meinem Kommentar ausdrücken wollte. Wer hat damals schon an die notwendigen Überlappungen gedacht. Bilder wurden fast auf Kante abgelichtet, Augenmaß ersetzte Markerpunkte im Übergangsbereich zwischen den Bildern. Du schreibst ja bei dem Bernina-Werk selbst, dass die Lücke zwischen zwei Aufnahmen mit einem von dir angefertigten Bild geflickt werden musste. Auch hier Hut ab, den Übergang kann ich beim besten Willen nicht entdecken.
2020/04/01 14:57 , Dieter Leimkötter
Arjan, a great example of analog panoramic photography! I like such historic documentation.
I made my first steps with "panoramas" in the late 80th. At that time I similarly processed as Heinz described it. A early example from 1996 I presented here at #2737.

@Dieter, ein schönes Beispiel analoger Panoramafotografie habe ich vor vielen Jahren zufällig auf dem Flohmarkt gefunden:
"Das Panorama der Alpen" erschienen im Süddeutscher Verlag 1969, Autor: Rother Rudolf
Durchaus sehr sehenswerte Aufnahmen.
2020/04/01 19:57 , Werner Schelberger
@Dieter, weil Du das Röntgenjahr angesprochen hast, wollte ich noch darauf aufmerksam machen, daß es in Remscheid doch ein Röntgen-Museum gibt und ein Raum in diesem Musuem ist Röntgens Leidenschaft, der Fotografie, gewidmet. An den Wänden dieses Raumes ist mein unter https://www.alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=486 gezeigtes Panorama in den wahrhaft gewaltigen Abmessungen von 7,50 m x 2,50 m angebracht, wovon es dieses Bild gibt: https://rp-online.de/nrw/staedte/remscheid/das-neue-roentgen-museum-die-ausstellung_bid-8813275#2.
Im Rahmen meiner Zusammenarbeit mit dem Museum habe ich auch von vielen Fotografien, die W. C. Röntgen bei seinen Aufenthalten in den Alpen gemacht hat, die Inhalte identifiziert. Darunter waren auch die Diavolezza-Aufnahmen gewesen. Ich erkannte, daß man aus diesen Aufnahmen ein Panorama der Bernina-Alpen machen konnte und habe das aus den mir vorliegenden Scans auch gleich praktiziert und auch vom Museum die Erlaubnis erhalten, das so erstellte Panorama zu zeigen.
2020/04/01 23:16 , Heinz Höra

Leave a comment


Arjan Veldhuis

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100