winterliche Seeidylle auf der Höri   92168
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
 

Labels

1 Steckborn / CH
2 Untersee

Details

Location: Hemmenhofen      by: Hans-Jörg Bäuerle
Area: Germany      Date: 21.01.2016
Der Blick dieses "Motivpanoramas" richtet sich von dem auf der Höri gelegenen kleinen Ort Hemmenhofen über den Untersee zur gegenüber liegenden Uferlinie bei Steckborn in der Schweiz.

Dieses Motiv mit den am Seeufer gepflanzten Bäumen, den nicht belegten Sitzbänken und dem still dahinfließenden Wasser des Bodensees hat mich immer wieder am frühen Morgen, zur Mittagszeit, oder auf einer letzten Abendrunde erfreut und innehalten lassen ... daher auch dieses für mich sehr persönliche Panorama.

Die Halbinsel Höri erstreckt sich von Radolfzell bis nach Stein am Rhein und ist eine durchaus reizvolle Gegend. Abseits der großen Besucherströme der Bodenseeregion hat sie das Flair der Ursprünglichkeit einer sehr reizvollen Landschaft beibehalten.

Schon im Jahr 1993 bei meinem ersten Besuch in Hemmenhofen erzählte mir ein Einheimischer die Legende, dass Gott als Krönung der Schöpfungsgeschichte den Bodensee, sowie als letztes Sahnehäubchen die HÖRI geschaffen haben soll. So soll der Schöpfer nach Vollendung seines außergewöhnlichen Werks am Ende des 6. Tages gesagt haben (daher der Name): „Etzt hör i uff!” ... „Jetzt hör ich auf!"

Eine durchaus plausible Erklärung die mir seither immer im Bewusstsein ist, wenn wir diese Region für einige Tage im Januar aufsuchen - eine Ecke übrigens in der sich schon viele Künstler und Literaten wie Otto Dix, Hermann Hesse und Erich Heckel von der Abgeschiedenheit und landschaftlichen Schönheit haben inspirieren lassen ...


***********************************************************************************

Ursprünglich als Rätsel eingestellt, lasse ich den Text nachfolgend stehen, da einige Kommentare darauf Bezug nehmen:

Seit nun mehr als 20 Jahren bin ich immer im Januar für 2-3 Tage beruflich bedingt zu Klausurtagen an diesem Plätzchen!

Ein Platz der Ruhe und zum Innehalten - an dem sich zudem einem Einheimischen zufolge Gott am 7. Tag zur Ruhe gesetzt haben soll ... vielleicht habe ich schon zu viel verraten!

Weiß jemand wo der Aufnahmestandort ist?


Nikon D300s, AF-S Nikkor VR 16-85mm - 4 QF-Bilder, freihand
Blende: f/18
Belichtung: 1/500
ISO: 100
Brennweite: 16mm (KB 24mm)
LR 6, PTGui Pro, IrfanView

Comments

Komme gerade nicht auf die Lösung, aber das Bild gefällt mir trotzdem ;)
2016/02/07 13:09 , Jens Vischer
Klein aber fein.
Ansonsten keine Ahnung, auf den ersten Blick dachte ich an einen der beiden kleinen Seen des Bodensee.
2016/02/07 14:13 , Steffen Minack
Vielleicht 
Hemmenhofen gegen Steckborn?
2016/02/07 18:30 , Matthias Knapp
Ich denke mein erster Eindruck hat mich nicht getäuscht und Matthias liegt voll richtig.
2016/02/07 19:47 , Steffen Minack
Habe ich mir doch gedacht, dass dieses um die Mittagszeit eingestellte Rätsel bis zu meiner Rückkehr aufgelöst ist.

Glückwunsch Matthias, war für Dich ja heimatnäher und wohl leichter als Sreduan ;-) ... und Steffen Du hattest schon den richtigen "Riecher"!!

Kleine Beschreibung folgt ...
2016/02/07 20:23 , Hans-Jörg Bäuerle
Ja, Hans-Jörg, 
heimatnäher schon, aber ich fand es schwerer als "Sreduan". Denn außer meinem Instinkt, der mir sagte "Bodensee" (mich aber auch ebenso gut hätte täuschen können) und der offensichtlichen Blickrichtung nach Süden gab es kaum klare Anhaltspunkte, nach denen man gezielt suchen konnte. Die Gebäude in Steckborn sind - jedenfalls auf meinem Bildschirm - nicht wirklich klar erkennbar, anders als die Burg von "Sreduan" neulich. Letztlich habe ich es nur über das markante schmale Wäldchen entziffert, das gegenüber zum Horizont hinaufzieht.
2016/02/07 21:22 , Matthias Knapp
Da kann ich gar nicht anders als zuerst meine Freude darüber zum Ausdruck zu bringen, nicht mehr zu Klausurtagungen zu müssen...unsere waren immer in Bad Wildungen Hessen...Klein aber besonders fein kann ich hier nur sagen und die Bäume sind hinsichtlich von "Klährchen" ja auch immer unsere Freunde. Herzliche Grüße Velten
2016/02/08 03:46 , Velten Feurich
Ein wunderschönes Winterpanorama! Bei Aufnahmen gegen die Sonne tue ich mich immer sehr schwer - Du hast das hier perfekt gelöst.

LG Markus
2016/02/08 18:52 , Markus Ulmer
Der Zufall hat mir dieses Motivpanorama jetzt zugespielt, da ich es voriges Jahr offenbar verpaßt hatte, und es gefällt mir so, das ich es gleich außerhalb der passenden Jahreszeit würdigen muß - nicht nur wegen der Nähe zu Hesses Gaienhofen.
2017/07/10 23:13 , Heinz Höra

Leave a comment


Hans-Jörg Bäuerle

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100