Frühlingsaussicht   10203
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Kridelní stena (Flügelwand, 456 m, 5,4 km)
2 Jedlová (Tannenberg, 774 m, 24,2 km)
3 Penkavcí vrch (Finkenkoppe 792 m, 27,9 km)
4 Vetrovec (Rauschberg, 450 m, 8,4 km
5 Kolište (453 m, 11,9 km)
6 Jelení skála (Hirschenstein, 676 m, 25,9 km)
7 Velká Tisová (692 m, 23,7 km)
8 Chribský vrch (Himpelberg, 621m, 19,8 km)
9 Bukovina (557 m, 17,8 km)
10 Hrebec; (650 m, 21 km)
11 Studenec (Kaltenberg, 733 m, 17,6 km)
12 Zlatý vrch (Goldberg, 657 m, 18,8 km)
13 Klic (Kleis, 759 m, 27,2 km)
14 Lipnicý vrch (539 m, 17 km)
15 Stredení vrch (Mittenberg, 593 m, 20,5 km)
16 Klucky (642 m, 23,7 km)
17 Šenovský vrch (632 m, 21,8 km)
18 Ružovský vrch (Rosenberg, 619 m, 9,9 km)
19 Janov (Jonsdorf)
20 Radecský kopec (504 m, 24,9 km)
21 Arnoltický vrch (424 m, 7 km)
22 Popovicský vrch (527 m, 11,3 km)
23 Sokolý vrch, Fernsehturm (506 m, 12,4 km)
24 Zirkelstein (385 m, 0,9 km)
25 Kociši vrch (679 m, 22,8 km)
26 Elbtal
27 Bukova horá (683 m, 23,9 km)
28 Scheibenkoppe (493 m, 7,5 km)
29 Decínský Sežnik (723 m, 13 km)
30 Großer Zschirnstein (561 m, 4,6 km)
31 Schöna
32 Kleiner Zschirnstein (473 m, 3,8 km)
33 Katzstein (474 m, 8,7 km)
34 Hinterer Lasen-Stein (362 m, 4,3 km
35 Wolfsberg (343 m, 2,4 km)
36 Mittlerer Lasen-Stein (384 m, 4,5 km)
37 Vorderer Lasen-Stein (389 m, 4,9 km)
38 Reinhardtsdorf
39 Gohrisch (448 m, 7,6 km)
40 Pabststein (452 m, 7,1 km)
41 Kohlborn-Stein (375 m, 4,5 km)
42 Kleinhennersdorfer Stein (389 m, 6,6 km)
43 Krippenberg
44 Lilienstein (416 m, 10,5 km)
45 Großer Bärenstein (327 m, 13,8 km)
46 Borsberg (361 m, 26,1 km)
47 Rauenstein (304 m, 13,3 km)
48 Triebenberg (383 m, 25,9 km)

Details

Location: Kaiserkrone (351 m)      by: Dieter Leimkötter
Area: Germany      Date: 25.04.2019
Die Aussicht von der Kaiserkrone ist auf PP bereits mehrfach dokumentiert. Häufig im Herbst (#6100, 14353 und 18573 von Heinz bzw. 14223 von Velten), im Winter (23240 von Steffen), ja sogar in der Nacht (20294, ebenfalls von Steffen).

Wir hatten das Glück, die Kaiserkrone an einem wunderschönen Frühlingstag zu besteigen. Das noch junge Laub der Laubbäume strahlt in hellem Grün und sticht so aus dem Dunkel der Nadelbäume hervor. Der Raps beginnt gerade mit der Blüte, zartgelb und noch nicht so dominant, wie dies wenige Tage später wäre. Weit geht der Blick an diesem Tage in die böhmische und sächsische Schweiz.

30 HF-Aufnahmen, 47 mm (ca. 70 mm KB), f/9,5, 1/500s, ISO 200.

Comments

Sehr schöne abwechslungstreiche Landschaft.
2019/05/08 19:38 , Günter Diez
Erfreulich instruktiv. Beneidenswert, dass es dich bei solchem Kaiserwetter auf die Kaiserkrone verschlagen hat. Ich habe es trotz der vielen guten Werbung hier für diesen Landstrich immer noch nicht dorthin geschafft.
2019/05/09 19:59 , Jörg Braukmann
"Fremdes Revier" ;-)
Nett, die Gegend mal in nochmals neuem persönlichen Stil zu sehen.
VG Martin
2019/05/10 20:55 , Martin Kraus
Klasse gemacht Dieter, sieht mir sehr nach Mittag aus und da ist es bei dieser Lichtdurchflutung nicht einfach es so wiederzugeben, wie du es hier gemacht hast. Vorbildliche Beschriftung, allerdings bist du auch in die Falle getappt: viele Betonungszeichen können hier nicht wiedergegeben werden. Ich lasse die komplett weg, weil ich mir nicht merken kann welche funktionieren.
2019/05/12 10:30 , Steffen Minack
Klar, scharf, natürliche Farben - wunderbar!
LG Jörg
2019/05/12 11:39 , Jörg Nitz
Souverän! Spricht von "Auge und technischer Routine!"
2019/05/12 16:04 , Walter Schmidt
Äußerst interessant diese fast-Rundumsicht von der Kaiserkrone, auch oder gerade deshalb, weil die mit am bekanntesten Teile der Sächsischen Schweiz, die Schrammsteine und der Große Winterberg, fehlen. Das wird wohl daran gelegen haben, Dieter, daß Du vom südlichen Aussichtspunkt fotografiert hast, während alle anderen hier schon gezeigten Kaiserkrone-Panoramen vom nördlichen gemacht wurden. (Auf einige davon hast Du Dich ja bezogen, leider aber dabei falsche Nummern angegeben.) Dadurch ist Dir aber eine neue, interessante Sicht gelungen, deren Ausführung nicht umsonst vorher schon gelobt wurde. Eine Sache könntest Du aber noch verbessern, denn genau genommen ist das Panorama etwas schief. Das äußert sich darin, daß links die über 600m hohen böhmischen Berge auf einer Linie mit den nicht mal 400m hohen Bergen auf der rechten Seite liegen, wobei die böhmischen Berge sogar näher sind als die rechts.
Dieter, Dein "Weit geht der Blick an diesem Tage in die böhmische und sächsische Schweiz." ist wohl etwas schwärmerisch, denn die böhmischen Berge sind so um die 25km entfernt, während die sächsischen nicht mal 15km sind. Du hast das ja selbst akribisch sogar mit Zehntelkilometern beschriftet.
2019/05/12 19:30 , Heinz Höra
Diese Frühlingsvariante gefällt auch mir sehr gut und ich hatte das Pano auch gleich kommentarlos bewertet. Mir ist aber dabei am Himmel an den Rändern ein durchgehender "Rahmen" aufgefallen, am rechten Rand etwas breiter als links und oben. Wie kommt das?
Bei der Beschriftung meiner Aufnahmen halte ich es wie Steffen, die tschechischen Sonderzeichen lasse ich komplett weg.
2019/05/12 19:40 , Friedemann Dittrich
Vielen Dank 
für die vielen Kommentare.

Die Beschriftung ist nun überarbeitet, Schriftzeichen, die in PP nicht wiedergebbar sind, habe ich vereinfacht.

Steffen, war high noon. Hohe Sonne, hartes Licht. Hätte die Kaiserkrone gerne vier, fünf Stunden früher oder später aufgesucht. Aber man ist halt nicht alleine unterwegs.

Heinz, die Nummernangaben der anderen Panoramen habe ich korrigiert. Bei der Ausrichtung habe ich versucht, den Verlauf an Udeusche anzupassen. Nicht ganz leicht, da die Tafelberge dort nicht korrekt wiedergegeben werden. Ich kann hier keine gravierenden Abweichungen feststellen, prüfe das aber gerne noch im Detail nach.

Friedemann, danke für den Hinweis. Jetzt sehe ich den Rand auch deutlich. Ich habe daraufhin die Original-Datei angesehen. Da ist alles einwandfrei. Habe die Datei nochmals hochgeladen, jetzt scheint es zu passen (F5).
2019/05/13 14:21 , Dieter Leimkötter
Dieter, eine UDeuschle-Ansicht darfst Du hier keinesfalls als Vorlage zum Ausrichten des Panoramas benutzen, dazu ist sie viel zu ungenau. UDeuschle stehen hier nur Höhendaten zur Verfügung, die eine Auflösung von 3 Bogensekunden haben. Das heißt, daß der Abstand der Höhenpunkte ca. 90m beträgt.
Wenn ich in solchen Fällen ein Panorama genauer ausrichten möchte, hilft eigentlich nur, für ausgewählte Berge den Höhenwinkel zu berechnen.

Falls Du das Panorama, wie angekündigt, doch noch mal im Detail prüfst, dann ziehe bitte mal eine zum Rand parallele Gerade durch die Spitze des Studenec, der ja ziemlich weit links im Panorama liegt, und schaue Dir an, wo die Gerade im rechten Teil des Panoramas verläuft. Da wirst Du sehen, daß sie durch die Spitze des Papststeins geht. Wenn Du jetzt zum Vergleich die Höhenwinkel dieser beiden Berge berechnest, dann müßtest Du 1,17° und 0,79° herausbekommen. So unterschiedlich hoch sind die beiden und so schief ist demzufolge das Panorama. Die Frage ist dann, zu entscheiden, ob das eine gravierende Abweichung ist.
2019/05/14 18:03 , Heinz Höra

Leave a comment


Dieter Leimkötter

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100