Sehnsucht nach dem Fruehling - Reload   6188
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off

Labels

Details

Location: Crystal Beach, Fort Erie, ON (180 m)      by: Augustin Werner
Area: Canada      Date: 22. Maerz 2015
Vom lokalen Touristik Website:

Thinking Niagara...Discover Crystal Beach!

Discover Caribbean rated sandy beaches, the cool, clear waters of Lake Erie, wonderful dining options and watersport opportunities galore...all in Crystal Beach, Ontario.

Crystal Beach has long been one of Fort Erie's favorite tourist attractions, drawing thousands throughout the summer months from across Niagara, Western New York and as far as the Greater Toronto Area - as more and more discover Crystal Beach's charms.

(...)

... die Touristikpropaganda ist wohl nicht ganz falsch... denn der Lake Erie ist eben der KLEINE der grossen Seen, friert im Winter am ehesten zu & erwaermt sich danach am schnellsten wieder.

Nur eben, vor vier Jahren war der Winter wirklich bitter kalt und von Tauwetter und Fruehling war an jenem Tag noch nichts zu spueren.

Ein langes Pano, bei welchem einige Muehe gehabt habe, den Horizont halbwegts gerade hinzukriegen mit Horizontalen Kontrollpunkten & manuellem Entfernen von vielen normalen Kontrollpunkten (PTGui). Aber ein bisschen bleibt der Horizont noch immer nach oben gebogen... wohl mehr als von der Erdkruemmung bedingt.

~45 Einzelbilder Quer mit der Canon G1X

Comments

Ein interessantes Motiv. Besonders gefällt mir der das Licht auf der Skyline. Da würde sich das Fertigstellen lohnen. Am störendsten sind bei solchen Horizonten immer Stufen. Da sehe ich bei dir nur eine kleine bei 164°. Der Horizont scheint bei genauem Hinsehen bis etwa 143° anzusteigen und dann wieder abzufallen. Beim normalen Betrachten fällt das aber nicht auf und es ist eine Frage, wie perfektionistisch man ist. Wie man Horizonte ausrichtet, kann ich nur für PanoramaStudio im einreihigen Modus erklären. Das geht ohne Kontrollpunkte. Ich frage mich, ob das Panorama wirklich so lang sein muss. Auf den Schluss mit dem Gegenlicht und dem dicken Auto könnte ich verzichten.
2019/03/13 16:47 , Jörg Braukmann
Ich bin größtenteils der Meinung wie Jörg. Klar den Horizont kann man noch perfektionieren, aber hier halte ich es nicht für so wichtig. Ich hätte bei 155° geschnitten.
2019/03/13 20:43 , Steffen Minack
Vielen Dank Joerg & Steffen, das Feedback ist sehr wertvoll.
Das SUV/Auto habe ich nun weggelassen & alle Bilder in LR neu verarbeitet, sodass der Gegenlichtsbereich jetzt passable sein sollte. Die leichte Kruemmung nach oben habe ich nicht wegbringen koennen.
2019/03/14 14:23 , Augustin Werner
Augustin, try checking the controlpoints table, and check if the remaing has high values (>1). You only need 2 pairs between each picture. Also, check if there complete overlapping between pictures, giving controlpoints a picture ahead, so to say. LG Jan.
2019/03/14 16:42 , Jan Lindgaard Rasmussen
Das Panoramabild, das Du vom eisbedeckten Erie-See hier zeigst, und das, was Du dazu geschrieben hast, finde ich sehr interessant, Augustin.

Doch ein paar Worte zur Erdkrümmung, die Du erwähnt hast. Die Erdkrümmung äußert sich nicht in der Art, das eine gerade Horizontlinie gekrümmt wird. Die Erdkrümmung äußert sich darin, daß man von einer erhöhten Position aus nur einen begrenzten Teil der Erdkugelöberfläche überblicken kann. Dieser Teil ist, wenn wir eine Kugel voraussetzen, kreisförmig und sein Radius ist die Sichtweite, die man von diesem erhöhten Mittelpunkt hat. Da jeder Punkt des Außenrandes des Sichtkreises gleichweit vom Mittelpunkt entfernt ist, erscheint dieser immer unter dem gleichen Winkel. Wenn man das auf einer Fläche abbildet, z. B. einem Panoramabild, dann muß das immer eine gerade Linie sein. Das ist selbst aus einer Höhe von 10 km so, wo ja normalerweise Flugzeuge fliegen und wobei der kreisförmige Teil der Erdkugeloberfläche, den man von dort überblicken kann, dann einen Durchmesser von ca. 700 km hat.
Beim Fotografieren dieses Sachverhaltes z. B. mit einem rectilinear abbildenden Objektiv und dem Stitchen eines Panoramabildes aus mehreren Einzelbildern spielen dann aber noch einige andere Dinge eine Rolle.
2019/03/14 18:55 , Heinz Höra
Zwar nur der viertgrößte der berühmten fünf Seen, aber dem Ausmaß der Seefläche hast Du mit diesem genial langen Scrollerlebnis in herrlichem Licht alle Ehre gegeben, Augustin - da ist der Bodensee doch ein kleiner Tümpel ;-) !!!

Fruchtbringend spannende Diskussion dazu ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2019/03/15 12:35 , Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Augustin Werner

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100