Morgens am Dreifürstenstein   5959
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Kreuzbühl 960 m - 72 km
2 Wachtfels 950 m
3 Auchten 947 m
4 Heersberg 964 m
5 Oberer Berg 982 m
6 Weichenwang 989 m - 72 km
7 Lochenstein 963 m
8 Schafberg 1000 m
9 Holzgauer Wetterspitze 2895 m - 224 km
10 Plettenberg 1002 m - 62 km
11 Hoher Riffler 3168 m - 231 km
12 Widderstein 2533 m
13 Rainen 1006 m
14 Bol 1002 m
15 Montschenloch 1004 m
16 Lützelalb 976 m
17 Patteriol 3056 m - 228 km
18 Rote Wand 2704 m - 206 km
19 Oberhohenberg 1011 m
20 Hochberg 1009 m
21 Lemberg 1015 m - 64 km
22 Hummelsberg 1002 m
23 Hüttenbühl 985 m - 69 km
24 Bruderholz 985 m
25 Zimba 2643 m - 205 km
26 Piz Linard 3410 m - 244 km
27 Sulzfluh 2818 m - 215 km
28 Großer Turm 2830 m - 212 km
29 Seekopf 2698 m
30 Zirmenkopf 2760 m - 206 km
31 Schesaplana 2965 m - 205 km
32 Panüeler Kopf 2856 m
33 Zundelberg 954 m
34 Schafberg 2727 m - 203 km
35 Hornspitz 2537 m
36 Tschingel 2541 m - 203 km
37 Naafkopf 2571 m - 201 km
38 Naafkopf 2571 m - 201 km
39 Hundstein 2157 m - 174 km
40 Altmann 2435 m
41 Grashalde 916 m
42 Säntis 2502 m - 172 km
43 Grenzchopf 2193 m
44 Gamsberg 2385 m - 185 km
45 Lupfen 977 m - 73 km
46 Altsteigerskopf 1092 m
47 Hinterrugg 2306 m
48 Brisi 2279 m
49 Zanaihorn 2821 m - 204 km
50 Pizol 2844 m - 203 km
51 Sazmartinshorn 2827 m - 204 km
52 Kniebis (Östliche Höhe) 943 m
53 Ringelspitz 3247 m - 207 km
54 Piz Sardona 3055 m - 202 km
55 Piz Segnas 3099 m - 204 km
56 Piz Grisch 2898 m - 205 km
57 Bündner Vorab 3028 m - 205 km
58 Kärpf 2794 m - 199 km
59 Vrenelsgärtli 2904 m - 187 km
60 Kniebis (Alexanderschanze) 971 m
61 Glärnisch 2914 m - 188 km
62 Bös Fulen 2802 m - 190 km
63 Bifertenstock 3419 m - 207 km
64 Tödi 3614 m - 206 km
65 Clariden 3267 m - 202 km
66 Chamliberg 3214 m - 202 km
67 Gross Schärhorn 3294 m - 203 km
68 Gross Düssi 3256 m - 207 km
69 Gross Ruchen 3137 m
70 Oberalpstock 3328 m - 211 km
71 Gross Windgällen 3187 m - 203 km
72 Chli Windgällen 2987 m
73 Lettstädter Höhe 966 m
74 Bristen 3037 m - 210 km
75 B500
76 Rienzenstock 2962 m - 215 km
77 Schliffkopf 1055 m - 7.3 km
78 Gross Spannort 3198 m - 203 km
79 Fleckistock 3416 m - 212 km
80 Großer Hundkopf 947 m - 22 km
81 Vogelskopf 1056 m
82 Sustenhorn 3503 m - 212 km
83 Titlis 3238 m - 204 km
84 Dammastock 3630 m - 218 km
85 Hinter Tierberg 3444 m
86 Gross Wendestock 3041 m
87 Stöcklewald 1068 m - 57 km
88 Diechterhorn 3387 m - 217 km
89 Hahnenkopf 928 m
90 Steinbühl 1141 m - 71 km
91 Kohlwasen 1112 m - 65 km
92 Hermesberg 897 m
93 Finsteraarhorn 4274 m - 229 km
94 Schreckhorn 4078 m
95 Wetterhorn 3692 m
96 Klein Grünhorn 3913 m - 230 km
97 Grosses Fiescherhorn 4049 m
98 Brend 1149 m - 58 km
99 Trugberg 3933 m
100 Eiger 3970 m - 226 km
101 Mönch 4107 m
102 Gletscherhorn 3983 m - 233 km
103 Jungfrau 4158 m - 230 km
104 Regeleskopf 887 m
105 Reiherskopf 898 m
106 Griesbacher Eck 1172 m
107 Steigleskopf 919 m
108 Obereck 1177 m - 55 km
109 Brandenkopf 945 m - 29 km
110 Spießhorn 1351 m - 87 km
111 Seebuck 1448 m - 83 km
112 Feldbergturm
113 Nill 880 m
114 Feldberg 1493 m - 82 km
115 Stübenwasen 1386 m
116 Sattelhöhe 1217 m
117 Kandel 1242 m
118 Ahornkopf 1243 m
119 Köpfle 1235 m - 85 km
120 Schauinsland 1284 m - 80 km
121 Belchen 1414 m - 91 km
122 Köhlgarten 1224 m - 96 km

Details

Location: Dreifürstenstein (Hornisgrinde), Schönmünz (Baiersbronn) {Baden-Württemberg} (1146 m)      by: Silas S
Area: Germany      Date: 16.02.2019
Am vergangenen Sonntag, als eine Föhnwetterlage kurzfristige Weitblicke gen Alpen zuließ, konnte ich leider keinen Aussichtspunkt besuchen. Das könnte eine der letzten Chancen in diesem Winter gewesen sein, dachte ich mir. Doch weit gefehlt, seit Mittwoch bzw. Donnerstag erfreuen sich viele Teile Deutschlands über eine anhaltende Hochdruckphase. Leider konnte ich am Freitag nicht freimachen, sonst hätte ich die Hornisgrinde schon 24 Stunden vorher aufgesucht.

Voll bepackt mit Kameras und Stativ gestaltete sich der "Aufstieg" recht anstrengend, vor allem der tiefe Schnee auf dem Gipfelplateau machte mir zu schaffen. Da ein weiterer Hobby-Photograph an der gleichen Stelle Bilder machen wollte und ein Weitwinkel-Objektiv vor der Kamera hatte, war ich dann aus Höflichkeitsgründen in meiner Standortwahl mit dem Stativ eingeschränkt. Die Hanglange mit dem Schnee sorgte dafür, dass ich so mit dem Ausrichten beschäftigt war, dass mir der Sonnenaufgang durch die Lappen ging. Schon etwas verärgert schoss ich in den folgenden Minuten ein paar Tele-Serien, von denen mich diese am meisten überzeugt hat. Ganz zufrieden mit dem ersten Tagespunkt war ich dementsprechend nicht, zum Glück hatte ich den ganzen Tag zur Verfügung und konnte mal wieder meine dürftigen Französischkenntnisse auspacken...


Zeitpunkt: 7.52 Uhr
17 QF-Aufnahmen á 200 mm (ca. 275 mm Crop)

Comments

Da seid ihr im Südwesten ja wieder von Petrus reich beschenkt worden. Und dazu die bevorzugten geographischen Gegebenheiten eures Landstrichs.
Silas, das Panorama, das Du gemacht hast, gefält mir gut, aber es gibt bestimmt noch Möglichkeiten, es etwas zu verbessern, erst recht, wenn es Bilder mit der D850 sind.
2019/02/17 14:40 , Heinz Höra
Das ist natürlich eine tolle Fernsicht! Lediglich etwas weniger Himmel könnte noch guttun..

LG Seb
2019/02/17 17:26 , Sebastian Becher
Gute Standortwahl für einen solchen Tag. Die Beschriftung ist informativ. Beim Himmel bin ich bei Seb. Es könte etwas weniger soft sein.
2019/02/18 14:41 , Jörg Braukmann
Ich muss zugeben, diesen Standort kannte ich als Panoramaaussichtspunkt nicht. Ich war zwar vor vielen Jahren auch schon dort, kann mich aber nicht erinnern, einen besonderen Blick von dort gehabt zu haben. Besonders erstaunlich finde ich, dass die Alpenkette von hier viel besser als vom Gipfel zu sehen ist. Auch die Panos von Hans-Jörg zeigen einen nur durch Bäume und Geäst gestörten Ausblick.
Hast Du hier Ausblenden oder Stempeln müssen? Hat sich der Standort durch Waldrodungen oder Sturm verändert?
Danke für diese für mich sehr eindrucksvolle Präsentation. Was die Ausarbeitung angeht, stimme ich den Vorrednern zu.
LG Jörg
2019/02/18 18:36 , Jörg Nitz
@Jörg
Ich weiß nicht, ob es dort oben jemals unmöglich war, ein Tele zu machen. Denn eigentlich gibt es genügend Lücken zwischen den einzelnen Büschen und Bäumen, um ein umfassendes Blickfeld einzufangen. Da ich mit meinem Abstecher nicht zufrieden war, werde ich auf jeden Fall noch mal morgens dort sein und ein breiteres Panorama zeigen.
2019/02/23 13:48 , Silas S

Leave a comment


Silas S

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100