Die Steine im letzten Licht   71548
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Bernhardstein
2 Höhe 396m 24km
3 Festung Königstein 352m 5km
4 Rüdenberg 444m 26km
5 Lilienstein 416m 7km
6 Brandaussicht
7 Valtenberg 587m 28km
8 Waitzdorfer Höhe 414m 12km
9 Hoher Hahn 532m 25km
10 Gickelsberg 413m 14km
11 Unger 537m 19km
12 Ruhebänke 532m 21km
13 Pfaffenstein 434m 4km
14 Barbarine
15 oberhalb Sebnitz 20km
16 Hochbuschkuppe 430m 18km
17 Gorisch 448m 6km
18 Tanecnice Tanzplan 598m 23km
19 Papststein 452m 7km
20 Hohe Liebe 401m 14km
21 Hrazeny 610m 30km
22 Hoher Torstein 424m 13km
23 Plissenberg 593m 29km
24 Kohlbornstein 371m 9km
25 Carolafelsen 458m 15km
26 kleiner Winterberg 500m 16km
27 Wolfsberg 581m 31km
28 Rosental
29 großer Winterberg 556m 16km
30 Aussicht am Lampertstein 400m 2km
31 großer Zschirnstein 561m 10km

Details

Location: bei Bielatal (418 m)      by: Steffen Minack
Area: Germany      Date: 16.11.2015
21HF@140mm, f5, 1/250, ISO80

Auf diesem Aussichtspunkt war ich schon mehrmals, aber nie spielte das Licht mit. Nun hatte ich Glück und die Sonne war bis zum Untergang nicht durch Wolken verdeckt. Das Schlechtwetter, was hier sichtbar von Norden näher kommt nahm sich zum Glück Zeit.

Die Bilder entstanden ca. 20min vor Sonnenuntergang, als das Licht schön gelb wurde und die Wärme deutlich nachließ.

Bis vor ca. 100 Jahren soll hier ein hölzerner Aussichtsturm gestanden haben, genaueres konnte ich aber nicht heraus bekommen.

Diverse Berge die laut UDeuschle bis 68km sichtbar sein sollten sind durch Wälder verdeckt, so dass sich die Sicht im gezeigten Bereich auf 31km beschränkt.

Comments

Das Warten hat sich gelohnt, schönes Licht, dass die herbstlich gefärbten Wälder schön zur Geltung kommen lässt.
2015/11/21 10:54 , Jens Vischer
Das Motiv gefällt mir ausgezeichnet. Bei diesem Pano kommt Deine Vorliebe für knallige Farben und extreme Kontraste besonders zum Vorschein. Sie scheint aber in diesem Fall nicht den Mehrheitsgeschmack zu treffen - und leider auch nicht meinen. Es gilt hier aber nicht unbedingt "Mainstream-Panos" zu veröffentlichen, sondern natürlich müssen sie einem selbst gefallen.
LG Jörg
2015/11/22 22:00 , Jörg Nitz
Toll, dass Du in der hier viel panoramisierten Sächsischen Schweiz noch einen bisher nicht abgedeckten wunderschönen Aussichtspunkt präsentierst. Auch auf mich wirkt das Pano etwas rotstichig, aber durchaus noch natürlich bei der diesjährigen Herbstfarbenpracht. LG Wilfried
2015/11/23 09:22 , Wilfried Malz
Ja mir war natürlich klar, dass die Mehrheit die Farben als zu unnatürlich empfindet. Aber einige kennen sicher die kurzen Momente welche es bei einigen Sonnenuntergängen (bzw Aufgängen gibt). Da hat man das Gefühl als hätte einer plötzlich einen Filter vor die Sonne gemacht. Ich war mit meinen Serien eigentlich schon fertig und war mit einem Einheimischen ins Gespräch gekommen, den ich dort in der Nähe schon mal getroffen hatte. Plötzlich änderte sich das Licht erheblich und ich habe noch ein paar Serien gemacht.
Das Pano ist mit Panoramastudio 2 gestitcht und zwar gleich die RAWs, da ich bei bestimmten Himmelsfarben das bekannte Ringproblem mit vorher entwickelten Bildern habe. Mit hugin habe ich es natürlich auch probiert, weil dort qualitativ bessere Panos erzeugt werden. Aber die teils sehr zeitaufwendigen manuellen Eingriffe zum erzeugen eines realen Horizonts nerven schon....wobei ich noch nicht alle Parameter & Algorithmen getestet habe. Kann nicht mal jemand ein plugin schreiben, wo man den simulierten Horizont als Masterhorizont verwenden kann.... ;-)

Nachbearbeit ist das Pano dann mit dem Neutralhazer und zwar etwa 10% unter den vorgeschlagenen Einstellungen und 10% Tiefenaufhellung.
Somit sah es so aus, wie ich es in Erinnerung hatte.
Der Eindruck, welche Panos mir am besten gefallen, hängt natürlich auch mit der Tageszeit zusammen, bei der ich am liebsten wegen des Lichtes unterwegs bin: Sonnenauf & Untergang. Ich habe diverse Panos bei normalen/harten Licht gemacht, die mir aber zu fade sind, um sie hier zu zeigen.

Irgendwie hat sich auf p-p.net irgendwie eh was geändert (ich bin seit April aktiv dabei, aber seit Jahren stiller Betrachter/Bewunderer gewesen).
Da steht das tolle Pano von Jörg (herbstlicher Schwarzwaldblick) schon 22h hier und hat 116 Betrachter aber gerade einmal nur 3 Berwertungen - was ich nicht verstehen kann. Ein Oldtimer in der linken Ecke findet da mehr Zuspruch...
2015/11/23 19:22 , Steffen Minack
Ich bin ein Freund kräftiger Farben, gerade im Herbst. Das ist hier für mich noch im Rahmen. Als "Letztes Licht" würde ich so viel Sonne aber noch nicht bezeichnen, eher als "Spätes Licht".
2015/11/26 15:06 , Jörg Braukmann
Ich könnte es mir mit leicht weniger Sättigung auch gut vorstellen, ist aber Geschmacksache und auch so ein herrliches Pano! Die Stimmung begeistert mich ebenso wie der neue, unbekannte Standort.
2015/11/30 11:23 , Friedemann Dittrich
@Jörg, da stimme ich dir im Prinzip zu. Bei meinen ersten Versuchen von diesem Standort war die Sonne schon ca. 30min vor Sonnenuntergang durch tiefe Wolken weg, hier war es nun mal anders. Es war das letzte helle Licht.

@Fried, die Sättigung zu reduzieren war bisher ein Unding für mich. Inzwischen habe ich das schon bei einigen Panos gemacht. Diese habe ich aber wegen einiger Fehler nicht hochgeladen. Bei diesem hier hatte ich das auch probiert. Es wäre sicher mainstreamiger geworden, mit dem Ergebnis war ich persönlich aber nicht zufrieden.
2015/11/30 18:21 , Steffen Minack

Leave a comment


Steffen Minack

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100