Råbjerg Mile I   71362
previous panorama
next panorama
 
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Pionierfläche
2 Höchster Punkt
3 Sandfahnen

Details

Location: Råbjerg Mile      by: Christoph Seger
Area: Denmark      Date: 2016-08-01
I considered it very, very boring to approach this dune from the front or the parking lot. Hence we went in from luv (approx 275° in JBs pano). On this day this meant two specific advantages - wind from the back and sand blowing not higher than our ankles as long we did not approach the appex of the dune. We had about 5-6 bft, you can see the sand flying in some parts of the frame. It was impossible to talk to Sonja although she was not too far away (in yellow).

Even better than this view was the way through the plain left over by the dune. I was absolutely fascinated by the pionieer plants and the abundance of open water places. An incredible complex ecosystem!

Technisches
D800, Tamron SP 35mm f/1.8 Di VC USD
HF RAWs / aus der Hand um 16:41 MEZ
1/1250, f/8, ISO 100
Raw Therapee, PTGui, Gimp

Comments

Imposant!!!
Herzliche Grüße, Matthias.
2016/08/17 00:08 , Matthias Stoffels
Wirkt sehr aufgeräumt und ruhig. Der Vordergrund ginge auch als Luftaufnahme von Saudi-Arabien durch :-)

Grüße,
J
2016/08/17 09:29 , Jörg Engelhardt
Obwohl mir erst beim zweiten Hinsehen die Strukturen unten links und deine Fußspuren aufgefallen sind, finde ich die besonders wirkungsvoll.
2016/08/17 15:24 , Steffen Minack
Sehr schön gemacht, mit einem feinen Finale "Spuren im Sand"!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2016/08/17 20:49 , Hans-Jörg Bäuerle
Faszinierend. Wie bei JB's Nachbarpano bleibe ich am unteren Bildrand bei den Strukturen im Sand hängen... VG Martin
2016/08/17 21:46 , Martin Kraus
- This one I would do again and again, if I lived nearby. LG Jan.
2016/08/18 22:14 , Jan Lindgaard Rasmussen
Ich war ja letztes Jahr auch dort und finde es ganz ausgezeichnet, wie du die Wanderdüne in Szene gesetzt hast. Bei dir geht der Blick beim Scrollen ja noch deutlich nach oben und die Düne wirkt gewaltig, was sie ja auch ist. Auf die Idee, sie so zu präsentieren, bin ich gar nicht gekommen. Well done! Bin gespant auf II und weitere.
2016/08/28 23:45 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Christoph Seger

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100