Zwei Schiffshebewerke   4188
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Anlegestellen für Lastkähne
2 Schiffshebewerk Niederfinow in Betrieb seit 1934
3 Oderhaltung 3m üNN
4 Oder-Havel-Kanal ca.39 m üNN
5 Schiffshebewerk Niederfinow Nord, fertig ca. 2025
6 Baustelle der neuen Oderzuführung
7 (Liepe 2km)
8 Steinberg 99m; 4km
9 Brücke über Oderh. bei Liepe
10 Mündung des Finowkanals
11 Pimpinellenberg 120m; 5km
12 Oderhaltung 3m üNN
13 Anlegestellen für Lastkähne
14 Schleuse Liepe des alten Finowkanals

Details

Location: Land Brandenburg, bei Niederfinow (3 m)      by: Heinz Höra
Area: Germany      Date: 23.6.2019
Nun ist es mir doch noch gelungen, die beiden Schiffshebewerke so aufzunehmen, daß man sie frontal in voller Größe sehen kann, wie sie am Rande des Oderbruches nebeneinander liegen und den wohl wichtigsten Teil der Oder-Havel-Wasserstraße bilden. Links ist das 1934 in Betrieb genommene und damit das älteste noch arbeitende Schiffshebewerk Deutschlands zu sehen. Rechts dann das seit 2009 im Bau befindliche neue Schiffshebewerk, das u. a. für große Containerschiffe und ungetrennte Schubverbände notwendig wurde, aber erst ca. 2025 in Betrieb gehen soll.
Mithilfe der Schiffshebewerke können die Lastschiffe den Höhenunterschied von 34 m zwischen der fast auf Meeresniveau liegenden Oder und dem auf der Anhöhe beginnenden Oder-Havel-Kanal in kürzester Zeit überwinden. Vor 1934 haben die Schiffe eine Schleusentreppe mit insgesamt 4 Schleusen benutzen müssen. Und ganz früher gab es nur den Finowkanal, den ältesten deutschen Schifffahrtskanal, der schon vor dem Dreißigjährigen Krieg erbaut wurde, aber in diesem Krieg wie so vieles zerstört wurde, der aber Mitte des 18. Jahrhunderts wieder hergestellt wurde.
... (wird weiter vervollständigt)

9 Breitformataufnahmen mit Canon EOS M5, Canon EF-M 18-150 STM @ 28 mm, ohne Stativ; gestitcht mit PTGui Pro, zylindrische Projektion.

Comments

Ich freue mich sehr, dass Du das Projekt ermöglichen und für Dich erfolgreich abschließen konntest, Heinz!! Du hast diese Herausforderung mE ganz hervorragend gelöst - insbesondere das wohl nicht ganz einfache Wellenstitching - und ein herrlich beleuchtetes Werk entstehen lassen. Da bleibt für mich kein Wunsch offen, außer dass ich mal wieder nicht verstehe warum es so wenig Gegenliebe erfährt ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2019/06/28 19:41 , Hans-Jörg Bäuerle
Herzchen habe ich schon vorher vergeben, an mir kann es also mit der Gegenliebe nicht liegen. Beim erneuten Betrachten sind mir noch zwei gut sichtbare Stitch-Übergänge im Wasser auf der rechten Bildseite aufgefallen. Ist es das? Das lässt sich doch lösen.

LG Werner
2019/06/30 17:14 , Werner Schelberger
Danke, Werner, für das erneute Betrachten und den Hinweis. Jetzt sind mir da auch zwei Übergangskanten aufgefallen, die ich gleich etwas ausgebessert habe.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß das die Ursache für so wenig Gegenliebe war. Das wird wohl eher mit dem Sujet und vor allem meinem Auftreten hier zu tun haben.
2019/06/30 19:33 , Heinz Höra
34m Hebehöhe - das ist ja beachtlich. Überrascht mich, daß hier auf kurzem Raum solche Höhenunterschiede zu überwinden sind. Auch sonst wieder ein sehr gelungenes Panorama. VG Martin
2019/07/01 20:47 , Martin Kraus

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100