Thüringer Becken trifft Thüringer Wald   41447
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Dün
2 Goldbach
3 Rehberg 893 m, 87 km
4 Hochheim
5 Brocken 1141 m, 93 km
6 Remstädt
7 Abtsberg 413 m
8 Pfullendorf
9 Eschenbergen
10 Fahner Höhe
11 Molschleben
12 Ettersberg (Weimar) 482 m, 42 km
13 Riecheimer Berg 513 m
14 Margarethenkirche
15 Großer Seeberg 409 m
16 Gotha
17 Schloss Friedenstein
18 Kleiner Seeberg 356 m
19 Wachsenburg 421 m
20 Schlossleite 400 m
21 Mühlburg
22 Reinsburg 604 m
23 Langer Berg 807 m, 46 km
24 Truppenübungsplatz Ohrdruf
25 Kienberg 774 m
26 Kickelhahn 861 m, 36 km
27 Tanklager Emleben
28 Rumpelsberg 799 m
29 Kienberg 720 m
30 Schneekopf 978 m, 34 km
31 Großer Beerberg 983 m, 34 km
32 Oberhof
33 Donnershauk 894 m
34 Schmalkalder Loibe 886 m
35 Hinterer Höhenberg 814 m, 21 m
36 Körnberg 633 m
37 Spießberg 749 m
38 Regenberg 734 m
39 Abtsberg 697 m
40 Kalte Haide 831 m
41 Trockenberg 808 m
42 Großer Inselsberg 916 m, 19 km
43 Freundwarte
44 Hübelskopf 695 m
45 Drehberg 754 m
46 Weißenberg 725 m
47 Kahle Koppe 690 m
48 Breitenberg 698 m
49 Ringberg 639 m, 22 km

Details

Location: Bürgerturm Gotha, Krahnberg (Thüringen) (433 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 26. Juli 2015
Den Blick aus der Rhön zum Thüringer Wald kenne ich gut. Von der anderen Seite sah ich ihn aber noch nie und auch das Land dahinter war mir aus eigener Anschauung so gut wie unbekannt. Daher war ich sofort dafür, als Jörg Nitz bei unserer Sommertour vorschlug, den Bürgerturm bei Gotha als nächstes anzusteuern. Sogar der Brocken im Harz war zusehen, leider nicht unverstellt durch Windräder. Wie ich von anderen Besuchern erfuhr, sind die meisten der zahlreichen Windräder im Panorama deutlich jünger als der 2009 errichtete Bürgerturm. Für einen ungehinderten Ausblick kamen Jörg und ich also zu spät. Mir unverständlicherweise wurde der Bürgerturm nicht am höchsten Punkt des Krahnbergs (431 m) errichtet, sondern südöstlich davon an einem etwa die Turmhöhe niedrigeren Punkt. Bäume versperren den Ausblick nach Nordwesten. Dieser Bereich fehlt daher im Panorama. Hätte man den Bürgerturm auf den Gipfel des Krahnbergs gebaut, könnte man nicht nur ungehindert in diese Richtung schauen sondern wahrscheinlich auch über die Windräder hinweg.

43 HF-Freihandaufnahmen mit meiner G15 und 98 mm KB.

Comments

Erstaunlich finde ich den Farbunterschied zu meinem Pano von selber Stelle. Für mich wieder ein to do an meinem Pano: Die Schatten muss ich doch kräftig aufhellen. Hätte ich bloß früher Lightroom angeschafft. Die ganzen Nachbearbeitungen wären mir erspart geblieben.
P.S.: Auf Dein nächstes Pano aus meiner direkten Heimatnähe bin ich schon sehr gespannt!
LG Jörg
2015/12/14 18:55 , Jörg Nitz
Wieder mal ein hervorragender Beitrag zur Landeskunde. VG Martin
2015/12/14 21:13 , Martin Kraus
Eure gemeinsame Unternehmung ermöglicht einen sehr interessanten Vergleich vom gleichen Standort! Der Aufhellung des Vordergrundes gebe ich in Deinem Panorama den Vorzug, der Himmel erscheint mir mit den unterschiedlichen Farbnuancen hingegen bei Jörg N. schlüssiger gestaltet ... so mein subjektives Feedback.

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2015/12/16 18:33 , Hans-Jörg Bäuerle
Die Bäume im Vordergrund sind bei Dir wohl auch heller, weil Du einen Zeitpunkt fast ohne Schatten erwischt hast. Beide Aufnahmen von gewohnt hoher technischer Qualität, bei Jörg N. gefällt mir der größere Himmelsanteil etwas besser.
2015/12/19 07:12 , Friedemann Dittrich

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100