Vollmondabend (ein gelöstes Rätsel)   5304
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Zabelstein
2 Sendeturm Gramschatzer Wald
3 Gramschatzer Wald
4 Rehhügel
5 Schönberg
6 Roßberg
7 Schwanberg
8 Breitfeldhöhe
9 Scheinberg
10 Hohenlandsberg
11 Würzburg, OT Heuchelhof
12 Frankenwarte
13 Ecker Berg
14 Büchelberg
15 Hohe Warte
16 Klosterkuppel
17 Sohlhöhe
18 Karlstadt
19 Sodenberg
20 Dreistelzberg
21 Dammersfeldkuppe
22 Farns-Berg
23 Erlenberg
24 Kreuzberg

Details

Location: Breitfeldhöhe (387 m)      by: Dieter Leimkötter
Area: Germany      Date: 19.04.2019
Manche Orte wären eigentlich unspektakulär, hätten Sie nicht eine Besonderheit. Dieser Ort ist in seinem geologischen Umriss der Höchste. Erfreulicherweise, wie bei derartiger Höhenlage häufig, ist er nicht zugewachsen sondern bietet einen guten Rundumblick. Obwohl solche Orte gesucht sind, ist er auf PP eine Premiere. Anhand der teils markanten Umgebung sollte er jedoch leicht zu erkennen sein.

____________________________________

Wie von Jörg treffsicher erkannt handelt es sich um die Breitfeldhöhe, dem höchsten Punkt des Maindreiecks, also des Gebietes in Mainfranken, das im Norden durch das Werntal und an den anderen Seiten durch den Main begrenzt ist. Die offene Landschaft erschließt den Blick auf den Spessart, die Rhön und den Steigerwald. Der Aufnahmestandort wurde so gewählt, dass die Bäume, die den offiziellen "Gipfel" umrahmen, die markantesten Windräder etwas bedecken. Normalerweise betrete ich keine landwirtschaftlichen Nutzflächen. Da der Boden trocken war, die Einsaat erst kurz zuvor erfolgte und mangels Bodenfeuchte noch nicht gekeimt war nutzte ich eine Fahrgasse, um den Aufnahmestandort aufzusuchen. Der Bildschnitt ergibt sich automatisch durch die Antenne.

Geplant hatte ich das Bild nicht nur anhand astronomischer Daten sondern auch unter Zuhilfenahme einer Sichtweitenvorhersage. Diese ist für Orte in Bayern auf der Internetseite des Bayerischen Rundfunks in der Rubrik "Ortswetter für Handys & Tablets" abrufbar. Unter der Detailvorhersage des Ortes ist in der rechten Spalte der Menüpunkt "Wolken und Luft" abrufbar. Hier findet sich dann in der rechten Spalte die Tabelle für die Sichtweite, die für den jeweiligen Tag und die vier nachfolgenden Tage abrufbar ist. Wie bei Wetterprognosen üblich sind die Daten mit Unsicherheiten behaftet. Ich habe die Daten für den Raum Würzburg nun über einen längeren Zeitraum mit den Messwerten der Wetterstation verglichen und bin überrascht über die hohe Übereinstimmung. Vielleicht habt Ihr ja ähnliche Prognosen für andere Regionen entdeckt?

Zum Panorama selbst: im Zeitraum von gut 90 Minuten habe ich mehrere Serien angefertigt. Am besten hat mir die Stimmung ca. 15 Minuten nach dem Mondaufgang gefallen, auch wenn zu diesem Zeitpunkt die Sichtweite bedingt durch die nun schon fortgeschrittene Dämmerung deutlich zurückgegangen ist. Bei oder während des Sonnenunterganges war der Dynamikumfang leider nicht richtig in den Griff zu bekommen. Hier warte ich noch auf günstigere Gelegenheiten.

19 QF-Aufnahmen mit Stativ, f/8, 30 mm (45 mm KB), 1/60 s bei ISO 800.

Comments

Man nehme die unverkennbaren Zementwerke in Karlstadt, von dort die gegenüberliegende Gradzahl von 312 und landet auf der Breitfeldhöhe.
Danke für den Tipp mit der Sichtweitenvorhersage.
LG Jörg
2019/05/06 21:26 , Jörg Nitz
Jörg kam, sah und löste.

Die Breitfeldhöhe ist der höchste Punkt des Maindreiecks.

Vielen Dank,
Dieter
2019/05/07 09:32 , Dieter Leimkötter
Toll gemacht. Als Einzelbild daraus könnte ich mir den großen Mond neben der beiden Windanlagen sehr gut vorstellen.
2019/05/08 17:49 , Hans-Jürgen Bayer
Gefällt mir sehr gut mit dem Vollmond im Bild.
Nicht ganz zu verstecken ist das Luminanzrauschen vor allem in den dunkleren Himmelspartien.
2019/05/08 18:19 , Werner Schelberger
Die Lichtstimmung ist natürlich begeisternd und ich habe mir schon gestern beim Betrachten die Frage gestellt, warum das Panorama für mich nicht "rund" ist. Vielleicht ist es einfach die Tatsache, dass Dir der Mond schlichtweg einen Streich gespielt hat und er nach rechts gehört ;-) ...

Spaß beiseite - ich hätte hier wohl auf die 360° verzichtet, denn es hat für mich (subjektiv) keinen Mehrwert. Persönlich wäre der Motivschnitt von ca. 90° bis 27° eine deutlich favorisierte Variante!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2019/05/09 16:47 , Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Dieter Leimkötter

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100