Frühlingsanfang,   6774
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hotel Steinburg
2 Steinweinpfad
3 Festung Marienberg
4 Frankenwarte
5 Feuerwehrschule Würzburg

Details

Location: Würzburg, Stein      by: Dieter Leimkötter
Area: Germany      Date: 21.03.2018
Auch wenn die Temperaturen derzeit doch noch sehr im Keller sind zeigt sich an Würzburgs berühmtester Weinlage an diesem sonnigen Tag ein Hauch von Frühling. Inspiriert von Jörgs Nürnbergblick wollte ich die andere Frankenmetropole auch vom Schnee überzuckert ablichten. Der war aber schon weitestgehend abgetaut, Reste zeigen sich noch am Festungsberg sowie auf den Mainwiesen.

Nach aktuellen Wetterprognosen droht Ostern ja die nächste Winterüberraschung. Vielleicht gibt es da ja noch einmal die Chance für Schneelandschaften.

12 HF-Aufnahmen, f/10, 1/500 s, 8,8 mm auf 1´Sensor (RX 100 M3), entsprechend 24 mm KB.

Comments

Feiner Frühlingsgruß mit gut gestalteter Rahmung, Dieter !! Links farblich top, jedoch rechts eine andere (grünliche) Tönung - stimmt da der Weißabgleich?

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2018/03/21 21:42 , Hans-Jörg Bäuerle
Motiv und Gestaltung gefallen mir sehr.
Im Himmel gibt es aber schräg einen deutlich sichtbaren Übergang.
2018/03/23 22:15 , Heinz Höra
Danke für eure aufmerksamen Augen. Habe den Grünstich rechts etwas korrigiert, bin allerdings nicht ganz so erfolgreich, wie ich mir das wünschte. Da alle Bilder mit fixiertem Weißabgleich (Einstellung Tageslicht) aufgenommen wurden, wundere ich mich über den Farbshift. Gibt es Möglichkeiten, dem beim Stitchen entgegenzuwirken.

@Heinz. Falls du den dunkleren schrägen Streifen links der Festung meinst, dann ist dieser leider Realität. Ich habe den Himmel deutlich beschnitten. Auf der Ursprungsdatei wie auch auf den Einzelaufnahmen sieht man einen deutlichen Kondensstreifen, dessen Schatten hier sichtbar ist.
2018/03/24 18:56 , Dieter Leimkötter
Hallo Dieter. Heinz once noticed (and I experinced the same, since we had identical cameras at the time) that despite shooting and developing in manuel modus, sometimes transsitions in the sky appeared quite clear. He found out, that hidden somewhere in the camera setup was an "automatic light optimizer", that made a minor, but significant change in contrast and exposure. This was not easily located in the RAW-converter either, but he found a "ALO on/off" option, which must be set to "off" when doing panoramas. Maybe your camera also has this option? And maybe it is called something "enhancement/optimizing/etc"-name?
2018/03/24 19:18 , Jan Lindgaard Rasmussen
Solche Effekte habe ich in natura auch schon beobachtet. Man kann sie bestimmt auch technisch erzeugen oder retuschieren. Das erscheint mir aber hier nicht nötig zu sein.
2018/03/24 21:30 , Jörg Braukmann
Betonierte Wege gehören wohl in allen Weinbaugebieten Deutschlands zur Weinbergromantik - damit ein sehr stimmiges Pano...als Variante könnte man auch die mittleren Zweidrittel rausnehmen. VG Martin
2018/03/25 10:11 , Martin Kraus

Leave a comment


Dieter Leimkötter

More panoramas

... in the top 100