vereiste Berglandschaften   101888
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Santa Cruz 6.295 m
2 Cerro Punta Callhuash 4701 m
3 Einstieg Ferarri Route
4 French Direct Route
5 Quitaraju 6.036 m

Details

Location: oberhalb Alpamayo Hochlager (5400 m)      by: Patrick Runggaldier
Area: Peru      Date: 10.06.2015
Respektvoll war der Blick in die vereiste Wand des Alpamayo.
Der ganze Berg ist von einer dicken Eis- und Schneeschicht überzogen.

Auch wenn am Bild nicht erkennbar, werden die Anden sehr stark von der Klimaerwärmung in Mitleidenschaft gezogen. Der Weg hinauf zum Hochlager gestaltet sich durch den starken Gletscherrückgang immer schwieriger, die Randspalten werden immer größer und breiter und werden somit mit der Zeit unpassierbar werden.

Das Bild entstand kurz nach dem Abstieg über die French Direkt Route, welche auch zum Aufstieg begangen werden musste. Die etwas leichtere und kürzere Ferarri Route führt links davon hinauf zu einem tieferen Nebengipfel des Alpamayo. Diese Route wird in den letzten Jahren eher selten begangen, da sie sehr dem Eisschlag ausgesetzt ist.

Hochauflösend unter: http://www.mountainpanoramas.com/___p/___p.html?panoid=2015_R1

14 Hk Aufnahmen, f 8,0, 1/500s, Iso 100, Bw 12 mm x 1.5 KB;

Comments

Ein eisiges Bollwerk vor der Nase. Kommt gut rüber! VG Peter
2015/11/15 11:07 , Peter Brandt
Kreative Routenwahl, einfach mal gerade aus hoch ;)
2015/11/15 11:25 , Jens Vischer
Die spinnen, die Gallier ;-)
Faszinierende Ecke. Kann mir aber gut vorstellen, daß von diesen Eisnasen und -wülsten gelegentlich mal was runterkommt.
VG Martin
2015/11/15 15:41 , Martin Kraus
Fantastische Eindrücke Patrick! Wie würdest du denn persönlich die Schwierigkeit an diesem Berg einschätzen!? Kann man da Vergleiche zu Alpenbergen ziehen oder ist das eine komplett andere Welt?!

LG Seb
2015/11/15 16:18 , Sebastian Becher
Servus Sebastian,
eigentlich ist es schon eine komplett anderer Welt, weil die Höhe eine ganz entscheidende Rolle spielt. Durch Überanstrengung und schlechte Akklimatisierung kann das schnell zu einem jähen Ende führen. Wir haben viel Zeit auf der Höhe verbracht und vorher andere etwas tiefere Gipfel bestiegen. Der Gipfel wurde von unserem Bergführer mit Fixseilen eingerichtet, was den Aufstieg um ein vielfaches erleichtert, trotzdem ist die Wand sehr steil und immer wieder flogen große Eisbrocken von oben senkrecht runter. Auch beim Abseilen musste man stets konzentriert und bei der Sache sein.
lg. Patrick
2015/11/15 22:00 , Patrick Runggaldier
E una via di cresta è improponibile per via delle cornici, o cosa?
2015/11/16 10:21 , Pedrotti Alberto
Si giusto Alberto, se no la via andrebbe per la cresta.
saluti
2015/11/16 18:51 , Patrick Runggaldier
Klasse. Schaut frostig aus...

Beste Grüße,
J
2015/11/16 22:30 , Jörg Engelhardt
"Zum Greifen nah ..." - doch die Perspektive trügt wie immer vor einer Wand!!! Herrliches Panorama eines faszinierenden Berges im fernen Land!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2015/11/17 19:04 , Hans-Jörg Bäuerle
unglaublich diese eisigen Welten. LG Alexander
2017/02/26 21:20 , Alexander Von Mackensen

Leave a comment


Patrick Runggaldier

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100